HG Computer Osmi 3.1: 8,6 Liter Volumen für einen Wohnzimmer-Quader

Max Doll
55 Kommentare
HG Computer Osmi 3.1: 8,6 Liter Volumen für einen Wohnzimmer-Quader
Bild: HGC

Das SFF-Segment gewinnt für Hersteller weiter an Attraktivität. Jüngster Neuzugang in diesem Bereich ist das Osmi 3.1 von HG Computer, das auf ein Volumen von rund 8,6 Litern kommt. Der kompakte Mini-ITX-Quader zielt mit einem schlichten Design und geringer Bautiefe auf Standorte neben Fernsehern in Wohnzimmern.

Zum schlichten Erscheinungsbild trägt die geschlossene Verkleidung an Front und Seiten bei. Sie wird nur durch ein Hersteller-Logo aufgebrochen. Auf I/O-Ports verzichtet das Gehäuse, der Power-Button sitzt an der Rückseite. Geöffnet sind lediglich Deckel und Boden. Dort kann bei Bedarf ein 140-mm-Lüfter installiert werden, der Luft von außen ansaugt und vertikal durch das Chassis bläst.

Begrenzter Platz

Ungewöhnliche Platzierungen von Komponenten, etwa mit Hilfe von Riser-Kabeln, sind im Osmi 3.1 nicht zu finden. Zwei 2,5"-Festplatten verschwinden hinter dem Mainboard, das Netzteil wiederum sitzt über dem CPU-Sockel. Verbaut werden muss allerdings ein Modell im SFX- oder SFX-L-Formfaktor mit einer Tiefe von höchstens 100 Millimetern. Durch die kompaktere Bauform bleibt mehr Platz für CPU-Kühler, die 70 Millimeter hoch werden dürfen. Dadurch können erste Top-Blow-Modelle mit sechs Heatpipes verwendet werden, die auch leistungsfähigere Prozessoren mit erträglicher Lautstärke kühlen können.

Manche SFF-Gehäuse schreiben sich auf die Fahnen, auch leistungsfähigste Komponenten mit minimalem Fußabdruck unterzubringen. Das Osmi 3.1 gehört nicht dazu, denn auf einer Grundfläche von 18 × 18 Zentimetern lassen sich keine langen Grafikkarten nutzen. Das Limit liegt bei 170 Millimetern in der Länge und einer Breite von zwei Slots beziehungsweise 42 Millimetern. Maximal sind in diesem Format Modelle mit RTX-2060-GPU von Nvidia oder einer RX 570 von AMD erhältlich, die gleichwohl mit nur einem Lüfter gekühlt werden können.

Preis und Verfügbarkeit

Das HG Computer Osmi 3.1 ist in den Farben Schwarz und Weiß bereits für rund 221 Euro im Handel verfügbar. Es ist damit ähnlich teuer wie vergleichbar kompakte Gehäuse und demonstriert, dass das SFF-Segment zwar zunehmend Anbieter anzieht, aber keine riesigen Absatzmengen verspricht.

HG Computer Osmi 3.1
Mainboard-Format: Mini-ITX, Thin Mini-ITX
Chassis (L × B × H): 180 × 180 × 265 mm (8,59 Liter)
Material: Aluminium
Nettogewicht: 1,88 kg
I/O-Ports:
Einschübe: 2 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 2
Lüfter: Boden: 1 × 140 mm (optional)
Staubfilter:
Kompatibilität: CPU-Kühler: 70 mm
GPU: 170 mm
Netzteil: 100 mm
SFX-Formfaktor
Preis: