Raijintek Silenos Pro: Große Gehäuselüfter blinken hinter Glas

Max Doll 43 Kommentare
Raijintek Silenos Pro: Große Gehäuselüfter blinken hinter Glas
Bild: Raijintek

Gehäuse setzen wieder vermehrt auf Mesh statt Glas und begründen dies mit besseren Temperaturen im Innenraum. Raijintek geht noch andere Wege: Der Midi-Tower Silenos Pro setzt zwei große 200-mm-Lüfter hinter eine vier Millimeter dicke Glasfront, damit deren RGB-LEDs in Szene gesetzt werden können.

Aufgebaut ist das Gehäuse wie nahezu jeder aktuelle Midi-Tower. Unter einer Blende am Boden finden sich Netzteil, vor dem eine einfache HDD-Halterung sitzt. Diese nimmt ein 3,5"-Laufwerk auf, an ihrer Oberseite kann ein weiterer Datenträger (2,5“ oder 3,5") befestigt werden. Weitere 2,5"-Datenträger lassen sich in unmittelbarem Sichtbereich auf der Netzteil-Blende, vor dem Mainboard sowie auf der Rückseite des Mainboard-Trays montieren.

Einschränkungen für Komponenten werden kaum gemacht. Eine Längenbeschränkung von 320 Millimeter für Grafikkarten schließt nur die allergrößten Triple-Fan-Modelle im High-End-Bereich von der Nutzung aus. Gleiches gilt für Kühler. Eine Höhenbeschränkung von 166 Millimeter erlaubt die Verwendung nahezu aller Tower-Modelle, lediglich einzelne Produkte werden ausgeschlossen.

Die beiden 200-mm-Lüfter an der Front können durch 140-mm- oder drei 120-mm-Modelle getauscht werden, wodurch der Einbau eines 360-mm-Radiators möglich wird. Potentielle Problemzone ist wie bei allen Glas-Gehäusen der Abstand zwischen Lüftern und Luftöffnungen: Wird zu dicht hinter einer geschlossenen Fläche rotiert, leidet die Fördermenge.

Unter dem Deckel können zwei 120- oder 140-mm-Ventilatoren oder ein 2280-mm-Radiator nachgerüstet werden. Ein weiterer RGB-Lüfter arbeitet im Heck des Silenos Pro. Staubfilter gibt es an der Unter- und Oberseite des Gehäuses. Am I/O-Panel stehen HD-Audio- und zwei USB-2.0-Anschlüsse zur Verfügung. Moderne USB-3.0-Ports besitzt das Gehäuse nur einen.

Preis und Verfügbarkeit

Im Handel kann das Silenos Pro bereits bezogen werden. Erste Händler rufen Preise ab rund 70 Euro auf. Damit gehört das Modell zu den günstigeren Gehäusen, die an zwei Seiten verglast sind.

Raijintek Silenos Pro
Mainboard-Format: ATX, Micro-ATX
Chassis (L × B × H): 403 × 215 × 460 mm (39,86 Liter)
Seitenfenster
Material: Stahl, Glas
Nettogewicht: 6,50 kg
I/O-Ports: 1 × USB 3.0, 2 × USB 2.0, HD-Audio, RGB-Beleuchtung
Einschübe: 1 × 3,5"/2,5" (intern)
1 × 3,5" (intern)
6 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 7
Lüfter: Front: 2 × 200/140 mm oder 3 × 120 mm (2 × 200 mm inklusive)
Heck: 1 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Deckel: 2 × 140/120 mm (optional)
Staubfilter: Deckel, Netzteil, Boden
Kompatibilität: CPU-Kühler: 166 mm
GPU: 320 mm
Netzteil: Unbeschränkt
Preis: ab 66 €