1. mal Wasserkühlung

Celinna

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.266
Hallo liebe Forenmitglieder,

bin ja jetzt auch schon etliche Jahre hier in der Community unterwegs und möchte für meine neue Titan X die ich mir demnächst kaufen werde eine leise Wasserkühlung haben.

Habe in dieser Richtung überhaupt keine Erfahrung , weder welche Firma gut ist noch sonstwas da vertrau ich euch.
All-in-One Lösungen kommen überhaupt nicht in Frage weil so eine hab ich bei meinem Freund mal gesehen und nach 10mins ging mir das Klackern von der Pumpe sowas von auf den Geist das ichs Zimmer verlassen musste so schlimm war das Geräusch.


1. Welche Bauteile möchte ich mit Wasser kühlen?

CPU+GPU

Welche Hardware habe ich genau?

siehe Signatur

Wie groß ist mein Gehäuse?
Fractal Design Arc XL

Ist ein Wakü-Einbau vorbereitet?
ka
Falls nicht, soll es ein interner oder externer Radiator sein?
ka
Wie sind die Maße des Gehäuses, gerade wenn es intern sein soll?
ka


2. Was möchte ich erreichen?

eine möglichst leise Kühlung
möglichst viel Wärme abführen (z.b. Overclocking)
wenn möglich beides gleichzeitig

- am besten beides wenn möglich, sollte wirklich sehr leise sein das hat Priorität.



3. Wie hoch ist mein Budget?

-ich sag mal genug :)

4. Habe ich die diversen FAQs gelesen?

https://www.computerbase.de/forum/threads/wasserkuehlung-faq-und-sammelthreads.369543/
ja


5. Welche praktischen Erfahrungen habe ich mit dem Einbau?

-keine, bisher nur Luftkühlung aber das hab ich hinbekommen

Habe ich Erfahrungen mit dem Einbau einer Wasserkühlung?
nein
Welche Erfahrungen habe ich generell mit dem Einbau von Hardware?
-habe dabei geholfen meinen pc zusammen zu basteln, würde auch hilfe bekommen aber die person hat auch keine ahnung von wasserkühlung


Hoffe ihr könnt mir helfen

Grüße
Celinna
 
Zuletzt bearbeitet:

mxmb

Lieutenant
Dabei seit
März 2014
Beiträge
797
zu 1. laut diesem Video https://www.youtube.com/watch?v=JufapHHIZh0
kann man in deinem Gehäuse vorne einen dicken 240 Radiator und oben einen dünnen 360 Radi einbauen. Sollte für die Kühlung ausreichen, ob es dann leise genug ist, ist eine andere Frage. Für mich z.B. sind selbst die teuren Lüfter ab ca. 900 Umdrehungen pro Minute einfach zu laut. (Lüft-strom)

Für wirklich leise + OC würde ich auch wie der Nachfolger eine externe Lösung empfehlen. Oder sogar Beides, wenn das Budget reicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

sebbolein

Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.220
So würd ich wohl kaufen. Du gibst ja nicht an, ob intern oder extern. Da ich extern bevorzuge, ist es extern :)
Der GPU Kühler ist nur temporär, weil es noch keinen für die Titan X gibt.
 

Pjack

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
6.190
Hab eine Wakü im gleichen Gehäuse, und da kann man intern schon einiges machen. Gekühlt wird bei mir ein 3570K @ 4,5 GHz, eine HD 280x und ein Silentstar mit 2 Platten.
Radiator extern wäre natürlich auch möglich, allerdings wäre das fast schade, da das Gehäuse für interne Radiatoren eigentlich prädestiniert ist.

Ich habe einen 240er in der Front, einen 360er im Deckel und je einen 120er unten vorm Netzteil und hinten an der Rückwand. Temperaturen sind soweit ein gutes Stück besser als mit Luftkühlung und der Rechner ist durchgängig silenttauglich, allerdings erreicht man mit externen Radiatoren natürlich noch mehr. Bin trotzdem eher Fan von internen Wasserkühlungen, hatte früher auch mal einen externen Radiator, aber irgendwann hat es mich einfach gestört, extra noch was rumstehen zu haben, was zusätzlich noch Krach macht.

