Quartalsbericht: Nvidia macht massiven Umsatz- und Gewinnsprung

Volker Rißka
83 Kommentare
Quartalsbericht: Nvidia macht massiven Umsatz- und Gewinnsprung
Bild: Nvidia

Der Jahresbeginn 2020 lief für Nvidia einmal mehr besser als erwartet, beim Umsatz und Gewinn steht ein deutliches Plus. Vor allem die Datacenter-Branche durfte mit bereits ersten verbuchten Ampere-Auslieferungen 80 Prozent beim Umsatz anwachsen und stellt damit einen neuen Rekord auf.

Ampere und Mellanox sind die Zukunft in Nvidias Datacenter

1,134 Milliarden US-Dollar Umsatz machte Nvidia noch nie zuvor in einem Quartal mit Profi-Lösungen. Und die Aussichten sind rosiger denn je zuvor in dem Bereich, denn nach der abgeschlossenen Übernahme von Mellanox wird auch dieser Geschäftsbereich in Zukunft unter Datacenter verbucht, was zusammen mit weiteren Nvidia-A100-Auslieferungen ein „solides zweites Quartal“ ermöglichen soll, wie es Nvidia diplomatisch in der Prognose beschreibt. Denn der Hersteller betonte wie zur Vorstellung des A100 bereits, dass der Chip in voller Produktion und dies der schnellste Start in der Nvidia-Geschichte sei.

Nvidias Umsatz nach Marktsegmenten
Nvidias Umsatz nach Marktsegmenten (Bild: Nvidia)

GeForce kommt gut durch die Coronakrise, Automotive nicht

Doch auch das Gaming-Geschäft mit GeForce-Grafikkarten lief sehr gut und machte gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres einen Sprung um 27 Prozent. Eine hohe Nachfrage nach allen Produkten sorgte dafür, gleichzeitig betonte Nvidia, dass durch die Bleibt-Zuhause-Regeln in vielen Ländern aufgrund der Coronakrise die Nutzung auf der GeForce-Plattform um über 50 Prozent anstieg und die Auswirkungen durch geschlossene Internet-Cafes in Asien mehr als aufwiegen konnte. Zwei Millionen Nutzer sind auf GeForce Now unterwegs.

Die Auswirkungen durch das Coronavirus spürt Nvidia am meisten im Automotive-Bereich. Nicht nur wurde dort erst die Produktion und Logistik zum Teil unterbrochen, die in vielen Ländern fast zum Erliegen gekommene Nachfrage sorgte für einen Umsatzrückgang und soll auch noch in vielen folgenden Quartalen anhalten. Für das zweite Quartal rechnet Nvidia mit über 50 Prozent Rückgang in diesem Bereich.

Nvidia: Umsätze und Erlöse seit Q1/2006 (Fiskaljahr) -4003211.0431.7642.4863.207Millionen US-Dollar Q1/2006Q3/2006Q1/2007Q3/2007Q1/2008Q3/2008Q1/2009Q3/2009Q1/2010Q3/2010Q1/2011Q3/2011Q1/2012Q3/2012Q1/2013Q3/2013Q1/2014Q3/2014Q1/2015Q3/2015Q1/2016Q3/2016Q1/2017Q3/2017Q1/2018Q3/2018Q1/2019Q3/2019Q1/2020Q3/2020Q1/2021  Umsatz  Nettogewinn

Für das zweite Quartal erwartet Nvidia erneut einen deutlichen Umsatzanstieg. Mellanox wird erstmals voll integriert geführt, im aktuellen Quartal erwirtschaftete der Bereich 429 Millionen US-Dollar. Die Prognose von 3,65 Milliarden US-Dollar Umsatz wäre dennoch ein großer Satz, denn im vergangenen Jahr waren es 2,68 Milliarden US-Dollar.