News 2,5"-SAS-HDD mit 15.000 U/min von Fujitsu

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.656
Fujitsu hat die Entwicklung von zwei neuen Server-Festplatten-Serien im 2,5-Zoll-Formfaktor mit SAS-Interface angekündigt. Die MBD2-RC-Serie dreht mit 10.025 U/min, während die MBE2-RC-Serie gar mit 15.000 U/min rotiert.

Zur News: 2,5"-SAS-HDD mit 15.000 U/min von Fujitsu
 

[F]L4SH

Commodore
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.048
Ähm... ich nehme mal an die sind für den Heimgebraucht nicht bezahlbar oder? (Lautstärke ist mir egal)

EDIT: Ja sorry von der Materie hab ich halt mal so gar keine Ahnung! Wollte ja nur mal fragen. Hätte ja sein können, dass ich da mit 100€ mehr dabei bin (war mir auch schon eher klar, dass das unwahrscheinlich ist)
 
Zuletzt bearbeitet:

Hypocrisy

Admiral
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
8.700
Kommt auf dein "Heimgebraucht" Budget an...

Aber mal ehrlich, 3-4 Watt Idle sind ja mal wirklich hervorragend!
 

big_panda

Ensign
Dabei seit
März 2004
Beiträge
149
Dafür von mir nur ein WOW,
sorry,aber das musste sein wenn man die üblichen Drehzahlen von 2,5"HDD vor Augen hat sind 15000 Respekt
 

me_ver_1.0

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
420
denke ich falsch .. oder waere die festplatte noch schneller wenn sie 3,5zoll gross waere ?
da wuerden dann doch noch mehr daten von den aeusseren bahnen an den koepfen vorbei kommen ?
 

Hypocrisy

Admiral
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
8.700
Es geht im SERVERBEREICH mittlerweile auch um Energieverbrauch. Da schneiden 2,5" Platten einfach besser ab. Auch meine ich gelesen zu haben, dass 3,5" Platten die 15k rpm nicht verkraften würden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Humptidumpti

Moderator
Moderator
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
24.143
Leute. Immer wieder die üblichen blöden Kommentare.

Das sind Serverfestplatten. Die haben in einem desktop System nix zu suchen und bringen auchnicht den erhofften Leistungszuwachs da auf Serveroperationen und multiple Zugriffe ausgelegt.

Von der Lautstärke und dem SAS Anschluss der mit einem Controller einhergeht garnichterst gesprochen.

@me_ver_1.0
Falsch. Denn ein so großer Platter würde die Fliehkräfte nicht aushalten. Platten mit 15000U/min hatten eigentlich schon seit jeher 1,8" Platter.

Die Folge das man die jetzt in 2,5" Gehäuse packt ist eigentlich logisch.
 
M

Muscular Beaver

Gast
Auch meine ich gelesen zu haben, dass 3,5" Platten die 15k rpm nicht verkraften würden.
Da hast du falsch gemeint oder gelesen.
Es gibt schon seit Ewigkeiten die Seagate Cheetah in 3,5" und Fujitsu hat glaube ich auch welche mit 15k und 3,5".

Dass solche Platten nichts für den Desktopbetrieb bringen ist auch absoluter Schwachsinn. Ich hatte mal 2 Cheetahs im RAID0 Verbund und bin danach auf nen Raptor Verbund gewechselt. Den Unterschied hat man sehr stark gemerkt.
Laut sind sie und man braucht nen extra Controller, aber sonst, wenn man genug Geld hat, sind sie das Nonplusultra für den Desktop.

P.S.: Platten und Platter ist ein großer Unterschied.
 
Zuletzt bearbeitet:

Grantig

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.551
Wieso sollten 3.5" Platten keine 15k rpm verkraften?
Es gibt doch genug 3.5" Platten die mit 15k rpm Laufen und von erhöhten Ausfallraten ist mir nichts bekannt.
 

tizio232

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
80
@Humptidumpti

Du bist Lustig...
Hast du schon mal mit einer 15k Platte gearbeitet?
 

speznas

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
12
Da hast du falsch gemeint oder gelesen.
Es gibt schon seit Ewigkeiten die Seagate Cheetah in 3,5" und Fujitsu hat glaube ich auch welche mit 15k und 3,5".
Ich denke eher, daß Du falsch liegst. Zumindest ab der Cheetah 15.3 - Serie sind 2,5"-Platter in einem 3,5"-Gehäuse verbaut.
http://www.digma.co.il/shop/images/Seagate/Cheetah15K3.jpg

Die 10K-Platten hatten noch große Platter.
http://www.digma.co.il/shop/images/Seagate/Cheetah10K.7.jpg

Zu Fujitsu kann ich nichts sagen, sollte mich aber wundern, wenn es da anders wäre.