Wie mxmb schon sagte, passt vorne locker ein dicker Radiator rein, selbst ein Monsta sollte kein Problem darstellen. Allerdings sind so dicke Radiatoren eher mit doppelt bestückten Lüftern oder hohen Drehzahlen effektiv, deswegen habe ich nur Slim-Radis verbaut.
Willst Du einen 240er vorne verbauen (und alles andere macht wenig Sinn, wenn Du nicht auf extern gehst), musst Du auf die Festplattenschächte verzichten, d.h. Du musst alle deine Laufwerke oben in den 5,4"-Schächten unterbringen. Sachen wie Pumpe und AGB passen zwischen Netzteil und den vorderen Radiator. Durch den Slim-Radiator in der Front passt da bei mir trotz 120er am Boden noch die Aquastream hin, ist der Radi vorne dicker, geht das dann natürlich nicht alles gleichzeitig.
Denke mal schon, dass Du deinen PC in dem Gehäuse mit einem 360er und einem 240er auch intern gekühlt bekommst, Traumtemperaturen wirst Du wohl nicht erreichen, aber es sollte auch im Sommer für ein leises System ausreichen.

Was an dem Gehäuse sehr genial ist, ist die Lüftersteuerung, mit der man easy zwischen 5, 7 und 12 Volt umschalten kann. Ich habe als Lüfter sieben E-Loop B12-2 im Einsatz, und die sind auf 5 Volt für mich aus dem Rechner heraus nicht hörbar. Auf 7 Volt sind sie wahrnehmbar, aber nicht störend, auf 12 Volt hört man sie gut. An deiner Stelle würde ich also auch zu Lüftern greifen, die einen möglichst breiten Regelbereich haben und die im Optimalfall bei 5 Volt unhörbar sind, damit erspart man sich komplizierte Lüftersteuerungen.
 

Celinna

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.266
danke für die ganzen Antworten.

Also intern was Pjack schreibt hört sich schon ganz gut an. Wie würdest du das denn zusammenstellen wenn das Budget keine Rolle spielt. Ich sag mal wenns unter 1000€ bleibt bin ich zufrieden.

In der Faq liest sich die Pumpe HPP+ sehr gut, aber das ja ein 3 Jahre alter Stand, gibts da mittlerweile noch bessere?
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
10.381
@sebbolein Zu Deiner Zusammenstellung:
1) braucht man für die Tüllen keine Schellen dazu?
2) Im Warenkorb ist nur 1 180er Lüfter. Das sollen bestimmt 4 Stück sein, oder?

@Celinna: Hier gibt es einen Test aktueller CPU-Wakü-Kühlkörper
 

Pjack

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
6.190
@Celinna
Na ich würde erstmal die Grundsatzfragen abklären. Laing oder Aquastream oder was ganz anderes? Ich hab zB. eine Aquastream, die kann halt prinzipiell mehr als eine Laing, zb. Kann man die per Software überwachen und die Geschwindigkeit einstellen. Eine Laing ist dafür halt deutlich kompakter und man kann sie mit unterschiedlichen Deckeln anpassen.

Dann musst du entscheiden, was für ein AGB es werden soll. Da ist es hilfreich, wenn man weiß, wie die Platzverhältnisse sein werden und wo der überhaupt hin kommen soll.

Dann stellt sich halt auch noch die Frage nach der Dicke der Schläuche, was auch so bisschen Geschmacks- und Ansichtssache ist.

Ich kann dir heute nachmittag auch mal was zusammenstellen, aber diese Grundsatzentscheidung musst Du eh selbst treffen. Das Gehäuse hat ja auch ein Fenster, bin daher wird ja sicherlich auch die Optik eine Rolle spielen.
 

Celinna

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.266
ok das wäre lieb, schaue dann heute abend danach wenn ich von der arbeit daheim bin.

