DragonFly 6.0: Freies Unix-Derivat auf FreeBSD-Basis ist erschienen

Sven Bauduin
25 Kommentare
DragonFly 6.0: Freies Unix-Derivat auf FreeBSD-Basis ist erschienen
Bild: Pexels

Das Open Source-Betriebssystem DragonFly ist ein freies Unix-Derivat auf Basis von FreeBSD sowie dem modularen und besonders leichten Fenstermanager FVWM, das jetzt in der Version 6.0 erschienen ist. Dabei stehen die fortlaufenden Arbeiten am hauseigenen Dateisystem HAMMER in der Version 2 erneut im Mittelpunkt.

Im Detail nochmals deutlich besser

Wie Justin Sherrill, einer der führenden Köpfe hinter DragonFly BSD im Rahmen der Veröffentlichung von DragonFly 6.0 bekanntgegeben hat, haben sich die Entwickler auf die Verbesserung des Dateisystems „HAMMER2“ konzentriert und außerdem den Pufferspeicher für virtuelle Dateisysteme, das sogenannte VFS-Caching-System, sowie die Speicherverwaltung, das sogenannte Paging, überarbeitet.

DragonFly 6.0
  • Abstammung:
    • > BSD
      • > FreeBSD
        • > DragonFly
  • Aktuelle Version:
    • 6.0.0
  • Dateisystem:
    • HAMMER2, Copy-On-Write, 64-Bit
  • Architektur:
    • x86-64
  • Desktop-Umgebung:
    • FVWM-Fenstermanager 2.6.8
DragonFly 6.0 im Detail

Außerdem haben die Entwickler des auf Server und Cluster optimierten Betriebssystems weitere Verbesserungen in den Bereichen Kernel, Netzwerk, Treiber und Userland einfließen lassen und auch „dsynth“ weiter optimiert, mit dem der Systemadministrator ausgewählte oder auch alle Repositories, die sogenannten „DPorts“, in einem Arbeitsgang in ein binäres Repository übersetzen kann.

DragonFly 6.0 ab sofort verfügbar

Das rund 730 MB große und unkomprimierte Systemabbild DragonFly 6.0 (ISO) kann ab sofort direkt vom Hersteller bezogen werden. Zudem werden auch tagesaktuelle Snapshots des Betriebssystems angeboten.

Weitere Informationen liefern die offiziellen Release Notes sowie die Commits zu 6.0.0 RC1 und 6.0.0.

Das EM-2024-Tippspiel ⚽ auf ComputerBase – heute schon getippt?