Absturz bei furmark und spielen

Marc53844

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.460
Hi,

also kurz zum Problem.

habe da einen E6400 mit 2 gig. Dieser stürzt nach dem grafikkartenwechsel von 8800gt auf gtx260 bei spielen gerne ab. mal nach 10, mal nach 30 min. Bleibt teilweise komplett stehen. Manchmal kommt man zurück ins windows und manchmal startet das system einfach neu.

DIe 8800gt war im übrigen kaputt.

So nun dachte ich es liegt an der grafikkarte und wir haben eine ati 5850 besorgt und eingebaut. das selbe. Furmark startet nach einer zeit einfach neu. Temp liegt bei 62 grad.
Netzteil wurde nun auch ein neues verbaut. erst war ein lc power und nun ein be quit verbaut. Das neue netzteil hat 530 watt.

Ich habe nun mal den stresstest von prime95 für ca. 46 minuten laufen lassen. alles in ordnung.

Jetzt läuft memtest86. Morgen früh kann ich genaueres sagen.
Aber kennt jemand solche probleme und kann mir da weiterhelfen?

Spiele die abstürzen sind z.b. oblivion (zwischen 10 und 40 mins spielbar) und port royal 2. ein uraltes 2d spiel. Somit sollte es wirklich nicht an der grafikkarte liegen.

Was ist wenn nun memtest nichts findet ... lasse ich morgen mal für einige stunden prime laufen. Welche einstellungen sollte ich bei prime verwenden damit die cpu bestmöglich getestet wird?

Kann man das mainboard irgendwie testen?

GRuß Marc
 

proko85

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
444
AW: Problem - Absturz bei furmark und spielen

Eindeutig ein NT-Problem.

Zu hohe Belastung, zu wenig Amper auf der Schiene, zu wenig Watt, nicht konstante Spannungsversorgung... All das führt zu solchen Phänomena.
 
Zuletzt bearbeitet:

gigajum

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2010
Beiträge
91
AW: Problem - Absturz bei furmark und spielen

Ich würde nicht unbedingt auf das Netzteil schließen. Kann sein das beide getesteten Netzteile auf der 12V Schiene zu wenig strom bereitstellen, auch das be quiet.

Allerdings hört sich das ganze für mich auch nach einem Temperaturphänomän an. Komisch ist das beide Grafikkarten abstürtzen. Ich würde den Lüfter der Grafikkarten manuell auf 100% setzen, und das ganze noch einmal versuchen. Wenn es stabil bzw stabiler läuft ist es ein Kühlungsproblem
 

nicoc

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
10.739
AW: Problem - Absturz bei furmark und spielen

... tendiere auch zum NT. Wegen der unterschiedlichen Karten würde ich ein Temperatur Problem erst mal nach hinten schieben.

lass mal Furmark laufen. Sollte dann abgeschaltet werden dürfte es am NT liegen, ausser wenn die Temps einen kritischen Punkt erreichen..
 

Marc53844

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.460
AW: Problem - Absturz bei furmark und spielen

Ja, ich habe furmark doch laufen lassen.

Was ich mich jedoch frage ist folgendes:

Mein system ist ein E8600 auf 3,6 gig mit gtx 280 übertaktet. Ich habe mehr speicher drin und da stürzt nichts ab. Mein Netzteil hat auch nur 550 watt.

Die 5850er sind doch weit sparsamer als die gtx280er. Zudem ist es ja jetzt wirklich ein gutes markennetzteil. es handelt sich dabei um ein Be Quit - Pure Power L7 mit 530 watt und 80+.

Ich kann mir das irgendwie nicht vorstellen. zwei netzteile und wieder das selbe problem.

Zudem stürzt es ja auch bei lastgeringen spielen ab.

Achso, Memtest hat nichts gefunden.

Laut CB TEst braucht die Karte mit deren System um die 280 watt. Kann doch nicht sein das ein 530 watt netzteil nicht ausreicht?
Ergänzung ()

hm, symptome sprechen doch dafür das das nt zu schwach ist. zumindest klingt es schon danach.

