CES 2020

Galaxy 10 & Note 10 Lite: Teure Leicht-Versionen bleiben in der Oberklasse

Sven Bauduin 45 Kommentare
Galaxy 10 & Note 10 Lite: Teure Leicht-Versionen bleiben in der Oberklasse
Bild: Samsung

Samsung stellt mit dem Galaxy S10 Lite und dem Galaxy Note 10 Lite die preiswerteren Versionen seiner Premium-Serien Galaxy S10 (Test) und Galaxy Note 10 (Test) vor und erweitert diese neben den bereits bekannten „Plus“-Varianten um jeweils eine „Lite“-Version mit leicht reduzierter Ausstattung und schwächerer Hardware.

Premium-Qualität zu Mittelklasse-Preisen

Unter dem Titel „Premium-Qualität für breite Käuferschaft“ verspricht Samsung in seiner Pressemitteilung, das Leistungsniveau der Galaxy S- und Note-Reihen hinsichtlich Kameratechnologie, Display und Akku auch bei den „Lite“-Modellen beizubehalten, aber günstiger anzubieten.

Snapdragon 855 und Exynos 8895

Bei der Wahl des SoC entscheidet sich Samsung für zwei ganz unterschiedliche Herangehensweisen und spendiert dem Galaxy S10 Lite mit dem Qualcomm Snapdragon 855 auf ARM-Cortex-A76-Basis die modernere SoC inklusive dem auf 2,84 GHz taktenden „Prime-Core“ des Kryo-485.

Zum Vergleich dazu muss sich das Galaxy Note 10 Lite mit einem bereits etwas betagteren 64-Bit Octa-Core-SoC vom Typ Exynos 8895 aus der 10-nm-Fertigung des Herstellers begnügen – der Snapdragon 855 des Galaxy S10 Lite fällt im 7-nm-Prozess bei TSMC vom Band und spielt eine Leistungsklasse höher als der Exynos.

Auch beim Arbeitsspeicher liegen die Vorteile beim Galaxy S10 Lite, welches auf 8 GB RAM zurückgreifen kann. Anwender müssen beim Galaxy Note 10 Lite mit 6 GB RAM vorlieb nehmen. Beim Festspeicher, Display und Akku herrscht hingegen Gleichstand, beide Smartphones besitzen 128 GB Flash-Speicher, der – wenn auf eine zweite Nano-SIM verzichtet wird – per microSD um bis zu einem Terabyte Speicherplatz erweitert werden kann sowie ein 6,7 Zoll großes Super-AMOLED-Display mit Full-HD+-Auflösung und 2.400 × 1.080 Pixeln. Beide Modelle besitzen einen Akku mit einer Kapazität von 4.500 mAh.

Galaxy S10 Lite in Prism White
Galaxy S10 Lite in Prism White (Bild: Samsung)
Galaxy Note 10 Lite in Aura Black
Galaxy Note 10 Lite in Aura Black (Bild: Samsung)

Zwei unterschiedliche Triple-Kameras

Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal stellen die verbauten Kameras dar, die sich zwar jeweils aus drei Sensoren zusammensetzen, im Detail aber unterschiedliche Ansätze verfolgen. Das Galaxy S10 Lite besitzt neben seiner Hauptkamera mit einem 48-MP-Sensor und Weitwinkel einen 12-MP-Sensor mit Ultra-Weitwinkel und einen 5-MP-Makro-Sensor.

Das Galaxy Note 10 Lite kombiniert seine Hauptkamera mit 12-MP-Sensor und Dual Pixel ebenfalls mit einem Ultra-Weitwinkel und 12-MP-Sensor sowie einem 12-MP-Tele-Sensor. Beide Smartphones besitzen einen OIS zur Bildstabilisierung und eine Front-Kamera mit 32 Megapixeln.

Kamera des Galaxy S10 Lite in Prism White
Kamera des Galaxy S10 Lite in Prism White (Bild: Samsung)
Kamera des Galaxy Note 10 Lite in Aura Black
Kamera des Galaxy Note 10 Lite in Aura Black (Bild: Samsung)

Beide Smartphones werden während der CES 2020 vom 7. bis 10. Januar in Las Vegas erstmals zu sehen sein und sollen im Laufe des ersten Quartals 2020 im Samsung Online Shop und im deutschen Handel erhältlich sein. Samsung nennt eine UVP von 649 Euro für das Galaxy S10 Lite und 599 Euro für das Galaxy Note 10 Lite.

Samsung Galaxy S10 Lite
Samsung Galaxy Note 10 Lite
Samsung Galaxy S10e
Software:
(bei Erscheinen)
Android 10.0 Android 10.0, ? Android 9.0
Display: 6,70 Zoll
2.400 × 1.080, 393 ppi
Super AMOLED
5,80 Zoll
1.080 × 2.280, 435 ppi
Full HD+ Super AMOLED, HDR, Gorilla Glass 5
Bedienung: Touch, Fingerabdrucksensor, Gesichtsscanner Touch, Stylus, Fingerabdrucksensor, Gesichtsscanner Touch, Fingerabdrucksensor, Gesichtsscanner
SoC: Qualcomm Snapdragon 855
4 × Cortex-A76, 2,84 GHz
4 × Cortex-A55, 1,80 GHz
7 nm, 64-Bit
Samsung Exynos 8895
4 × Exynos M2, 2,31 GHz
4 × Cortex-A53, 1,69 GHz
10 nm, 64-Bit
Samsung Exynos 9820
2 × Exynos M4, 2,73 GHz
2 × Cortex-A75, 2,31 GHz
4 × Cortex-A55, 1,95 GHz
8 nm, 64-Bit
GPU: Adreno 640
600 MHz
Mali-G71 MP20
546 MHz
Mali-G76 MP12
RAM: 8.192 MB
LPDDR4X
6.144 MB
LPDDR4X
6.144 MB
LPDDR4X
Variante
8.192 MB
LPDDR4X
Speicher: 128 GB (+microSD) 128 / 256 GB (+microSD)
1. Kamera: 48,0 MP, 2160p
LED, f/2,0, AF, OIS
12,0 MP, 2160p
LED, f/1,7, AF, OIS
12,0 MP, 2160p
LED, f/1,5, AF, OIS
2. Kamera: 12,0 MP, f/2,2, AF 16,0 MP, f/2,2
3. Kamera: 5,0 MP, f/2,6, AF 12,0 MP, f/1,7, AF Nein
4. Kamera: Nein
5. Kamera: Nein
1. Frontkamera: 32,0 MP
f/2,2
10,0 MP, 2160p
Display-Blitz, f/1,9, AF
2. Frontkamera: Nein
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: HSPA+ HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Advanced Advanced Pro
↓2.000 ↑316 Mbit/s
5G: ? Nein
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac
Wi-Fi Direct
802.11 a/b/g/n/ac/ax
Wi-Fi Direct, Miracast
Bluetooth: 5.0 LE
Ortung: ? A-GPS, GLONASS, BeiDou, Galileo
Weitere Standards: NFC USB 3.1 Typ C, NFC
SIM-Karte: Nano-SIM, Dual-SIM
Nano-SIM
Variante
Nano-SIM, Dual-SIM
Akku: 4.500 mAh
fest verbaut
3.100 mAh (11,49 Wh)
fest verbaut, kabelloses Laden
Größe (B×H×T): 75,6 × 162,5 × 8,10 mm 76,1 × 163,7 × 8,70 mm 69,9 × 142,2 × 7,90 mm
Schutzart: ? IP68
Gewicht: 186 g 199 g 150 g
Preis: 649 € 599 € 749 € / – / ab 476 €