1. #1
    Lieutenant
    Dabei seit
    Aug 2013
    Beiträge
    916

    Bewegungssensor mit Lichtsensor Raspberry oder Arduino?

    Hi zusammen,


    meine Idee ist für die Küche ein intelligentes Lichtsystem zu basteln. Was habe ich genau vor?
    Ich möchte einen LED-Streifen mit einer Funksteckdose bei Bewegung und Dunkelheit automatisch einschalten und erst nach dem keine Bewegung mehr registriert wird nach etwa 1 Minute abschalten.


    Das besitze ich bereits:

    - Funksteckdose GT-FSI-04a (alt, aber sollte gehen oder? Zumindest geht die Dose noch per Fernbedienung - GT-7000)
    - Raspberry Pi 2

    Kann ich vorhandene Hardware nutzen oder sollte ich neu kaufen?


    Ich denke beim Raspberry fehlt mir noch ein Modul welches die Dose ansteuern kann und natürlich ein Lichtsensor und ein Board wo ich alles verbinden kann, richtig?

    Gibt es einen Arduino der günstig ist und bereits die Dose ansteuern kann ohne ein zusätzliches Modul? Dann müsste ich hier doch nur ein Lichtsensor kaufen, richtig? Macht der Stromverbrauch ein großen unterschied?

    Kann man es mit dem Raspberry umsetzen oder macht in meinem Fall der Arduino mehr Sinn? Hat jemand von euch etwas ähnliches und hat Tips bzw. Hilfe? Such schon fleißig im Netz aber diese Kombi scheint wohl nicht so oft genutzt zu werden.

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2015
    Beiträge
    1.419

    AW: Bewegungssensor mit Lichtsensor Raspberry oder Arduino?

    Grüß Dich!

    Im Allgemeinen kannst Du davon ausgehen, dass der Raspberry alles kann, was auch der Arduino kann und noch einiges mehr. Dafür kostet er auch deutlich mehr. Man bekommt voll funktionsfähige Arduino Pro Mini Module für 1,70€ das Stück aus China.

    Dein Projekt könnte tatsächlich mit dem Arduino gelöst werden (wie auch ebenfalls mit dem Raspberry Pi). Was Du jedoch brauchst ist ein Funkmodul. Ich kenne keinen Arduino, der eines integriert hat... Es gibt viele Tutorials im Internet, wie man die Signale von Fernbedienungen (Funk oder IR) ausliest und imitiert.

    Was ich mich Frage ist jedoch... Du willst die Funksteckdose per Controller ansteuern? Warum baust Du Dir keine Relaisschaltung? Dann kannst du den Strom direkt an und ausknipsen... Oder Du steuerst den LED-Streifen direkt per Controller. Auch dazu gibt es tonnenweise Tutorials. Fände ich einfacher, als mit einem Funkmodul herumzubasteln.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Fractal Design Define R5: i7-4930k@Stock, X79-Board, bQ! Shadow Rock 2, 16GB RAM, R9 290x 4GB OC, bQ! StraightPower E10 600W CM
    SilverStone Milo ML03: i5-3470, B75-Board, Skythe Shuriken, 8GB RAM, GTX 1050 Ti 4GB (LowProfile), bQ! SystemPower S7 350W

  4. #3
    Lieutenant
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Aug 2013
    Beiträge
    916

    AW: Bewegungssensor mit Lichtsensor Raspberry oder Arduino?

    @valin1984

    Danke für die Antwort.

    Ich dachte immer es wäre so wesentlich einfacher mit einer Funksteckdose also direkt das Licht zu schalten? Hast du eine gute Seite für mich zum einlesen? Dachte nur ganz bestimmte LED Streifen könnten das (also direkt steuern?)

  5. #4
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Apr 2010
    Beiträge
    68

    AW: Bewegungssensor mit Lichtsensor Raspberry oder Arduino?

    Arduino Yun und Yun Mini haben WLAN an Board.
    Aber es ist die Frage, wieviel Aufwand bzw. wie die Lösung aussehen sein soll? Holzhammer oder elegant?

    Es gibt auch die ESP8266, die sind billig, haben ebenfalls WLAN, und können mit der Arduino IDE programmiert werden.

    Andererseits kann man den Arduino (keinen Yun, sondern einen simplen Nano oder einfach den nackten ATMega MicroController) einfach mit einem kleinen BT-Modul und einem Relais oder Thyristor ergänzen und kann dann ohne Funksteckdose (die ja auch den lieben langen Tag Strom sinnlos zieht) das Licht steuern. Das könntest du dann auch per BT vom Handy aus beliebig steuern.

  6. #5
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2015
    Beiträge
    1.419

    AW: Bewegungssensor mit Lichtsensor Raspberry oder Arduino?