Und was mir noch einfällt sind die Schraubverschlüsse nicht besser? werden auch im Faq empfohlen als die Steckverbindungen...

und was noch gut wäre wenn die ziemlich langlebig(Haltbarkeit) wäre, klar die Lüfter kann man zwischendurch mal austauschen, aber ich meinte die ganzen Stecker, Schrauben usw. Das man sogesagt das meiste 10 Jahre+ benutzen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pjack

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
6.190
Bei Schraubverschlüssen kann man sich halt regelrecht dran hängen, ohne dass sich der Schlauch löst, aber das ist bald übertrieben fest. Hatte beim letzten Basteln vergessen, einen Schraubverschluss anzuziehen, der Schlauch steckte also nur drauf und da geht das wirklich leicht ab, trotzdem ist über mehrere Wochen gar nichts passiert, warum auch?

So, mal die Teile, die ich als gesetzt sehe:
-den 360er Radi, den gleichen habe ich auch, P/L-Verhältnis ist gut und ein dickerer geht da oben eh nicht: http://www.aquatuning.de/wasserkuehlung/radiatoren/radiatoren-aktiv/12344/alphacool-nexxxos-st30-full-copper-360mm?c=352
-dann den 240er, da muss man halt schauen, wie viel Platz man vorm NT braucht, da gehts halt praktisch von Slim bis Monsta...vllt. am besten ein Mittelding, wenn man sich nicht sicher ist? Slim / Mittelding / Monsta
120er würde ich dir vllt. erstmal nicht empfehlen, da das dann schon ein kleines Abenteuer mit der Verschlauchung wird und es am Ende nicht so viel bringt...hab die nur drin, weil ich sie eh schon hatte und naja...man kann, also muss man auch :D

-CPU-Kühler ist so bisschen Geschmackssache, kommt halt auch auf die gewünschte Optik drauf an...ich find den Phobya UC-2 LT interessant, auch aufgrund des Preises, dazu dann noch eine Backplate
-GPU-Kühler ist halt auch wieder in bisschen Geschmackssache, der Aquacomputer ist halt ein sehr guter Allrounder, ich persönlich finde aber den Alphacool hübscher

Bei dem Rest brauchen wir halt erstmal Input von dir.
Thema Pumpe ist denke ich erstmal am wichtigsten, für mich immer noch die zentrale Frage ob Aquastream oder Laing. Die Aquastream ist halt ein ziemlicher Klopper, dafür kann sie aber halt auch einige Sachen mehr als die Laing. Die Aquastream ist vom Lauf her eher leiser bzw. ist das Betriebsgeräusch tiefer, dafür vibriert sie deutlich mehr, weswegen Entkopplung Pflicht ist. Die Laing hat subjektiv ein lauteres Betriebsgeräusch, was sich auch schlecht wegdämmen lässt, vibriert aber nicht so stark. Welche im Endeffekt leiser ist kann sehr subjektiv sein und hängt auch vom Rest der verbauten Hardware ab. Mit anderen Pumpen habe ich bisher noch keine Erfahrungen gemacht.

Schlauch: hier musst Du dich halt grundsätzlich auf eine Dicke festlegen. Ich hab zB. 10/8er Schlauch, das ist relativ dünn, auch wenn jemand hier im Forum 8/6er einsetzt. Viele setzten inzwischen lieber dickere Schläuche ein, zB. 13/10 oder gar 16/10. Ist halt auch alles eine Frage der Optik, ich mag eher schlanke Schläuche, und in 10/8 gibts viel Auswahl und man kommt eigentlich überall gut hin und durch im Gehäuse. Durchflusstechnisch macht das imo. keinen wirklich nennenswerten Unterschied, den größten Widerstand im Kreislauf bilden Kühler, Winkel usw. Die Anschlüsse richten sich dann halt logischer Weise nach der Schlauchgröße, gibt da halt auch viele optische Variationen und halt, wie Du bereits erkannt hast, unterschiedliche Befestigungsmethoden. Ich selbst hab wie gesagt Schraubanschlüsse. Jedes Bauteil in der Wasserkühlung braucht zwei Anschlüsse, Du solltest aber aus Sicherheitsgründen ein paar mehr einplanen, nichts ist ärgerlicher, als wenn man die Wasserkühlung wegen eines fehlenden Anschlusses nicht in Betrieb nehmen kann. Es gibt gerade und gewinkelte Anschlüsse, gewinkelte nimmt man im besten Fall nur da, wo sie wirklich gebraucht werden, da die halt den Durchfluss in gewissem Maße zusätzlich bremsen.
Ansonsten kann ich dir noch empfehlen, ein oder zwei Verlängerungen dazu zu kaufen. Dadurch kann man einen Winkel ein Stück weiter draußen anschrauben, falls etwas im Weg sein sollte. So kann man zB. den Schlauch mit Winkel über einen Lüfter nach unten führen, was normal am Radiator nicht gehen würde, da sonst der Winkel am Lüfter anschlagen würde...kann manchmal praktisch sein.

