Notiz Acer Swift 7 2018: Dünnstes Notebook der Welt nach 6 Monaten verfügbar

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.549
#1

Obvision

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
621
#2
Ich sehe keinen Reiz in dem Notebook. Schwache Hardware, hoher Preis. Ob einem die Flachheit soviel Wert ist? Wirkt zudem nicht sonderlich stabil
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
7.092
#3
Flach und leicht ist gut, aber wenn unter dem Display soviel Platz sinnlos verschwendet wird, warum sollte ich es dann kaufen? Dann lieber ein dickeres aber mit mehr Display bei gleichen Abmessungen.
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
13.084
#4
Also mich reizen solche super-dünnen Notebooks. Klar ist es irgendwann sinnlos und sogar unpraktisch, aber trotzdem "reizvoll". Ich finde es einfach fazinierend, einen (nahezu) vollwertigen PC in so einen Formfaktor zu zwängen (und komplett passiv zu kühlen).

Für mich selbst ziehe ich aber doch ein normales Ultrabook mit 15W-Quadcore vor. Auch wenn es etwas dicker ausfällt. Neben der besseren Leistung ist dann auch Platz für praktische Standardschnitstellen wie USB-Typ A und HDMI und was die Mobilität angeht machen die paar Milimeter mehr Dicke keinen wirklichen Unterschied..
 

joomoo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
459
#5
Keine F-Tasten.
 
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
6
#6
Dem "gestressten Business-Fuzzi" (in Anlehnung an die Bully-Parade), der das Ding als Prestige-Objekt benötigt, gönne ich die fehlenden F-Tasten - vermutlich kennt der die eh nicht, der klickert eh nur ein wenig gestresst mit der Bluetooth-Maus rum : "... aber praktisch ist ein so 9 mm hohes Mauspad schon, das kann wenigstens Excel ..." :D
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.561
#7
Das Ding kommt ein paar Jahre zu früh, da Standardanschlüsse fehlen dürfte man immer ein paar Adapter (für Display, USB-Sticks/Dongles) etc. mitschleppen müssen, was die Platzersparnis schon wieder auffrisst. Beispiel: in unseren Besprechungsräumen gibts drei Anschlussmöglichkeiten an den Beamer: HDMI, Displayport und Mini-Displayport. Damit erschlägt man 90% der gängigen Laptops. Wer gar keinen dieser Anschlüsse hat, kann über Clickshare eine Funkverbindung aufbauen - dafür brauchts aber einen USB-A Anschluss.

Du meinst die Business Kasper glaub ich ;)
 
Top