Google Smart Display: Neuauflage des Nest Hub könnte Soli-Sensor bieten

Frank Hüber
0 Kommentare
Google Smart Display: Neuauflage des Nest Hub könnte Soli-Sensor bieten

Bei der US-amerikanischen Telekommunikationsbehörde FCC ist ein neues Gerät aufgetaucht, das auf eine Neuauflage des Smart-Displays Google Nest Hub mit Google Assistant schließen lässt. Bei der FCC unter der Bezeichnung A4R-GUIK2 geführt, wird es als „Interactive Device“ gelistet.

In dieser Kategorie sind bisher auch die anderen smarten Lautsprecher und Displays geführt:

  • Nest Hub (H1A): Google Interactive
  • Nest Hub Max (H2A): Interactive Video Streaming Device
  • Nest Mini (H2C): Interactive media streaming device
  • Nest Wifi (H2D/H2E): Interactive internet streaming device
  • Nest Audio (GZRNL): Interactive Media Streaming Device

Display, WLAN, Bluetooth und Zigbee

Dem Eintrag bei der FCC zufolge setzt das noch nicht angekündigte Gerät A4R-GUIK2 auf ein Display und Bluetooth, WLAN sowie den Smart-Home-Funkstandard Zigbee, den beispielsweise auch Amazon in einigen Echo-Lautsprechern, die als Smart-Home-Hub fungieren können, und das Philips-Hue-System von Signify einsetzen. Die Integration von Zigbee könnte den Bemühungen von Google, Apple, Amazon und Zigbee geschuldet sein, unter dem Namen „Connected Home over IP“ unter dem Dach der Zigbee Alliance einen gemeinsamen Verbindungsstandard zu schaffen.

Soli-Sensor registriert Annäherung

Zudem verrät der Eintrag, dass das neue Gerät auf einen Soli-Sensor mit 58 – 63,5 GHz setzt, wie er auch im Pixel 4 zum Einsatz kommt. Ein solcher Sensor erkennt, wenn man sich mit der Hand dem Gerät nähert und kann so beispielsweise bereits das Display aktivieren, bevor man es berührt, oder eine grundlegende Musiksteuerung über Gesten ermöglichen. Auch beim Nest Thermostat setzt Google den Sensor ein, um die Anzeige zu aktivieren, wenn man sich nähert. Beim Pixel 5 hat Google den Sensor hingegen nicht mehr verbaut.

Fotos des Geräts zeigt die FCC noch nicht, da Google um Geheimhaltung gebeten hat.

Kein neues Smart-Display im letzten Jahr

Googles letztes Smart-Display, der Nest Hub (Test), kam nach einer Ankündigung im Oktober 2018 im Frühjahr 2019 in Deutschland auf den Markt. Der Google Nest Hub Max mit 10-Zoll-Display wurde im Sommer 2019 vorgestellt, hat es jedoch nicht offiziell nach Deutschland geschafft. Im vergangenen Jahr hat Google dieses Kategorie nicht aufgefrischt. Ausgehend vom Alter der Geräte könnte nun zunächst das kleinere 7-Zoll-Modell einen Nachfolger erhalten.

Das EM-2024-Tippspiel ⚽ auf ComputerBase – heute schon getippt?