AGB: hier spielt halt Optik und vor allem auch Platz eine Rolle. Mit sowas hier macht man erstmal nicht viel falsch denke ich, ist einfach zu befüllen und erfüllt seinen Zweck. Hab auch einen Tube, aber von einem anderen Hersteller, montiert ist er bei mir vorm Netzteil an der Wand, wo auch das Gehäuse dran geschraubt wird, praktisch unter dem hinteren Teil der Grafikkarte.

Lüfter sind halt auch wieder so eine Glaubensfrage, ich hab ausschließlich den hier im Einsatz, Lautstärke ist halt sehr niedrig und er harmoniert gut mit der verbauten Lüftersteuerung des Gehäuses, dafür ist die Optik halt Geschmackssache und die sind recht teuer...

Du siehst, es ist also relativ komplex und man muss ein paar Entscheidungen treffen. Langlebig ist so eine Wasserkühlung auf jeden Fall, ich hab meine seit Sockel 775. Beim Grafikkartenwechsel muss man halt ca. 100 Euro extra für einen neuen Kühler einplanen, ansonsten kann man das allermeiste einfach so mitnehmen. Was Du bei deinem Gehäuse noch beachten musst, wenn Du einen 360er Radi oben drin hast, geht dir auch der oberste 5,4"-Zoll-Schacht verloren, d.h. Du hast dann noch genau 3 große Schächte für deine Festplatten, brauchst dann also Adapter oder am besten ein Silentstar (gibt es auch in kleiner). 2x SSD passt ja hinter das Mainboardtray bzw. kann man die ja sowieso irgendwohin bammeln.
 
Zuletzt bearbeitet:

Celinna

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.266
also dann bastel ich mal ungefähr die mal zusammen.

360er Radiator für unter den Deckel oben? nehme dann deinen Vorgeschlagenen
240mm Radiator Mittelding gefällt mir auch am besten der kommt wohin?
CPU Kühler würde ich allerdings den hier nehmen
Ist auch hoffentlich für Sockel 1150
Backplate von dir vorgeschlagen
GPU Kühler weiss ich nicht ob ich den von EVGA mit der Titan direkt mitkaufe? was meint ihr taugt der was oder zu teuer vom Aufpreis. wäre die hier

Pumpe sollte wirklich silent sein, kein Klackern, kein Schleifgeräusch. Wie wärs mit der hier?
Aquacomputer Aquastream XT USB 12V Pumpe- Ultra Version oder die hier: Innovatek HPPS Plus - 12V Pumpe

Schläuche sehen die 13/10 sehr schick aus auch von der Dicke nicht zu dünn aber auch nicht zu dick passen die denn auf die Pumpe und die ausgesuchten Radis?

Ausgleichsbehälter: da muss ich mal schauen was mir gefällt, welche Maße sollte der denn nicht überschreiten?
 
Zuletzt bearbeitet:

Pjack

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
6.190
Der 240er kommt vorne unten rein, wo normal die Festplattenkäfige sind. Die musst Du dafür ausbauen.
Dachte Du hast eine GTX980? Lohnt es sich da überhaupt, auf eine Titan zu wechseln?

