Test 7 × Musik-Streaming im Test: Apple Music gegen Deezer bis Spotify

44quattrosport

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.047
Auch ich vermisse groove, fällt ständig (zu Unrecht) unter den Tisch...
 

Hagen_67

Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
2.489
Hab jetzt hier zweimal gelesen, dass Deezer bei VF R- Tarifen umsonst sein soll. Hab jetzt mal geschaut, kann es bei mir aber nur als Zubuch- Option für 7,99 finden. Habe den Red-M- Tarif. Bin ich zu blöde zum schauen??

Obwahl das dann immer noch 2EUR weniger wären als bei spotify, bei denen ich aktuell bin. Hat hier schon mal jemand von spotify auf deezer oder umgekehrt gewechselt? Und was sind Eure Erfahrungen dabei?
 

Xood

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
296
Es wäre toll wenn sich jemand dazu äußern kann warum Microsoft Groove nicht mit dabei war.

Den Dienst gibt es als Xbox/Zune Music seit Jahren.
Leit offizieller Webseite mit über 40 Millionen Song und "fast überall (Netz, PC, iPhone, Android und Windows Phone)", und Sonos wird separat erwähnt.
 

Awppenheimer

Captain
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
3.544
Schade, dass weder Deezer noch Play Musik einen Desktop-Clieent haben :<
 

Prinzenrolle_

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.937

lynx007

Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
3.011
Also ich empfinde das Fazit irgendwie etwas nichtsaussagend da irgendwie nicht nachvollziehbar.. Mir ist immer noch nicht klar, warum Deezer jetzt wirklich der beste von allen ist. Auch was gerade von mir genial empfundenen Radiofunktion von Spotify aus zu setzen ist lässt sich von mir nicht nachvollziehen und zu guter letzt hatte ich beim probe höhren von Deezer immer das Problem das ich gut die hälfte der der Musik die ich hören wollte, dort überhaupt nicht finden konnte. Und wen sie auf Spotifiy nicht war, habe ich sie auch zu 95% auch nicht dort gefunden.

Ich möchte echt jetzt keinen Shitstorm lossbrechen, aber dadurch wirkt der Artikel auf mich total unseriös. Im grunde Egal, da ich mittels T-mobil sowieso an spotifiy gebunden bin. Aber was an der Radiofunktion aus zu setzen ist, die anhand deiner Playlist oder deines Musiktitel dir neue Lieder vorschlägt, und damit täglich deine Sammlung erweitert kann ich echt nicht verstehen. Jeden den ich kenne findet die Funktion geil und ich habe mittlerweile durch diese Radiofunktion insgesamt gut 300 neue Lieder auf 3 moblilen Geräten immer dabei. Zu jeder Zeit kann ich das hören was ich möchte, ohne das man groß was suchen muss. Man liked es oder disliked etwas. Unt mitlerweile muss ich so gut wir garnichts mehr disliken. Egal ob es jetz Techno, Hardhouse, Techhouse, Proghouse, Schranz, minimal, Elektro, metal... oder Folklore ist.... ich habe für jede Stielrichtung eine eigene Playlist die dank der Raido Funktion quasi von Selber immer größer wird. Und die Trefferquote wird mit jedem weiteren lied in der Playliste noch besser. Auf meinen Geschmack liegt bei spotify mitlerweile bei gut 90%.... das bekommt sonst kaum ein echter Top DJ hin, geschweige ein normales Radio....

Bei Deezer wiederum, tja, viel erfahrung habe ich ja nicht damit gemacht. Vielleicht hat es ja die selbe Funktion. Doch hatte ich schon den eindruck das es so gut wie keine "gescheite" Mukke drauf gibt. Nur Kommerz das im normalen Radio auch rauf und runter läuft.... Vielleicht hatte ich auch nur Pech. Wie gesagt, ich nutze Spoitify über meinen Mobilfunkfertrag wo ich es auf 3 Mobilengeräten nutzen kann. Aber auch auf anderen Geräten kann ich mich anmelden, hatte nie ein Problem damit....

Was mich aber jetzt gestört hat, man ließt 4 mal über das Fazit, sucht verzweifelt die abschnitte auf die sich das Fazit schwammig bezieht, nur um dann am ende ohne die Punkte wirklich nachvollziehen zu können. Ich weiß immer noch nicht warum ich von tcom zu vodafon wechseln sollte. Bzw. was genau macht jetzt Deezer, besser als Spotify?

lg lynx
 

Elkgrin

Ensign
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
219
Schade, dass weder Deezer noch Play Musik einen Desktop-Clieent haben :<
Dachte ich als ehemaliger WiMP- und jetzt Play Music-Benutzer auch, ist im Nachhinein aber nicht so tragisch, da die Website da einen guten Job macht. Dazu kommt noch die stets aktuelle Version der "Software", man muss nicht immer wieder mal eine neue Software installieren.

Die Serverprobleme bei WiMP/Tidal kann ich bestätigen. Ich war lange Jahre WiMP-Nutzer, aber seit etwa einem Jahr setzen Lieder des Öfteren aus, die Software kann sich nicht einloggen, die App auf dem Androidhandy hat die gleichen Probleme, Ladeschleifen usw. Gerade wenn man mal schnell was hören wollte ging nichts - sehr ärgerlich.

Nutze jetzt seit ein paar Tagen Play Music. Da läuft gerade ein Angebot mit 60 Tagen Probephase. Mal schauen...
 

Awppenheimer

Captain
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
3.544
Ich bevorzuge einen Desktop-Client aufgrund der Medientasten meiner Tastatur.
Im Browser funktionieren diese nicht und da ich öfters Musik höre, wenn ich spiele sind solche enorm fein :D
 

tic.tac

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.829
Ich muss aber auch sagen, dass mir WiMP früher richtig gut gefallen hat. Die Software war übersichtlich und aufgeräumt und vor allem die redaktionellen Vorschläge und Playlisten waren imho sehr gut und man konnte wirklich viel gutes neues kennenlernen. Tidal hab ich ausprobiert aber das hat so gar nichts mehr mit WiMP gemein. War für mich die beste Lösung bisher und es kommt keine aktuell ran.

Kann man bei Groove mittlerweile Playlisten öffentlich machen für andere wie in Deezer oder Spotify? Ich meine jetzt nicht das teilen via Onedrive sondern so, dass man es direkt in der App sehen kann.
 

Heronation

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
99
Aber was an der Radiofunktion aus zu setzen ist, die anhand deiner Playlist oder deines Musiktitel dir neue Lieder vorschlägt, und damit täglich deine Sammlung erweitert kann ich echt nicht verstehen. Jeden den ich kenne findet die Funktion geil und ich habe mittlerweile durch diese Radiofunktion insgesamt gut 300 neue Lieder auf 3 moblilen Geräten immer dabei. Zu jeder Zeit kann ich das hören was ich möchte, ohne das man groß was suchen muss. Man liked es oder disliked etwas. Unt mitlerweile muss ich so gut wir garnichts mehr disliken. Egal ob es jetz Techno, Hardhouse, Techhouse, Proghouse, Schranz, minimal, Elektro, metal... oder Folklore ist.... ich habe für jede Stielrichtung eine eigene Playlist die dank der Raido Funktion quasi von Selber immer größer wird. Und die Trefferquote wird mit jedem weiteren lied in der Playliste noch besser. Auf meinen Geschmack liegt bei spotify mitlerweile bei gut 90%.... das bekommt sonst kaum ein echter Top DJ hin, geschweige ein normales Radio....

lg lynx
Naja, ich kann die Aussage über die Radiofunktion von Spotify bestätigen.

Ich habe ein Radio gestartet (z.B. Artist Radio Stone Sour, z.B. Genre Radio Metal, z.B. Playlist Radio einer Metal-Playlist) und erwarte, dass ich durchgehend (Tag für Tag) abwechslungsreiche Musik, die sich wenig wiederholt.
Was ich jedoch hatte waren ständige Wiederholungen der immergleichen Lieder. Insbesondere, wenn ich das Radio erneut aufgerufen habe, um es wieder zu starten.

Dass ich ab und zu mal ein Lied skippe (das geht per Doppelklick auf den Headset-Button) finde ich nicht schlimm, aber die immergleiche Musik fand ich ätzend. Man muss dazu sagen, dass ich kaum Musik bewertet habe, da das Smartphone nunmal beim Hören in der Tasche steckt.

Ich sehe den Sinn der Radio-Funktion ja gerade darin, dass ich mich _nicht_ mit Playlists befassen muss.
Ergänzung ()

Ich bevorzuge einen Desktop-Client aufgrund der Medientasten meiner Tastatur.
Im Browser funktionieren diese nicht und da ich öfters Musik höre, wenn ich spiele sind solche enorm fein :D
Dafür gibt es Browser-Plugins. Wobei ich es auch bevorzuge eine richtige Desktop-Version zu benutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
13.204
Apple Music...tjoa...enttäuschend.

Danke für die Erinnerung, erst mal iTunes deinstalliert womit mein PC hoffentlich wieder frei von Trojanern ist (übrigens der langsamste und schlimmste Media-Player den ich je gesehen habe, warum, Apple, warum?).

Jetzt muss ich nur noch die Apple-ID löschen aber anscheinend hat Apple diesen Fall nicht vorgesehen und man muss das Kontaktformular nutzen :grr:
Hätte mich auch gewundert ein Button "Apple-ID Löschen" mit der Nachfrage "Sind sie sicher?" wäre ja zu einfach gewesen, oder Apple hat Angst dass deren Nutzer da ausversehen drauf klicken und deren im Apple Store versenkten 1000€ futsch sind. Wahrscheinlich hält Apple berechtigt seine eigenen Nutzer für dumm.