Ärgert mich einfach, da ich das ding im "normalen" shop gekauft habe und es nicht einfach zurück schicken kann. Hat das ding sowenig leistung auf der 12 voltschiene??
Ergänzung ()

http://www.vv-computer.de/shop/article/310826-Netzteil-Enermax-525W-PRO82+-II-EPR525AWT

dieses hier habe ich. hat das soviel mehr leistung?
Ergänzung ()

wenn ich nun prime 95 und dann dazu furmark starte sollte das system ja viel schneller neustarten, oder?

ich teste das mal.
Ergänzung ()

Ja, also das system hat nach 5-10 minuten neugestartet. Ich versuche das Netzteil morgen umzutauschen.

Ich konnts mir einfach nicht vorstellen.
Ergänzung ()

so , grafikkarte runtergetaktet und siehe da ... prime und furmark laufen schon 25 mins.
 
Zuletzt bearbeitet:

nicoc

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
10.739
Zuletzt bearbeitet:

Marc53844

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.460
AW: Problem - Absturz bei furmark und spielen

also, ich habe nun mein enermax (525watt) angeschlossen. mit 40A absicherung.

Mal läuft furmark inkl. prime95 für 30 min ohne probs. mal nur 5 mins.

Ich habe sogar eine 5870 eingebaut und sie 40 minuten mit furmark und prime95 gequält. Kein Problem!

Also da tritt ständig ein sporadischer fehler auf. Naja, Neustarten tut da nun nichts mehr. es flackert mal kurz furmark und das wird plötzlich häufiger und dann verschwindet das bild und es bleibt schwarz oder es verzerrt und bleibt genauso stehen. Kann dann nur neustarten via powerknopf.

Treiber habe ich mal neuinstalliert. hat nichts gebracht.

Woran kanns nun liegen? Mainboard? Ram laut memtest i.O. PU würde sich ja via prime melden ...

Oder seht ihr noch was anderes??

Grafikkarte denke ich nicht, denn mit der gtx260 war es ja ähnlich.
Ergänzung ()

ok, gerade ist es wieder passiert. mitten im furmark ein neustart. nach gerade mal 5 mins furmark und nichtmal prime95 lief dabei.

ich brech echt ab...
Ergänzung ()

hat jemand einen rat?
Ergänzung ()

also noch ein paar nebenbei infos: mainboard ist Gigabyte GA-965P DS3
Ergänzung ()

also laut einigen netzteilrechnern im internet sollen 500 watt mehr als genug sein.

Das denke ich auch. Also am netzteuil kanns nicht liegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

platinenfix

Gast
AW: Problem - Absturz bei furmark und spielen

Was sagen denn die Temperaturen? Wäre mal interessant die Temps von der CPU und dem Chipsatz zu erfahren.
 

Marc53844

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.460
AW: Problem - Absturz bei furmark und spielen

cpu bei 62-70 grad. Chipsatz weiss ich nun nicht. Aber das wäre sicher nicht so sporadisch. Vorallem ist das ding stabil in prime über stunden. Habs das ding nun etwas undervolted. Ich lasse prime jetzt die nacht durchlaufen. Wenn da nichts passiert wird das nicht daran liegen. denke ich.

Ich bekomm die 12v spannung mit keinem programm vernünftig ausgelesen. Alle anderen super ... nicht mit fanspeed, sisoft sandra oder webtemps. alle zeigen bei 12 v blödsinn an. was ich jedoch sehe bei sandra ist, dass die 12v schiene am meisten schwankt.

ich werde morgen einfach ein stärkeres netzteil versuchen.
Ergänzung ()

also Prime95 lief nun 7,5 stunden am stück stabil ohne zu meckern.
 

Mac_Leod

Captain
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
3.251
AW: Problem - Absturz bei furmark und spielen

Aber deine Hardware kann doch eigentlich nicht so dermaßen Hungrig sein das ein noch stärkeres NT als 5XX Watt von nöten ist o_O

Wenn da selbst das Enermax mit 525/40A noch macken macht, was brauch man da bitte für ein NT bei einer aktuellen 480gtx ???
Mich würde ja mal der Gesammtverbrauch von deinem System interessieren.
 

nicoc

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
10.739
AW: Problem - Absturz bei furmark und spielen

... auch ein Netzteil mit 1000 W kann kaputt sein. Sicher reichen die 2 Netzteile nominal aus. Die Frage ist, ob beide in Ordnung sind.
Die CPU fordert ein Netzteil nicht annähernd so stark wie eine Grafikkarte unter Volllast. Deswegen kann ein Rechner unter Prime stabil laufen aber bei Furmark abschalten.
Es gibt keine Software die zuverlässig die Spannung eines Netzteils auslesen kann.
Ein Rechner schaltet eigentlich aus 2 Gründen ab: Unterspannung oder Überhitzung der CPU.

