GeForce RTX 3070 Twin Edge: Zotac präsentiert besonders kompaktes Custom-Design

Sven Bauduin 73 Kommentare
GeForce RTX 3070 Twin Edge: Zotac präsentiert besonders kompaktes Custom-Design
Bild: Zotac

Zotac hat die technischen Spezifikationen seines Custom-Designs GeForce RTX 3070 Twin Edge bekanntgeben und setzt auf ein besonders kompaktes PCB sowie eine nicht minder kompakte Kühllösung mit zwei Lüftern. Mit einer Gesamtlänge von 23 cm ist die Grafikkarte mit ihrer GA104-GPU die zurzeit kleinste „Gaming Ampere“ am Markt.

Kompromisslos kompakt

Die Zotac Gaming GeForce RTX 3070 Twin Edge, so die vollständige und offizielle Bezeichnung, mit der Produktnummer „ZT-A30700E-10P“ misst laut Hersteller gerade einmal 231,9 × 141,3 × 41,5 mm (L×B×H) und darf damit als einer der ersten echten Anwärter der neuen Ampere-Generation auf einen Platz in einem Gehäuse mit dem platzsparenden Formfaktor Mini-ITX gelten. Sowohl das Custom-PCB als auch die Kühllösung mit ihren zwei verschieden großen Lüftern vom Typ IceStorm 2.0 sind kompromisslos auf Kompaktheit und deshalb auch als 2-Slot-Design ausgelegt.

Bildvergleich: Kühler (Bild: Zotac) Backplate (Bild: Zotac)

Abgerundet wird die Kühllösung der Grafikkarte durch eine massive Backplate aus Metall, die Zotac einzig im Bereich der beiden 8-Pin-PCIe-Anschlüsse ausgespart hat. Am I/O-Shield der GeForce RTX 3070 Twin Edge finden sich wiederum drei Anschlüsse vom Typ DisplayPort 1.4a sowie einmal HDMI 2.1 für 4K (2160p) bei 120 Hz sowie 8K (4320p) bei 60 Hz. Nur der mit weißen LEDs beleuchteter „Zotac Gaming“-Schriftzug unterbricht das ansonsten eher dezente grau-schwarze Design der Karte. Auf die typische auffällige RGB-Beleuchtung verzichtet der Hersteller vollständig.

Zotac Gaming GeForce RTX 3070 Twin Edge
Zotac Gaming GeForce RTX 3070 Twin Edge (Bild: Zotac)
Zotac Gaming GeForce RTX 3070 Twin Edge
Zotac Gaming GeForce RTX 3070 Twin Edge (Bild: Zotac)

Von den technischen Spezifikationen her orientiert sich die Twin Edge stark an der von Nvidia um zwei Wochen verschobenen GeForce RTX 3070 Founders Edition (FE), die am 29. Oktober in den Markt starten wird und zu der in der Zwischenzeit die ersten offiziellen Benchmarks des Herstellers vorliegen.

1.725 MHz Boost und 14 Gbps bei 220 Watt TDP

Während Nvidia die GeForce RTX 3070 FE mit einem Boost-Takt von 1.730 MHz ins Rennen schickt, taktet die Zotac Gaming GeForce RTX 3070 Twin Edge mit 1.725 MHz gar geringfügig niedriger, besitzt mit 14 Gbps aber einen gleich schnellen und ebenfalls 8 GB großen Speicherausbau vom Typ GDDR6 am 256-Bit breiten Speicherinterface, was ebenso in 448 GB/s Speicherbandbreite resultiert, wie bei der Founders Edition.

Eine ebenfalls bereits online geschaltete Produktseite gibt zudem Hinweise auf eine Zotac Gaming GeForce RTX 3070 Twin Edge OC mit 1.755 MHz Boost-Takt, ansonsten aber gleichen Spezifikationen.

Nvidia hat seiner Haus und Hof GeForce RTX 3070 einen Preis von 499,00 Euro mit auf den Weg gegeben, für das Custom-Design von Zotac wird ein entsprechender Aufpreis in noch unbekannter Höhe fällig werden. Erste Händler in Europa listen die Grafikkarte ab 519,95 Euro, wobei es sich hierbei auch noch um Platzhalter handeln kann.

Die ersten chinesische Influencer konnten die Grafikkarte bereits in den Händen halten und präsentieren diverse Unboxing-Videos der Grafikkarte.