    Naja, die Dose funktioniert jedoch nicht über WLAN, sondern über 433 MHz, also ein stinknormales Funkmodul für 1,50€ aus China. Die Dinger sind aber ein mordsgefummel, bis man die Antenne richtig dran hat... Ich habe schon viel mit Arduinos gebastelt, aber die 433MHz Module haben mich bis heute nur gefrustet...

    Hier ist ein kleines Tutorial zu einem Relais am Arduino:
    https://funduino.de/nr-15-relaisshield
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Fractal Design Define R5: i7-4930k@Stock, X79-Board, bQ! Shadow Rock 2, 16GB RAM, R9 290x 4GB OC, bQ! StraightPower E10 600W CM
    SilverStone Milo ML03: i5-3470, B75-Board, Skythe Shuriken, 8GB RAM, GTX 1050 Ti 4GB (LowProfile), bQ! SystemPower S7 350W

  7. #6
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Apr 2010
    Beiträge
    68

    AW: Bewegungssensor mit Lichtsensor Raspberry oder Arduino?

    Ok, 433MHz-Funk ist natürlich was anderes. Ich hatte jetzt nicht gesucht, was der Funkstecker so kann ...
    Da würde ich komplett drauf verzichten und die Steuerung direkt vom Arduino übernehmen lassen. Das kostet dann fast nichts an Material und eine kleine Lochrasterplatte sollte reichen. Wenn es hübsch sein soll, muß eben ein PCB layoutet werden.

    Es muß also
    - ein ATMega oder Arduino Nano
    - BT-Modul
    - Thyristor oder Relais
    - sonstige Kleinteile
    angeschafft werden. Der Raspi ist dafür reiner Overkill, spart fast nichts und ist unnötig groß.

  8. #7
    Lieutenant
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Aug 2013
    Beiträge
    916

    AW: Bewegungssensor mit Lichtsensor Raspberry oder Arduino?

    Okay, also weg von Raspberry alles klar.

    Also langt für das was ich vor habe:

    - Arduino Nano
    - Spannungsversorgung
    - Lichtsensor inkl. Wiederstand
    - Relais

    Kann ich die Sachen so bestellen:

    MINI USB Nano V3.0 ATmega328P
    Foto Wiederstand (geht der ohne extra Wiederstand?)
    Relais
    Bewegungssensor

    oder spricht was dagegen ? Ich kann auf die Sachen warten habe keine Eile.


    Glaube BT brauche ich nicht, möchte nichts mit dem Mobiltelefon steuern. Und noch mal danke für eure Tips und Hilfe

  9. #8
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Apr 2010
    Beiträge
    68

    AW: Bewegungssensor mit Lichtsensor Raspberry oder Arduino?

    Kann man so zusammenstellen, wenn du keine drahtlose Steuerung willst.
    Ansonsten solltest du eher Sensoren mit analogem Ausgang nehmen, da man dann die Empfindlichkeit per Software steuern kann.

  10. #9
    Lieutenant
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Aug 2013
    Beiträge
    916

    AW: Bewegungssensor mit Lichtsensor Raspberry oder Arduino?

    @trendliner
    Kannst du mir ein Bsp. geben? Bin mir nicht sicher ob ich es richtig verstehe. Ich dachte ich kann die Sensoren jeweils per Software einstellen (Empfindlichkeit von Bewegungssensor und Fotosensor)?

  11. #10
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Apr 2010
    Beiträge
    68

    AW: Bewegungssensor mit Lichtsensor Raspberry oder Arduino?

    Dein verlinkter Lichtsensor hat 2 Ausgänge: DO und AO.
    Wenn ich das bei der holprigen Übersetzung richtig verstehe, dann ist
    D0 = Digital Out (Schwelle wahrscheinlich per Poti verstellbar)
    AO = Analog Out, aber als PWM-Signal (so würde ich ""digital-audio-analog" mal frei übersetzen)

    Ein einfacher Photowiderstand in Reihe mit einem anderen R als Spannungsteiler liefert direkt einen Analogwert. Das PWM-Signal auszuwerten erfordert etwas mehr Aufwand.

  12. #11
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2015
    Beiträge
    1.419

    AW: Bewegungssensor mit Lichtsensor Raspberry oder Arduino?

    Ich würde ein einfaches Arduino Starterkit kaufen. Habe damals mit nem 20€ kit begonnen und da war bereits ein Photowidestand dabei. Du brauchst ein kit mit Arduino, einem photowiderstand und einem relais.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Fractal Design Define R5: i7-4930k@Stock, X79-Board, bQ! Shadow Rock 2, 16GB RAM, R9 290x 4GB OC, bQ! StraightPower E10 600W CM
    SilverStone Milo ML03: i5-3470, B75-Board, Skythe Shuriken, 8GB RAM, GTX 1050 Ti 4GB (LowProfile), bQ! SystemPower S7 350W

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite