Adobe: Update für Lightroom löscht Fotos auf iPhone und iPad

Frank Hüber 55 Kommentare
Adobe: Update für Lightroom löscht Fotos auf iPhone und iPad
Bild: Adobe

Das jüngste Update für Adobe Lightroom für iOS auf Version 5.4.0 hat bei einigen Nutzern lokal gespeicherte Fotos und erworbene Presets gelöscht, die nicht mit der Lightroom-Cloud synchronisiert waren. Adobe hat das Problem inzwischen bestätigt und Version 5.4.1 der iOS- und iPadOS-App veröffentlicht.

Diese soll das Problem beheben und so weitere Nutzer schützen, die erst jetzt auf eine neue Version aktualisieren. All jene, die bereits das Update installiert haben und bei denen Fotos gelöscht wurden, profitieren davon aber nicht mehr, denn die gelöschten Daten lassen sich laut Adobe nicht mehr wiederherstellen.

Adobe entschuldigt sich bei den vom Problem betroffenen Nutzern. Das Unternehmen weist zudem darauf hin, dass keine in der Lightroom-Cloud gespeicherten Daten von dem Problem betroffen sind. Zudem bestehe das Problem nur auf Apple-Endgeräten mit iOS und iPadOS, nicht jedoch bei der mobilen Lightroom-Variante für Android oder den Desktop-Versionen der Anwendung für Windows und macOS. Bei diesen sei kein Datenverlust zu befürchten.

Teilweise Aufnahmen mehrerer Jahre gelöscht

Benutzer in der Community von Adobe hatten auf das Problem aufmerksam gemacht. Während bei manchen Anwendern alle teils über Jahre hinweg in Lightroom gespeicherten und bearbeiteten Fotos ohne Backup gelöscht wurden, haben andere Nutzer mehr Glück gehabt, da sie die Fotos selbst noch andernorts gespeichert hatten. Während bei manchen Nutzern nur bearbeitete Fotos betroffen sind, betrifft es bei anderen alle Aufnahmen, da sie die die integrierte Kamera-Funktion in Lightroom genutzt haben, um RAW-Dateien für die Bearbeitung nutzen zu können, die jedoch nur in der App selbst gespeichert werden.

Ein iPhone- und iPad-Backup kann helfen

Einige Nutzer haben ihr iPad nach dem Update und Löschen der Bibliothek in Lightroom über ein Backup wiederhergestellt, was die Bibliothek in Lightroom tatsächlich wiederherstellte, erneut darauf zugreifen konnten sie zunächst mit Version 5.4.0 aber nicht, da die Fotos beim Start der App immer wieder gelöscht wurden. Dennoch wird betroffenen Nutzern geraten, zu versuchen, die Daten über ein Backup wiederherzustellen und dann Version 5.4.1 zu nutzen. Adobe verweist dabei auch auf folgende Anleitung mit einer Synchronisierung über iTunes. Ohne ein eigenes Backup durch den Nutzer sind die Daten jedoch verloren. Adobe hat mehreren Nutzern gegenüber bestätigt, dass sie ihrerseits auch mit einem Update nichts tun können, um die Daten wiederherzustellen.