Windows 11 2022 Update: Microsoft behebt Probleme mit dem Media Creation Tool

Sven Bauduin
40 Kommentare
Windows 11 2022 Update: Microsoft behebt Probleme mit dem Media Creation Tool

Microsoft hat Probleme mit dem Media Creation Tool behoben, welche zuvor eine Aktualisierung auf das Windows 11 2022 Update verhindern konnten. Die Entwickler haben das neueste kumulative Update dazu direkt in das MCT integriert, sodass auch Installationen, die nicht in englischer Sprache erfolgen, abgeschlossen werden können.

Microsoft integriert kumulatives Update in das MCT

Das neue kumulative Update KB5019311, welches das Betriebssystem auf den finalen Build 22621.525 anhebt, behebt Probleme mit diversen Setup-Dateien, die dazu geführt haben, dass das Erstellen von Installationsmedien und Updates über das Media Creation Tool für Windows 11 immer dann scheiterten, wenn als Sprache nicht explizit Englisch ausgewählt wurde. Die Aktualisierung ist jetzt sowohl als eigenständiges Update als auch integriert im MCT verfügbar.

Neben der Fehlerkorrektur enthält das kumulative Update auch das aktuelle Windows 11 Servicing Stack Update (SSU) in der aktualisierten Version 22621.378.

Improvements
  • This non-security update includes quality improvements. Key changes include:
    • Addresses localization issues for some setup files. These issues might stop you from creating installation media for non-English languages.
  • If you installed earlier updates, only the new updates contained in this package will be downloaded and installed on your device.
Windows 11 servicing stack update - 22621.378
  • This update makes quality improvements to the servicing stack, which is the component that installs Windows updates. Servicing stack updates (SSU) ensure that you have a robust and reliable servicing stack so that your devices can receive and install Microsoft updates.
Windows 11 – Kumulatives Update KB501931

Weitere Informationen zu den Servicing Stack Updates (SSU) für Windows 11 hat Microsoft in einer entsprechenden FAQ zusammengefasst.

Feature Drop per Windows-Update

Das Windows 11 2022 Update, das auch von Microsoft selbst noch an vielen Stellen als Windows 11 Version 22H2 bezeichnet wird und als erster Feature Drop („Moment 1“) dem neuen Releasezyklus folgt, kann jetzt über die nachfolgenden offiziellen Kanäle bezogen werden.

Bezugsmöglichkeiten
  • Windows Update
  • Windows Update for Business
  • Windows Server Update Services (WSUS)
  • Microsoft Azure Marketplace

Die Basis für das Windows 11 2022 Update stellt der Build 22621 dar, auf den bestehende Installationen mit dem kumulativen Update KB5018863 und einem sogenannten Enablement Package angehoben werden.

Download auf ComputerBase

Das aktualisierte Media Creation Tool (MCT) und das neue kumulative Update KBKB5019311 können wie gewohnt direkt unterhalb dieser Meldung aus dem Downloadbereich von ComputerBase heruntergeladen werden.

Zudem hat Microsoft mit dem Release von Windows 11 2022 („22H2“) auch ein neues Systemabbild seines Betriebssystems veröffentlicht, welches ebenfalls verlinkt ist und mit dem kumulativen Update auf den neuesten Stand gebracht werden kann.

Downloads

  • Windows 11 ISO Download

    3,4 Sterne

    Mit den ISO-Dateien von Windows 11 lassen sich bootfähige Installationsmedien erstellen.

    • Version 23H2 (Build 22631.2861) Deutsch
  • Windows 11 Kumulatives Update Download

    4,2 Sterne

    Regelmäßig aktualisierte Pakete mit allen Sicherheitsupdates und Fehlerbehebungen für Windows 11.

    • Version 22H2/23H2 (Build 22631.3737) KB5039212, Win 11 Deutsch
    • Version 21H2 (Build 22000.3019) KB5039213, Win 11 Deutsch
  • Windows 11 Media Creation Tool Download

    4,5 Sterne

    Das Windows 11 Media Creation Tool erstellt bootfähige USB-Sticks oder updatet Windows 10 auf 11.

    • Version 23H2 (Build 22631.2861) Deutsch