MWC 2022

Nokia PureBook Pro: Aufrüstbare Alder-Lake-Notebooks mit 15 und 17 Zoll

Frank Hüber
17 Kommentare
Nokia PureBook Pro: Aufrüstbare Alder-Lake-Notebooks mit 15 und 17 Zoll
Bild: OFF Global

Zum MWC 2022 starten Notebooks unter der Marke Nokia, die vom französischen Hersteller OFF Global entwickelt wurden. Zum Start kommt das Nokia PureBook Pro mit 15,6 und 17,3 Zoll mit Intel-Core-Prozessor der 12. Generation für 699 und 799 Euro in den deutschen Handel.

Core i3-1220P mit 28 Watt

Beide Modelle des Nokia PureBook Pro werden mit Windows 11 ausgeliefert und setzen auf den Intel Core i3-1220P der neuen Alder-Lake-Generation mit 28 Watt. Dieser bietet 10 Kerne, die sich in zwei Performance- und acht Efficiency-Kerne aufteilen, und 12 Threads. Die Taktraten der P-Cores liegen bei 1,5 im Basis- und 4,4 GHz im Turbotakt. Die E-Cores takten hingegen mit 1,1 und bis zu 3,3 GHz. Varianten mit Core i5 mit mehr Kernen und etwas schnellerer iGPU könnten später folgen, so OFF Global zum Start, einen Termin gäbe es aber nicht.

Full-HD-IPS-Display

Sowohl das Nokia PureBook Pro mit 15,6 als auch das Modell mit 17,3 Zoll großem Display setzen auf ein IPS-Panel mit Full-HD-Auflösung von 1.920 × 1.080 Pixeln und bieten eine maximale Helligkeit von 250 cd/m². Die integrierte Webcam liefert 2 Megapixel.

Nokia PureBook Pro (Bild: OFF Global)

512 GB M.2-SSD und 8 GB RAM sind aufrüstbar

Als Hauptspeicher kommt in beiden Modellen eine M.2-SSD mit 512 Gigabyte zum Einsatz, der Arbeitsspeicher (DDR4, 2.666 MHz) ist 8 Gigabyte groß. Beides lässt sich durch das Öffnen der unteren Gehäuseabdeckung vom Nutzer austauschen, ohne die Garantie zu verlieren.

Backlight, USB-C, Numpad und microSD

Bei beiden Modellen ist die Tastatur mit einer Hintergrundbeleuchtung versehen, nur das größere 17-Zoll-Modell bietet aufgrund seiner Größe zusätzlich ein Numpad. Als Anschlüsse stehen zwei USB-C-Ports und ein USB-A-Anschluss nach USB 3.2 bereit, über die beiden USB-C-Anschlüsse werden die Notebooks auch geladen. Beide Modelle besitzen einen Fingerabdrucksensor zum Entsperren. Für microSD-Karten ist ein Lesegerät eingebaut. Für die Soundausgabe sind vier Lautsprecher verbaut. Für kabellose Verbindungen wird Wi-Fi 5 (802.11ac) und Bluetooth 5.0 geboten.

57- und 63-Wh-Akku

Der Akku des Nokia PureBook Pro 15 bietet 57 Wh, beim Nokia PureBook Pro 17 sind es 63 Wh. Die Akkulaufzeit im Office-Alltag wird mit bis zu 10 Stunden angegeben.

Das Nokia PureBook Pro 15 wiegt 1,7 kg und ist 19,05 mm dick. Das Nokia PureBook Pro 17 kommt hingegen auf ein Gewicht von 2,5 kg und eine Dicke von 19,6 mm. Bei beiden ist die Oberseite des Displaygehäuses aus Aluminium gefertigt, die Basis jedoch aus Kunststoff. OFF Global legt Wert darauf, klarzustellen, dass es sich bei den Chassis nicht um OEM-Ware handelt, die nur selbst konfiguriert wurde, sondern die Gehäuse selbst entworfen wurden. Den Service wickelt der Hersteller in Frankreich ab.

Voraussichtlich ab Mai im Handel

Die Nokia PureBook Pro mit 15,6 und 17,3 Zoll werden voraussichtlich ab April oder Mai zunächst über Online-Händler für 699 und 799 Euro erhältlich sein. Später sollen die neuen Nokia-Notebooks auch im stationären Handel erworben werden können. Als Farben stehen Silber, Rot, Blau und Schwarz zur Auswahl.

Insgesamt wird OFF Global die neuen Nokia-Notebooks in 22 Ländern vermarkten. Neben Deutschland zunächst auch im restlichen Westeuropa, Nordafrika, Thailand und Kanada. Weitere Länder folgen später.

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von OFF Global unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der frühestmögliche Veröffentlichungszeitpunkt.

MWC 2022 (28. Februar – 3. März 2022): Alle News auf der Themenseite!
  • Fritz!Box 5590 Fiber: Glasfaser-Router mit Wi-Fi 6, 2,5 Gbit/s und WLAN-Mesh
  • Holoride Probefahrt: Virtual Reality im Auto ganz ohne Übelkeit
  • Lenovo ThinkPad X13s: 1,06-kg-Chassis mit 50-Wh-Akku für 28 Stunden Laufzeit
  • +13 weitere News
MWC 2024 (26.–29. Februar 2024): ComputerBase ist vor Ort!