@Marc53844,

der Rechner schaltet doch auch mit deinem Netzteil ab bzw. Bildschirm wird schwarz. Habe ich das richtig verstanden? Habt ihr mal eine andere Steckdose im Haus probiert?
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sp3cial Us3r

Gast
Vielleicht liegt es am Mainboard , der dortige Pcie Slot ist Beschädigt und liefert nicht immer die vollen 75 Watt die eine Karte von dort ziehen darf ;)
 

Marc53844

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.460
steckdosen ist gut. Ich habe den rechner an 3 orten getestet. Einmal in der garage (ganzen dreck ausgeblasen), beim kollegen und bei mir.

Also erst war das LC power. Das hat diese anzeichen auch gemacht. Nur meist komplett neugestartet.

Dann das be quit neu gekauft. war teils teils. Mal neustart mal stehengeblieben. Bildschirm schwarz und manchmal kam es sogar wieder. jedoch mit artefakten und der rechner war unansprechbar.

Mit meinem netzteil enermax 525 hat er sich auch ein paar mal aufgehangen. Jetzt läuft er merkwürdigerweise seit über einer stunde im furmark.

Zwar ohne prime aber immerhin. Nur ist mir die ursache nicht klar und ich habe immer den eindruck gehabt das wenn ich die küfter ans mainboard angeschlossen habe, das das system weit öfter abgestürzt ist.

Ich könnte mir auch einen defekten slot oder so vorstellen. garnicht so abwägig. Eigentlich bleibt doch nur noch das mainboard. oder sehe ich das falsch? Ich habe jetzt noch ein coolermaster 620 hier liegen. nagelneu. DAs werde ich wahrscheinlich auch nochmal testen ...

Aber ich bezweifel es fast. das enermax läuft ja normalerweise auch mit ner gtx280 zusammen und die ist ebenfalls sehr hungrig.
 

nicoc

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
10.739
... eigentlich sind die Netzteile aus dem Schneider. Allerdings kann ich nicht wirklich mehr sagen an was es liegen könnte. Mainboard oder defekter RAM wäre möglich (oder wurde der RAM auch schon gewechselt?). Übertaktet ist aber nichts an dem Rechner?
 

Marc53844

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.460
ne, zum testen ist alles standardtakt. war es vorher ja auch. 2,13Ghz.
den ram könnte ich noch gegen meinen tauschen.
ich lasse gerade die nächste runde furmark laufen.

wieder mit prime als zusatzbrenner.

Und einem weiterem lüfter.

läuft schon wieder 1000 sekunden. bin mal gespannt. ich mach noch 4-5 einstundentests und wenns dann läuft ... dann hoff ich das beste :-)
Ergänzung ()

also ich habe jetzt auch mal ne aktuelle version von furmark besorgt.

und auch dort läuft es nun seit fast 1,5 stunden inkl. primie 95.

das einzige was ich noch gemacht habe ist folgendes:

Ich hab nen alten drivercleaner drüber laufen lassen und anscheinend hat der noch was nvidia gefunden. das wär natürlich was ... wenn sich das ding einfach nur ständig aufgehangen hat weil irgendwo was quer hing .....
Marc53844 ist gerade online Beitrag melden Marc53844´s Marktplatzbewertungen
 

Marc53844

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.460
normal deinstalliert schon ... aber vielleicht waren da ja noch reste.
Ergänzung ()

achso, die gtx260 habe ich nun in meinem rechner probiert. 1,5 stunden prime ohne probleme. ist nur laut wie ein staubsauger!
Ergänzung ()

also, furmark und prime zusammen satte 4,5 stunden lauf ohne probleme.

also netzteil sollte nun nicht das problem sein :-)
ich hoffe das beste!
Ergänzung ()

8 stunden furmark inkl. prime und alles lief stabil.

Ich denke das problem sollte geschichte sein.

Danke an alle Beteiligten!

Gruß Marc
 
Top