Klackern und Schleifgeräusche hat eine Aquastream nicht, die HPPS basiert übrigens auch auf der gleichen Basis von Eheim, also sollten die sich generell nicht viel geben. Grundsätzlich haben die halt ein Betriebsgeräusch, was am ehesten einem tiefen Brummen entspricht, die Aquastream kann man halt sehr einfach über Software regeln und damit auf einer Geschwindigkeit betreiben, die einem am angenehmsten ist, deswegen würde ich sie der HPPS vorziehen.
Bei beiden brauchst Du zwingend Einlass- und Auslassadapter, da die nicht bei der Pumpe dabei sind und man ohne die keine Anschlüsse verbauen kann.

Den Bauteilen ist ansich egal, wie dein Schlauch aussieht, einzig die Anschlüsse müssen halt dazu passen. Die verbauten Komponenten haben alle ein 1/4-Zoll-Gewinde, wo Du dann die Anschlüsse einschraubst.

Wenn Du ihn so wie ich verbauen willst, sollte die Höhe ca. 20 cm betragen, das entspricht den typischen Röhren-AGB mit 250 ml Fassungsvermögen (was auch locker ausreicht). Ich hab vom Gehäuseboden aus gesehen zuerst einen Lüfter, dann den 120er Radiator, dann den AGB und dann die Grafikkarte. Dazwischen sind noch ca. 2 cm Luft, passt also gut rein. Die nächst größere Stufe passt dann imo. nicht mehr ohne weiteres unter die Grafikkarte.
 

Celinna

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.266
Danke nochmals für die Hilfe, ein Screenshot wäre natürlich noch Klasse das ichs mir vorstellen kann vom Innenraum.

Ja habe die GTX 980 aber merke so langsam wie die eben schwächelt in 3D-Vision weil ich immer 2560x1440 fahre mit ultra details wenns geht. Da täten 35% mehr Geschwindigkeit schon gut und die 980 hätte ich schon wen der sie mir für 400€ abkauft oder sollte ich mehr verlangen die ist 5 Monate alt.
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
10.381
Die Aquastream XT hat ein tiefes Vibrieren. Das lässt sich, wie hier bereits gesagt wurde (?), auf 2 Wege korrigieren: 1) Anpassen der Pumpenfrequenz in der Steuer-Software (die übrigens genial ist - sowohl was man alles steuern kann als auch von der Optik & Usability) und 2) durch den Shoggy Sandwich (gibts auch bei Aquatuning).
 

Celinna

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.266
habe so die Teile mal bestellt, hoffe habe nix vergessen.
Werde berichten wenns da ist :)
 

Celinna

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.266
KA was ich von dem LAden Aquatuning halten soll.
Habe vor 1 Woche bestellt, es war alles vorrätig, sofort bezahlt mit KK und die Ware ist immernoch nicht da ?
War das bei euch auch so?
 

LifeSushi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
469
Schicke den Leuten mal ein Support Ticket, ist denke ich einfacher als hier ;)

Zur Frage: Nein niemals solche "Probleme" gehabt bis dato....
 

Spattel

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.446
Bei meiner letzten Bestellung war auch alles "auf Lager", nur war das Bestellte Netzteil in einem Außenlager und musste erst geholt werden, dadurch hat sich die Bestellung etwas verzögert.
Habe da aber von AT eine Benachrichtigung bekommen.

Wenn du einen genauen Status haben möchtest, solltest du da mal eine Email schreiben oder mal anrufen.
So konnte ich schon ein paar Probleme einfach und schnell lösen.

Hatte ansonsten noch keine schwerwiegende Probleme mit AT.

MfG
 

Celinna

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.266
omg das ist nicht zu glauben...

Die ganze Ware wurde nicht versandt weil eine Werbetasse als Geschenk nicht vorrätig war..... Hätte ich das gewusst hätte ich auf die verzichtet aber egal nun die TitanX ist eh noch net da von daher nicht so schlimm.
 
Top