256MB Aperture Size -> Absturz Wieso?

micktg

Ensign
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
187
Hi Leute, ich hab mal gehört, dass man die AGP Aperture Size so einstellen soll, dass sie die Hälfte vom Hauptspeicher beträgt. Wenn ich dies allerdings tue, dann stürzen alle Spiele ab (schwarzer Bildschirm und grüner Balken am oberen Rand und nichts geht mehr!). Bei 128MB Aperture Size funzt alles Super. Wieso stürzen die Games denn ab und wofüe ist die Option eigentlich gut?

Michi

P.S. Mein Board ist ein Abit KT7 Raid mit dem Award 3r BIOS
 

Diablo GT

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
47
23301125

Ich habe genau dasselbe Problem. Ich hatte erst ein Enmic 8TTX+ da ging es auch nicht und jetzt habe ich ein MSI K7T Turbo und es geht wieder nicht. In anderen Forumen wurde mir gesagt es liegt am Award Bios aber das kann ich nicht glauben. Was hast du für ein Bios. Wenn du weißt woran es liegt dann Poste es bitte.

Sorry das ich deine Frage nicht beantworten kann.
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
die aperture size bestimmt, wieviel grafikspeicher windows einer anwendung unter DX zuordnet. wenn man diese also zu klein wählt, kann es u.U. vorkommen, das per normalem Texture-swapping die Texturen nachgeladen werden müssen...

hier ist der 3Dmark ausnahmsweise mal nützlich...wenn man die aperture size auf 64MB einstellt, geht der 64MB texture rendering test nicht mehr...

ich stell sie immer so ein, das möglichst der ganze hauptspeicher erfasst wird. hab mal irgenwo gelesen, das wäre am schnellsten. bei mir macht es keine problem, also lasse ich es so.

Quasar
 
Top