Gruß
speznas
 

Battlefield2

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.054
Der Preis würde mich interessieren.

Battlefield 2
 

tizio232

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
80
Und von wegen, SAS ist nur was für Enterprise-Server, das P6T von ASUS hat auch SAS und der Pendant von Gigabyte auch.
 

r0bsn

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
823
Soviel Verbauch im idle? Desktop-2,5"er ziehen sowas in Aktion. Idle-Leistungsaufnahme unter 1W sind doch eher aktuell - und das auch im Hause Fujitsu. Mit welchen aktuellen Platten wurde das denn verglichen?

Mir ist klar, dass es hier Serverplatten sind, aber worin besteht der Unterschied im Idle?
 

Humptidumpti

Moderator
Moderator
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
24.143
Dass solche Platten nichts für den Desktopbetrieb bringen ist auch absoluter Schwachsinn. Ich hatte mal 2 Cheetahs im RAID0 Verbund und bin danach auf nen Raptor Verbund gewechselt. Den Unterschied hat man sehr stark gemerkt.
Den Unterschied hast du wie gemerkt? Hast du dich mal objektiv mit dem Thema beschäftigt und ein paar Vergleichstests mit Alltagsanwendungen und Anwendungsorientierten Benchmarks gemacht?

Vermutlich nicht.

Ich geb ganz klar zu das evtl. HD-Tach oder HD-Tune Verlaufsgrafen mit Low-Level Schreib- und Lesebenchmarks sehr schön anzusehen sind. Leider hat das mit der Realität recht wenig zu tun.

Du bist Lustig...
Hast du schon mal mit einer 15k Platte gearbeitet?
Ich? Lustig? Momentan kann ich das nicht bestätigen. Und um auf deine Frage zurückzukommen. Ja ich habe mehrfach mit 15000U/min Platten gearbeitet und diese auch recht lange in meinem Desktopsystem eingesetzt. Bis ich mir mal die Mühe gemacht habe und diese Platten und Arraysysteme mit meinen normalen Platten zu vergleichen. Ich war doch sehr erstaunt das Maxtor 15kII Raid 0 an einem Adaptec ASR-2130 PCI-X Controller mit 128MB Cache in den meisten Anwendungsorientierten Benchmarks langsamer war als ein popel Raptor Raid 0 am Intel Controller. Meine Seagate Cheetah 15.k4 mit 146GB habe ich bei der Gelegenheit auch gleich bei eBay entsorgt. Für recht viel Knete im Übrigen. :lol:

Und das die genanten SCSI und SAS Festplatten primär auf den Serverbetrieb ausgelegt sind sollte klar sein.
 

speznas

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
12
Ja, kenne den Unterschied und habe Dich offenbar trotzdem mißverstanden, sorry.

Deiner (hinzugefügten) Aussage im zweiten Absatz kann ich nur beipflichten. Die Zugriffszeit läßt sich eben nur mit Erhöhung der Umdrehungsgeschwindigkeit verringern, deshalb belächle ich auch Kollegen, die meinen, ein Raid0 mit 7k2-Platten wäre als BS-Platte schneller als eine 15k-SCSI-Platte.

Gruß
speznas
 
M

Muscular Beaver

Gast
Den Unterschied hast du wie gemerkt? Hast du dich mal objektiv mit dem Thema beschäftigt und ein paar Vergleichstests mit Alltagsanwendungen und Anwendungsorientierten Benchmarks gemacht?

Vermutlich nicht.

Ich geb ganz klar zu das evtl. HD-Tach oder HD-Tune Verlaufsgrafen mit Low-Level Schreib- und Lesebenchmarks sehr schön anzusehen sind. Leider hat das mit der Realität recht wenig zu tun.
Äh, z.B. durch viel schnellere Ladezeiten? Viel schneller geladene Anwendungen und Spiele? Schnellerer Windowsstart? Viel schnelleres Bewegen von kleinen UND großen Dateien?
Benchmarks sind da sowas von egal. Worauf es ankommt ist die Praxis. Warum sollte ich also mit Benchmarks vergleichen? In HD Tune usw. waren sie zwar auch sehr viel schneller, aber gerade die Praxis hat mir gezeigt dass es selbst zwischen Raptors und Cheetahs einen großen Unterschied gibt.

Man merkt du hast noch nie solche Festplatte gehabt und plapperst nur nach...
 
Zuletzt bearbeitet:
Top