Poco F2 Pro: 499 Euro für Snapdragon 865, Quad-Kamera und keine Notch

Nicolas La Rocco
155 Kommentare
Poco F2 Pro: 499 Euro für Snapdragon 865, Quad-Kamera und keine Notch
Bild: Poco

Auf das 2018er Pocophone F1 lässt Xiaomi unter mittlerweile eigenständiger Marke heute das Poco F2 Pro folgen. Es basiert auf dem Redmi K30 Pro und dessen High-End-Ausstattung. Das Poco F2 Pro ist mit Snapdragon 865, Quad-Kamera und Display ohne Notch dank Pop-up-Frontkamera ausgestattet. Der Startpreis liegt bei 499 Euro.

Als das Pocophone F1 im Sommer 2018 ab 329 Euro von deutschen Händlern in das Sortiment aufgenommen wurde, weckte das Erinnerungen an die Flagship-Killer-Zeiten von OnePlus, als High-End-Smartphones zu Schnäppchenpreisen angeboten wurden. Für den Qualcomm Snapdragon 845 musste man andernorts deutlich mehr bezahlen.

Nachdem das im Februar dieses Jahres vorgestellte Poco X2 in der Mittelklasse angesiedelt und für den indischen Markt gedacht war, soll das Poco F2 Pro an frühere F1-Zeiten anknüpfen. Dafür ist es wieder mit Qualcomms aktuellem Top-SoC Snapdragon 865 ausgestattet, der je nach Speichervariante mit 6 GB LPDDR4X oder 8 GB LPDDR5 kombiniert wird. Der Festspeicher kommt auf 128 GB UFS 3.1 oder 256 GB UFS 3.1.

Redmi K30 Pro dient als Blaupause

Wem diese Eckdaten und das Design des Smartphones bekannt vorkommen, der muss innerhalb des Xiaomi-Konzerns nicht lange im Portfolio suchen. Die mittlerweile eigenständige Marke Poco bedient sich für das F2 Pro am Redmi K30 Pro. Das bedeutet auch, dass das Display ohne Notch auskommt, da die 20-Megapixel-Frontkamera oben aus dem Gehäuse fährt. Im unteren Bereich des 6,67 Zoll großen AMOLED-Bildschirms versteckt Poco einen Fingerabdrucksensor. Das Display arbeitet mit 60 Hz, aber 180 Hz Touch-Abtastrate.

Umgedreht fällt der Blick auf vier Kameras in kreisrunder Anordnung, die 64 Megapixel für die Hauptkamera, 5 Megapixel für den Zoom mit 50 mm Brennweite nach Kleinbildäquivalent und 13 Megapixel für das 123-Grad-Ultraweitwinkelobjektiv bieten. Das Teleobjektiv ist auch für Makroaufnahmen aus einem Abstand von minimal 3 cm zuständig. Bei Porträtaufnahmen werden über einen 2-Megapixel-Sensor Tiefeninformationen gesammelt, um den Bokeh-Effekt zu realisieren.

5G ohne Low-Band

Für die drahtlose Konnektivität im Mobilfunknetz ist das ausgelagerte Snapdragon-X55-Modem zuständig. Im Poco F2 Pro unterstützt es den Sub-6-GHz-Bereich nur auf den Bändern n77 und n79. Für das C-Band von Deutscher Telekom und Vodafone ist das Smartphone somit zwar problemlos geeignet, Vodafones Low-Band n28 bei 700 MHz wird aber nicht abgedeckt, ebenso fehlt 5G auf dem n1-Band mit 2.100 MHz der Deutschen Telekom. WLAN wird bis Wi-Fi 6 unterstützt, außerdem stehen Bluetooth 5.1, NFC und alle weltweit gängigen Navigationssatellitensysteme zur Auswahl.

Der Akku des Poco F2 Pro misst 4.700 mAh. Für den Ladevorgang ist ein 30 Watt starkes Netzteil verantwortlich, kabelloses Laden wird jedoch nicht unterstützt. An der Oberseite des Smartphones finden Nutzer einen 3,5-mm-Klinkenanschluss.

Poco will das F2 Pro ab heute zu Preisen von 499 Euro mit 6 GB RAM und 128 GB Speicher sowie 599 Euro mit 8 GB RAM und 256 GB Speicher in den Farben Neon Blue, Phantom White, Electric Purple und Cyber Grey auf den deutschen Markt bringen. Einer der Handelspartner zum Marktstart ist Gearbest, weitere wie Amazon sollen folgen.

Update 12.05.2020 16:57 Uhr

Zwischenzeitlich ist die offizielle Produktseite des Smartphones samt Spezifikationen freigeschaltet worden. Dieser ist zu entnehmen, dass auch das 128-GB-Modell mit UFS 3.1 und nicht UFS 3.0 ausgestattet ist. Bei 5G werden nur die Bänder n77 und n78 unterstützt. Somit ist die Nutzung weder im Low-Band n28 bei Vodafone oder Mid-Band n1 bei der Deutschen Telekom möglich. Der Text ist entsprechend aktualisiert worden.

Poco F2 Pro
Software:
(bei Erscheinen)
Android 10.0
Display: 6,67 Zoll
1.080 × 2.400, 395 ppi
AMOLED, HDR, Gorilla Glass 5
Bedienung: Touch, Fingerabdrucksensor, Gesichtsscanner
SoC: Qualcomm Snapdragon 865
1 × Kryo 585 Gold, 2,84 GHz
3 × Kryo 585 Gold, 2,42 GHz
4 × Kryo 585 Silver, 1,80 GHz
7 nm, 64-Bit
GPU: Adreno 650
587 MHz
RAM:
6.144 MB
LPDDR4X
Variante
8.192 MB
LPDDR5
Speicher: 128 / 256 GB
1. Kamera: 64,0 MP, 4320p
Dual-LED, AF
2. Kamera: 5,0 MP, AF
3. Kamera: 13,0 MP, AF
4. Kamera: 2,0 MP, AF
5. Kamera: Nein
1. Frontkamera: 20,0 MP, 1080p
Display-Blitz
2. Frontkamera: Nein
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: HSPA+
LTE: Advanced Pro
5G: NSA/SA
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac/ax
Wi-Fi Direct
Bluetooth: 5.1
Ortung: A-GPS, GLONASS, BeiDou, Galileo, QZSS
Weitere Standards: USB 2.0 Typ C, NFC, Infrarot
SIM-Karte: Nano-SIM, Dual-SIM
Akku: 4.700 mAh
fest verbaut
Größe (B×H×T): 75,4 × 163,3 × 8,90 mm
Schutzart:
Gewicht: 218 g
Preis: 600 € / –