2.1 System bis 100€ Edifier oder Microlab?

Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2
#1
Hallo,

ich bin auf der Suche nach günstigen neuen Computer Boxen auf den entsprechenden Test von Boxen bis 100€ auf dieser Seite gestoßen. Leider wurden die die Boxen, die nachdem ich ein bisschen googelt und die Diskussion zu dem Test gelesen habe, am Ehesten für mich in Frage kommen nicht getestet.
Ich würde gerne ein 2.1 System, vorwiegend zum Musik hören, kaufen und da scheinen Edifier und Microlab, in dem Preissegment, erste Wahl zu sein.
In Frage kämen wohl von Edifier das C2 bzw C2X bzw C2 plus und von Microlab das FC 330 bzw FC 550 bzw FC 530 bzw 530U.

Ich würde nun gern wissen wodurch sich die beiden Hersteller unterscheiden, wie groß die Klanglichen Unterschiede zwischen den günstigeren und teureren Modellen sind und ob sich ein Modell durch schlechte Bedienbarkeit disqualifiziert.

Vielen dank schon mal.
 
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
5.806
#2
Beim Edifier ist das "Plus" etwas leistungsstärker, das C2X komplett anders aufgebaut.
Bei Microlab hat das FC 530 im Gegensatz zum FC 330 einen separaten Verstärker und das FC 530U zusätzlich Radio/SD/USB, klanglich kein wirklicher Unterschied. Das FC 550 ist anders aufgebaut, klingt nicht ganz so satt (aber immer noch erstaunlich gut für den Preis).
Ich finde die Microlab klanglich besser/ausgewogener und die Räumlichkeit ist auch besser.
 

Marchelan

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
22
#3
Da du viel Musikhören willst, würde ich dir ein 2.0 System empfehlen. Da hast du 2 voluminösere Speaker als bei 2.1. Was bei Musik sehr wichtig ist.

Creative Gigaworks T40 wäre hier das erste, dass mir dazu einfällt.
 
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
5.806
#4
Die Speaker des T40 haben auch nur 35% mehr Volumen als die Sats des FC 330, obwohl bei den Creative auch noch die Verstärkerelektronik drin sitzt und sie sogar den Bass darstellen sollen. Sie sind außerdem schmaler und haben daher auch die kleineren Chassis als die Sats des Microlab. Welchen Vorteil sollten sie also haben?
Wenn schon, dann gleich "richtige" Stereo-Speaker im Kompaktlautsprecherformat (und einem separaten Digitalverstärker), aber nicht diese Creative-Säulen mit ihren Mini-Chassis... ;)
 

Marchelan

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
22
#5
ja, wenn das bei 100€ Budget möglich wäre, evtl mal nach gebrauchtartikel umsehen
 

dschosch

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2
#6
Vielen dank schon mal.
Also dann eher Mircolab. Die paar mehr Watt des FC 530U machen also keinen Unterschied?
Ich höre auch ganz gerne mal lauter Musik. Zumindest so laut wie es halt in nem 16 m2 Zimmer geht. Gibt es da irgendwelche Unterschiede?

Ich hab mich für ein 2.1 System entschieden weil ich halt vorwiegend Elektronische Musik höre die sich über den Bass wohl freuen wird und weil es Platz mäßig einfach besser hinhaut. Ich hab mich auch nach 2.0 Boxen umgeschaut und überlegt ob nicht auch die Akai RPM3 oder die M-Audio AV40 oder auch die Microlab B77 in frage kämen. Zumindest waren das die Boxen von denen ich beim googlen das Gefühl hatte das sie immer wieder empfohlen werden. Ich hab dann aber entschieden das 2.1 Boxen besser passen. Von den Creative Gigaworks hab ich hingegen noch nicht so viel gutes gelesen.


Ich bin jetzt aber ein bisschen verunsichert. Lohnt es sich einen dieser billigen Verstärker für 20€ zu kaufen und für den Rest gebrauchte normale Boxen? Wenn ja, nach was für Boxen halte ich denn da Sinnvollerweise Ausschau?
 
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
5.806
#7
Wenn es Dir um den Bass geht, dann brauchst Du Kompaktlautsprecher mit sehr sattem Bass. Da fallen mir eigentlich nur die I.Q Monitor M20 aus meinem VK-Topic ein, welche deutlich mehr Bass bringen als andere Boxen ihrer Größe. Und die könnte man auch mit einem kleinen Digitalverstärker kombinieren.
Sollten sie Dir aber schon zu groß auf dem Schreibtisch sein, dann doch lieber 2.1 in Form der genannten Microlab-Systeme...
Die Leistung ist nicht ganz so entscheidend, aber pegelfest sind sie schon.
 

FMZocker

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
269
#8
Hallo, ich bin auch auf der Suche nach einem Soundsystem für ein kleines Zimmer.

Gibt es zu den I.Q Monitor M20 auch einen Geizhals Link? Finde die nicht.

Habe ansonsten noch folgende Modelle finden können - kenne mich aber mit Werten nicht so aus. War bisher immer vor Ort, um mich vom Klang zu überzeugen, es muss diesmal aber etwas "schneller" gehen...
http://geizhals.at/de/635653
http://geizhals.at/de/832513
http://geizhals.at/de/770591
http://geizhals.at/de/570301
http://geizhals.at/de/856492
http://geizhals.at/de/336091
http://geizhals.at/de/680313
http://geizhals.at/de/591101
http://geizhals.at/de/367518
http://geizhals.at/de/856492
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
5.806
#9
Die M20 gibt es nicht mehr, die biete ich gebraucht an (siehe mein VK-Topic). Dazu braucht man einen separaten Verstärker (kleine Digitalverstärker gibt es ab 15-20,-).
Die verlinkten Systeme sind z.T ok, z.T. aber auch grausam. Die sinnvollen Alternativen stehen oben. ;)
 
Top