DuZeru OS 4.1 („Maracajá“): Leichtgewicht vom Zuckerhut auch für ältere Hardware

Sven Bauduin 23 Kommentare
DuZeru OS 4.1 („Maracajá“): Leichtgewicht vom Zuckerhut auch für ältere Hardware

Die brasilianische Linux-Distribution DuZero OS 4.1 basiert auf dem stabilen Release von Debian 10 („Buster“) und eignet sich auch für ältere Hardware. Mit dem schlanken Xfce-Desktop begnügt sich die Standard-Installation mit 4,5 GB Festplattenspeicher, einem Prozessor mit einem Gigahertz Taktfrequenz und 512 MB Arbeitsspeicher.

Maracajá, so der Codename der aktuellen Version, bietet mit seinem 1,3 GB großen und auf AMD64 optimierten Systemabbild DuZeru 4.1 (ISO) neben seiner soliden Debian-Basis sowie dessen Repositories auch aktuelle Anwendungen wie den Webbrowser Chromium 80.0 und den neuesten VLC Media Player 3.0.8.

Mit Hilfe eines entsprechenden Tools wie Rufus 3.8 lässt sich das Betriebssystem schnell und unkompliziert auf einen USB-Datenträger kopieren und als Live-System testen. Mit der grafischen Installationsroutine Calamares wandert DuZeru OS 4.1 genauso schnell auf die Festplatte oder SSD und lässt sich dauerhaft nutzen.