Test 7 Top-Blow-Kühler im Test

MartinE

Wissenschaftler
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
909
Für viele Anwendungsgebiete rücken traditionelle Top-Blow-Prozessorkühler aufgrund ihrer möglichen Kompaktheit und ihrer guten Peripheriekühlung wieder in den Fokus. Aus diesem Grund hat sich die ComputerBase am Markt umgesehen und sieben Top-Blow-Modelle der renommierten Marken Phanteks, Alpenföhn, Thermalright, Prolimatech, Scythe und Noctua für einen umfassenden Vergleich ins Haus geholt.

Zum Artikel: 7 Top-Blow-Kühler im Test
 

fel1x.

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.264
Hi,

habe den Test mal überflogen - sehr "cooler" Test!

Ich selbst habe den Scythe Shuriken (Rev. A) im HTPC und würde ihn wegen der Fummelarbeit nicht nochmal kaufen. Der Kühler ist so breit, so dass ich da kaum rankomme.
Da lieber das Mainboard ausbauen und festschrauben.
 

JamesFunk

Commodore
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
4.643
Sehr schön, dass sowas getestet wurde!

Ich habe bei Topblowkühlern immer etws Bedenken, dass sie das Lüftungskonzept durcheinander bringen, weil die nicht nach hinten oder oben pusten.

Zum Thermalright habe ich eine Frage:

Da steht (bei Bild 28/70):

Unter dem optionalen TY-141 verschwindet der AXP-100 förmlich

Ist der 100mm Lüfter da noch drunter!?


EDIT: mit verschwinden ist wohl der Kühler gemeint...

Zum Noctua L9:

Winziges Kraftpaket, aber nur für Intel oder AMD

Wofür soll der denn noch sein?
 
Zuletzt bearbeitet:

Morrich

Banned
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.946
Hm, interessanter Test, aber schade, dass außer dem Shuriken ausschließlich hochpreisige Kühler getestet wurden.

Viel interessanter ist doch, was die günstige Riege so leistet und wie sich die hochpreisige Konkurrenz dagegen schlägt. Es ist ja kein Geheimnis, dass günstige Kühler oftmals nicht schlechter als das teure Zeug sind.
 

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
15.045
Kann mir mal jemand erklären wie ihr bei dem Testsystem einen Verbrauch von 105W zusammen bekommt im "Windows Leerlauf"???
Ich komme da auf 52W (Z77/I7 2600 HT-OF)+(GTX 670) - die 55Watt mehr Verbrauch bei Prime-Last kann ich nachvollziehen - ist bei mir auch so (110W bei Prime-Last).

Sind die Spannungen gefixt, das auch im Leerlauf so viel anliegt? Aber dann dürfte er ja keine 55W mehr verbrauchen in Prime - oder doch :confused_alt:
 
Zuletzt bearbeitet: (An Spannung gedacht)

t4ub3

Captain
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
3.462
Danke für den Test, schöne Übersicht über gängige Top-Blower. Schön wäre noch ein Test mit gedrehten Lüftern gewesen, da ja gerade bei einigen ITX-Gehäusen das Netzteil gegenüber des Mainboards verbaut wird.


@JamesFunk:

Unter dem optionalen TY-141 verschwindet der AXP-100 förmlich

Ist der 100mm Lüfter da noch drunter!?
AXP-100 ist der Kühler, nicht der Lüfter.
 

Maarv

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.408
Ich habe den Shuriken auf einem A10-5800K mit Undervolting auf 3,8Ghz.
Der zieht unter Prime 105W.
Gehäuse: Lian Li Q11 mit 140mm Thermalright Lüfter umgedreht ins Netzteil (Be Quiet 300W) blasend.
Die Kühlleistung ist für die Kontellation mit ca. 52°C und gedrosseltem Lüfter wirklich gut.
Vielleicht teste ich irgendwann mal den Samuel17
 

feldwebel-Chief

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
526
Sehr guter Test,
als ich gelesen das der Phantek mit im rennen ist war mir klar das der gewinnt.
Das hat mir die Entscheidung leichter genommen das mein nächster Kühler ein Phantek sein wird.
Optik und Leistung sprechen für sich, aber bein Preis kann man sich ja für gewöhnlich streiten.
 

