Firefox Nightly 89: Mozilla zeigt Vorschau mit schwebenden Tabs

Sven Bauduin
120 Kommentare
Firefox Nightly 89: Mozilla zeigt Vorschau mit schwebenden Tabs
Bild: Mozilla

Mit dem Firefox Nightly 89 gibt Mozilla mit schwebenden Tabs und aufgeräumten Menüs einen Vorgeschmack auf den neuen Browser. Ein verbesserter Cookie-Schutz sowie weniger unnötige Warnungen und Meldungen sollen außerdem zukünftig für eine störungsfreie und sichere Arbeitsumgebung im Internet sorgen.

Neues Tab-Design für mehr Übersicht

Zu den auffälligsten Neuerungen des Firefox Nightly 89 gehört ohne Zweifel das überarbeitete „Inspired Tab Design“, bei dem die schwebenden Tabs („Floating Tabs“) für mehr Übersichtlichkeit sorgen und nützliche Hinweise auf einen Blick anzeigen sollen. Durch ihr abgerundetes Design sollen aktive Tabs jetzt noch leichter zu identifizieren und zu verschieben sein, so die Entwickler. Insgesamt soll das Erscheinungsbild des Open Source-Browsers noch einmal dunkler werden.

Bildvergleich: Firefox 87 Firefox Nightly 89

Konzentration aufs Wesentliche

Der Firefox Nightly 89 wirkt im Vergleich zum aktuellen Firefox 87 und dem Firefox 88 Beta aufgeräumter, da redundante oder weniger häufig verwendete Funktionen entfernt wurden, um die wichtigsten Navigationselemente hervorzuheben.

Neben einer vereinfachten Symbolleiste wurden auch die Menüs „ausgedünnt“. Die Inhalte wurden neu geordnet und nach ihrer Verwendung priorisiert. Das sogenannte „Visuelle Rauschen“ soll durch diese Maßnahmen deutlich reduziert worden sein. Das neue Design nennt sich „Proton UI“.

Mehr Datenschutz

Hinzu kommt ein im Vergleich zum Firefox 87 noch stärkerer Cookie-Schutz im Privaten Modus und beim Strengen Schutz vor Aktivitätsverfolgung. Version 2.0 des Features SmartBlock soll das Surfen im Internet jetzt noch sicherer machen.

SmartBlock in Aktion (Bild: Mozilla)

Der Firefox Nightly 89 kann direkt über Mozilla heruntergeladen werden und soll bereits im Mai als stabile Version erscheinen.