Nunja mal schauen wie es weiter geht, bis November läuft noch Spotify für 5€ im Monat, es ist okay aber 100% zufrieden bin ich nicht. Immerhin hat Spotify einen Desktop-Client, den ich für absolut sinnvoll und nützlich halte. Da sollten Deezer und Google mal nachbessern.
Wimp hatte auch einen Client wenn es bei Tidal noch so ist werde ich da mal reinschnuppern. Gäbe ja auch ne Lossless-Variante was ich an sich interessant finde aber de facto hört man eh einen Unterschied also ist es rausgeschmissenes Geld.

Edit:
Lese gerade Tidal, Napster usw. haben eine Desktop-Software, das ist schon mal gut.
Aldi Life läuft über Napster, kann man somit die Napster Desktop Software nutzen?

Edit2:
Okay, Napster mit 128kbit/s wtf?
Also dass man zwischen CD und 320kbit/s keinen Unterschied hört unterschreibe ich gerne wenn man einen Unterschied hört ist es einbildung, aber bei 128kbit/s kann man durchaus den einen oder anderen Unterschied hören, das muss je jetzt nicht unbedingt sein...okay, tschüss Napster.
Und mobil, wo man meistens etwas schlechtere Soundqualität hat, dann wieder bis 320 kbit/s...
 
Zuletzt bearbeitet:

GrooveXT

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.799
Komisch ich kann bei Deezer sehr wohl unterschiedliche Streamingqualitäten für Mobil und Wlan einstellen. Ich kann sogar pro Verbindung zwischen Streaming- und Downloadqualität unterscheiden.

Wenn ihr sowas schon auflistet, dann bitte auch mal ordentlich recherchieren, wer weiß was da noch alles falsch ist.
 

Gandalf2210

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.731
Ich bleibe bei music.163.com
Alles kostenlos, in 320 kbit, und dank chinesischem Urheberrecht sogar legal.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Don Kamillentee

Gast
Ich nutze selber Deezer, obwohl ich von Streamingdiensten generell nichts halte - gehalten habe - bisher. Bis ich dann via meinem Web.de Account Deezer getestet und danach für 5,99€ (Premium) buchen konnte. Nette Playlists übrigens :)

Komisch ich kann bei Deezer sehr wohl unterschiedliche Streamingqualitäten für Mobil und Wlan einstellen. Ich kann sogar pro Verbindung zwischen Streaming- und Downloadqualität unterscheiden.

Wenn ihr sowas schon auflistet, dann bitte auch mal ordentlich recherchieren, wer weiß was da noch alles falsch ist.
Korrekt. Via Android App geht das prima :)

EDIT:

Die Headline wieder sehr reisserisch! Apple Music gegen den Rest der Welt....?!?!?!? Schreibt doch einfach ...

Musik-Streaming im Test: Apple Music, Deezer, Spotify & Co.

Immer diese clickgenerierenden Überschriften...
 
Zuletzt bearbeitet:

SDJ

Ensign
Dabei seit
März 2012
Beiträge
160
Komisch ich kann bei Deezer sehr wohl unterschiedliche Streamingqualitäten für Mobil und Wlan einstellen. Ich kann sogar pro Verbindung zwischen Streaming- und Downloadqualität unterscheiden.

Wenn ihr sowas schon auflistet, dann bitte auch mal ordentlich recherchieren, wer weiß was da noch alles falsch ist.
Mehrere Einträge, bei mehreren Anbietern. Es haben auch bereits einige User hier darauf hingewiesen und ich bin gespannt ob sich CB dazu herablässt die Falsch-Informationen zu korrigieren. :D
 

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.780
Hmm, dann bin ich hier wohl der einzige Foren-Opa der mit streaming gar nichts anfangen kann!?!

Ich habe alle meine Musik die ich schätze auf CD. Alle CDs im PC und über iTunes auf dem iPhone. Sind vielleicht 2.000 Lieder also nicht besonders viel, aber in den letzten 10 Jahren sind vielleicht 1-2 CDs pro Jahr hinzu gekommen - ich finde einfach keine NEUE brauchbare Musik mehr - obwohl ich jetzt nicht auf einen Stil festgelegt bin!

Ja, ich habe auch schon mal über iTunes ein Lied gekauft, aber das kommt so selten vor.......reines streaming macht aber für mich wohl keinen Sinn - ist ziemlich ähnlich wie beim TV - auch hier streame ich nichts!

Andererseits finde ich diese Entwicklung weg vom erwerben hin zum ausleihen aber auch schade, wenn man dann mal dahin geht, war das doch für die Erben (Kinder, Verwandte) immer etwas besonderes die Alben-Sammlung ab zu greifen!

Wenn jetzt jemand das Erbe von einem Musik-Freund antritt hat er gar nichts, denn die Downloads gibt es ja nicht mehr und wenn doch, dann nur gemietet für eine bestimmte Person und nicht weiter verkäuflich!

Schade eigentlich.......
 
Top