Peter_Shaw

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
6.593
Schön, dass es jetzt mal einen Vergleichstest zwischen aktuellen, niedrigen TopBlowern gibt, die besonders für mITX-Systeme geeignet sind. Allerdings hätte man noch den Scythe Kozuti mit dazunehmen können, da wäre ein Vergleich zum kleinen Noctua ganz interessant gewesen.
Die Ergebnisse sind eigentlich so wie erwartet, lediglich vom AXP100 hätte ich gedacht, dass er sich mit dem Standardlüfter noch eine Kleinigkeit besser schlägt im Vergleich zum Samuel 17. Da sahen die Ergebnisse auf chiphell.com ein wenig anders aus, wobei die Ergebnisse aufgrund der unterschiedlichen Lüfter und des etwas anderen Testprozederes natürlich nicht ganz vergleichbar sind.
 

lynx007

Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
2.499
Das bezieht sich darauf, dass man sich beim Kauf beim Noctua L9 entweder für die AMD- oder für die Intel-Version entscheiden muss. Entscheidend ist also das "oder", da er nicht auf beiden genutzt werden kann.
Dann müsste es aber eigentlich doch "entweder oder" heißen. :-) Fehler des Redakeurs, den fehlt etwas und ist in diesem Fall doppeldeutig. Daher kommt es zu missverständinissen. Jeder der sich mit der Materie auskennt kann drauf kommen was gemeint ist, da man ja nur einen Kühler drauf haben kann und es nur zwei CPU hersteller im PC sektor gibt. Ist aber nicht die beste formulierung, weil man erstmal doof schaut bevor man versteht was der Redakteur gemeint hat und jemand der keinen Plan hat wenig mit dieser Aussage anfangen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

mitmir

Ensign
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
222
Schöner Test, brauchbar und sinnvoll.

Lustig nur, dass ihr den Shuriken kurz mit dem Prolimatech vergleicht, obwohl der Samuel eigentlich das Pendant zum BIG Shuriken ist, welchen ich in dem Test ehrlich gesagt vermisse.
 

Wector

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
1.477
Gute Test , jedoch stellt sich Mir die Frage: Warum einen 140mm Hohen Top-Blow-Kühler wenn Ich für die Hälfte des Geldes eine Macho Kriege.
Schade nur das Kühler in der Größe bis 70mm + Lüfter, wie z.b. der Alte Axp-140 nicht mehr Gebaut werden.
Diese Größe ist Perfekt für Mini Sys. und der 140er hatte ( für die Größe ) ne sehr sehr gute Kühlleistung.
 

lynx007

Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
2.499
Weil du keinen Platz für den Macho hast, darum baut man sich ja so ein teil ein. Kein Plotz fürn Tower. Dachte Sie finden den Test gut?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ekkel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
306
Endlich mal ein Test von einem Kühler den ich auch habe :D
Habe mir vor 5Wochen den Noctua-NH-L12 gegönnt.
In einem Sugo 07-Gehäuse und einem, 2cm über CPU-Lüfter-liegenden, Airpenetrator 182 ist das eine geile Combo.

Keiner von beiden Lüftern kam bis jetzt über 800U/min bei Temps max 50grad.
und das, obwohl ich den kleinen unteren Lüfter am Noctus NH-L12 nicht nutzen kann (RAM im Weg).

Danke für den Test. bin auch nach dem Test der Ansicht, dass es ein sehr guter Kühler ist. Die besseren sind 14cm-Kühler - den hätte ich nicht in das Gehäuse bekommen.
 

ITX

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.237
Hm. Die Auswahl der Kühlerkandidaten leuchtet mir nicht so ganz ein. Nach welchen Kriterien wurde da vorgegangen?
Ergänze die folgende Reihe:
Alpenföhn Gotthard (140mm), Phanteks PH-TC14CS (140mm) und ...

[] Noctua NH-L12 (120mm)
[] Noctua NH-C14 (140mm)

Vielleicht kann mich da mal jemand aufklären. :)
 

Aias85

Ensign
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
134
Wirklich schöner Test.

Ich persöhnlich kann auch den Scythe Katana 4 empfehlen, sehr leise und kühlt ca. 12-15°C niedriger als herkömliche Lüfter.
 

Cooder

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.028
Top