Alienware: Aurora R10 Ryzen Edition startet ab März in Europa

Sven Bauduin
78 Kommentare
Alienware: Aurora R10 Ryzen Edition startet ab März in Europa
Bild: Dell

Dell bringt seinen extravaganten Gaming-PC Alienware Aurora R10 nun auch in der neuen Ryzen Edition zu Preisen ab 1.099 Euro nach Europa. Bereits Mitte November des vergangenen Jahres startete der Gaming-PC für Kreative mit Ryzen 9 3950X in der 10. Revision unter der Bezeichnung „New Aurora Ryzen Edition“ in den USA.

Ab dem 3. März auch in Europa

Die Alienware-R10-Serie mit AMD Ryzen 3000 (Test) bietet in der Spitzenkonfiguration maximal einen AMD Ryzen 9 3950X (Test) und ist damit die erste Baureihe von Alienware überhaupt, die auf eine Plattform und Prozessoren von AMD setzt.

Alle Konfigurationen basieren laut Dell auf einem Mainboard im Micro-ATX- Format und einem B550A-Chipsatz, welcher als OEM-Version Herstellern von Komplettsystemen vorbehalten bleibt und im Grunde nicht mehr als ein umbenannter B450-Chipsatz ist.

Los geht's ab 1.099 Euro

Bis auf den Startpreis von 1.099 Euro für die kleinste Konfiguration nennt Dell bislang keine technischen Details zum Europastart des extravaganten Gaming-PCs.

In den USA markieren ein AMD Ryzen 5 3500, 8 GB DDR4-Arbeitsspeicher vom Typ Kingston HyperX Fury mit einer Geschwindigkeit von 2.666 MT/s sowie eine AMD Radeon RX 5700 (Test) mit 8 GB GDDR6 und eine Festplatte mit 1 TB Speicherplatz den Einstieg in die neue Aurora R10 Ryzen Edition von Alienware.

Das EM-2024-Tippspiel ⚽ auf ComputerBase – heute schon getippt?