Plex: Media-Server erhält offiziellen Linux-Client

Update Sven Bauduin
99 Kommentare
Plex: Media-Server erhält offiziellen Linux-Client
Bild: Plex

Der 2008 aus dem Mediaplayer XBMC – heute Kodi – hervorgegangene Media-Server Plex hat erstmals auch einen offiziellen Client für Linux erhalten und soll schon bald auch als Flatpak über den App Store Flathub angeboten werden. Der Plex-Client für Linux, der sogenannte Plex-Desktop, wird vorerst nur als Snap-Paket angeboten.

Plex läuft erstmals nativ unter Linux

Das im Kern auf dem Open-Source-Mediaplayer Kodi basierende und auf Basis des Geschäftsmodells Freemium vertriebene Client-Server-Medienabspielsystem geht bis auf das Xbox Media Center („XBMC“) zurück und wurde zuvor schon für Windows, macOS sowie die verschiedensten Set-Top- und Streaming-Boxen mit Android und NAS-Betriebssysteme angeboten. Jetzt folgt erstmals ein offizieller Linux-Client.

In der Grundversion ist Plex eine kostenfreie Medienzentrale zur Verwaltung der eigenen Musik-, Film- und Fotosammlung und Bereitstellung im eigenen Netzwerk, bietet aber bereits im kostenlosen Plex-Abonnement mehr als 200 Live-Sender.

Auch der stetig wachsende Katalog an Web- und Podcasts sowie mehr als 50.000 Filme auf Abruf, die unter anderem von Warner Bros., Lionsgate und MGM beigesteuert werden, können kostenlos in Anspruch genommen werden.

Kostenlos oder per Plex Pass streamen

Dem Freemium-Geschäftsmodell folgend, bietet Plex auch Premium-Services wie 4K-Streaming, Offline-Wiedergabe und weitere Zusatzfunktionen im sogenannten „Plex Pass“ an.

Plex Pass – Kosten
  • 4,99 US-Dollar im Monat
  • 39,99 US-Dollar im Jahres-Abo
  • 119,99 US-Dollar als Life-Time-Abo

Während Linux-Anwender dieses Angebot bislang ausschließlich über die Web-App in Anspruch nehmen konnten, steht jetzt erstmals ein nativer Linux-Client über die Vertriebsplattform Snapcraft von Canonical zum Download bereit.

Plex HTPC (Bild: Plex)

Nach dem Herunterladen wird der Plex-Desktop für Linux mit Hilfe der Konsole und des Befehls sudo snap install plex-desktop installiert.

Plex HTPC ersetzt Plex Media Player TV

Plex HTPC ersetzt in der neuesten Version zudem Plex Media Player TV und bringt die Desktop-Anwendung inklusive Audio-Passthrough, wählbaren Bildwiederholraten und weiteren Features direkt auf das TV-Gerät.

Weitere Informationen haben die Entwickler in einem entsprechenden Beitrag auf dem Plex Blog zusammengefasst.

Update

Plex-App auch als Flatpak verfügbar

Wie einer der Plex-Entwickler via Reddit mitgeteilt hat, ist der Media-Server jetzt nicht nur im Snap-Format sondern auch als Flatpak über den App Store Flathub erhältlich.

Das EM-2024-Tippspiel ⚽ auf ComputerBase – heute schon getippt?