Budget-Gehäuse: Zalman T7 kommt mit Mesh, das S5 mit RGB und Glas

Max Doll 33 Kommentare
Budget-Gehäuse: Zalman T7 kommt mit Mesh, das S5 mit RGB und Glas
Bild: Zalman

Zalman platziert zwei neue Midi-Tower im unteren Preissegment. Das T7 ist ein relativ breites Budget-Gehäuse mit Mesh-Front, das doppelt so teure S5 ein stärker geschlossenes Modell mit einer bunt beleuchteten Vorderseite und Glasfenster.

Zalman T7 bietet genug Platz

Das aktuell ab rund 30 Euro erhältliche T7 ist ein vergleichsweise kurzes Gehäuse mit Acryl-Seitenfenster, das an Scharnieren aufgehängt wird. Aufgrund seiner Dimensionen kann es lediglich 305 Millimeter lange Grafikkarten aufnehmen. Besonders lange High-End-Modelle sind vom Einsatz ausgeschlossen, finden aber ohnehin selten in einem Budget-Gehäuse Verwendung. Kühler können bis zu einer Höhe von 160 Millimetern verwendet werden. Das ist in diesem Preisbereich noch keine Selbstverständlichkeit und erlaubt den Einsatz fast aller Modelle in Tower-Bauform.

Festplatten werden im 2,5"-Format vor und hinter dem Mainboard-Tray verschraubt. Größere Datenträger landen zwar unter der Blende im unteren Bereich des T7, aber nicht in einem Käfig. Stattdessen wird – auch das ist ein Zugeständnis an den Preis – ein Datenträger direkt am Boden verschraubt, der andere unter die Blende gesetzt. Zur Kühlung dienen zwei 120-mm-Lüfter (1.100 U/Min), vier weitere können auf Vorder- und Oberseite verteilt nachgerüstet werden. Auf der Netzteil-Abdeckung finden darüber hinaus zwei weitere Modelle im gleichen Format Platz.

Das S5 leuchtet

Für rund 60 Euro bieten Händler das ähnlich aufgebaute S5 an, das eine geschlossene Front mit RGB-LEDs besitzt. Das teurere Modell setzt auf echtes Glas an der Seite, einzelne Halterungen für 2,5"-Laufwerke, die auf den Zwischenboden sowie die Rückseite des Mainboards verteilt werden, sowie einen HDD-Käfig.

Die Lüfterausstattung unterscheidet sich nicht: Zwei 120-mm-Modelle (1.100 U/Min), davon ein beleuchtetes, werden mitgeliefert, vier weitere können nachgerüstet werden. Unter den Deckel passen abweichend auch zwei größere 140-mm-Lüfter. Ein 240-mm-Radiator lässt sich darüber hinaus an einer Halterung direkt über dem CPU-Sockel platzieren. Laut Zalman könne so die RGB-Beleuchtung der Kühler-Lüfter gezeigt werden. Die Luftbeförderung in das und aus dem Gehäuse müssen bei einer solchen Montage aber alleine die Gehäuselüfter übernehmen.

Zalman T7 Zalman S5
Mainboard-Format: ATX, Micro-ATX
Chassis (L × B × H): 384 × 202 × 438 mm (33,97 Liter)
Seitenfenster
398 × 212 × 465 mm (39,23 Liter)
Seitenfenster
Material: Kunststoff, Stahl, Acryl Kunststoff, Stahl, Glas
Nettogewicht: 3,20 kg 5,80 kg
I/O-Ports: 1 × USB 3.0, 2 × USB 2.0, HD-Audio 1 × USB 3.0, 2 × USB 2.0, HD-Audio, RGB-Beleuchtung
Einschübe: 2 × 3,5"/2,5" (intern)
4 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 7
Lüfter: Front: 3 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Heck: 1 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Deckel: 2 × 120 mm (optional)
Innenraum: 2 × 120 mm (optional)
Front: 3 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Heck: 1 × 120 mm (1 × 120 mm inklusive)
Deckel: 2 × 140/120 mm (optional)
Innenraum: 2 × 120 mm (optional)
Staubfilter:
Kompatibilität: CPU-Kühler: 160 mm
GPU: 305 mm
Netzteil: 150 mm
CPU-Kühler: 163 mm
GPU: 240 mm
Netzteil: 190 mm
Preis: ab 30 € ab 50 €