V Rising: Vampir-Spiel knackt nach 7 Tagen 1 Million Verkäufe

Aileen Mäser
91 Kommentare
V Rising: Vampir-Spiel knackt nach 7 Tagen 1 Million Verkäufe
Bild: Stunlock Studios

In nur einer Woche nach Release gibt der Entwickler Stunlock bekannt, mit seinem neusten Vampir-Titel die Eine-Million-Verkäufe-Marke geknackt zu haben. Daraufhin bringt Stunlock mit dem Patch die Möglichkeit das Spiel offline zu spielen.

Verkaufszahlen überraschen die Entwickler

Das neue Vampir-Spiel V Rising verzeichnet nach rund einer Woche Early-Access-Release eine Million Verkäufe auf Steam, wie der Entwickler und Publisher Stunlock Studios erfreut auf Twitter bekanntgibt. Stunlocks Community-Manager Jeremy Fielding gibt gegenüber IGN zu, dass im Entwicklerteam niemand mit einem so großen Andrang auf das Spiel gerechnet hätte. Tatsächlich verwies V Rising beim Umsatz das Steam Deck auf den zweiten Platz der Steam Charts, nachdem Valves Handheld zuvor mehrere Monate ganz oben auf der Liste stand.

Seit dem 17. Mai 2022 ist das Vampir-Spiel als Early-Access für rund 20 Euro auf Steam erhältlich. V Rising bietet ein breites Band an Spielkonzepten: Die offene Spielwelt des Vampir-Spiels enthält unter anderem Survival-, Crafting und Building-Elemente. Darüber hinaus gibt es ein Hack-and-Slay-Kampfsystem. Fielding hat über das weite Spektrum an Spielkonzepten gescherzt:

People just want to play. When you’re just hearing about the concept it’s really hard to grasp what it is. We have a fairly unique game that’s kind of hard to explain – we say dark fantasy vampire survival action RPG – and when you say that there’s a million different things your brain can do with it. I think it doesn’t really process until you see it or feel it.

Stunlocks Community-Manager Jeremy Fielding

Spielern scheint die bunte Mischung zu gefallen, denn auf Steam ist das Spiel mit über 14.500 Spielerrezensionen „sehr positiv“ bewertet – insgesamt rund 88 Prozent der Spieler gaben folglich an, dass sie V Rising weiterempfehlen würden. Darüber hinaus verzeichnete der Titel am Sonntag einen bisherigen Höchstwert von 150.000 Spielern, die den Titel gleichzeitig auf Steam spielten.

Seit Neuestem auch ohne Internet spielbar

Jetzt gibt der Entwickler mit dem neuesten Patch Spielern die oft gewünschte Möglichkeit offline zu spielen. Anders als zuvor müssen Spieler nun nicht mehr über eine Internetverbindung verfügen um das Spiel zu spielen. Auch kooperatives Offline-Spielen soll durch den Patch möglich sein, so kann lokal durch LAN mit einem Mit-Vampir gespielt werden, dafür muss der Spieler einen eigenen lokalen Server aufsetzen.

Microsoft Build 2024 (21.–23. Mai 2024): Alle News auf der Themenseite!