Akkutrainer gesucht

granatenjoe

Newbie
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
3
Moin,
habe gestern mein erstes Notebook (ein ThinkPad R60) bekommen und brauche dringend fachmännischen Rat bei der Akkupflege!

Also:
- Wann sollte man den Akku aufladen? Wenn er halbleer oder schon am keuchen ist? Wie ist das mit der umgangssprachlichen "Lungenfunktion"?
- Wie ist das mit der Inbetriebnahme mit Netzteil: Akku raus oder nicht? Autom. Laden ab nem bestimmten Wert? Wenn ja, wann (s.o.)
- Wie oft sollte ich am Tag den Akku wiederaufladen, wenn ich oft mit dem Notebook arbeiten will? Wie stark verringert sich die Wiederaufnahmebereitschaft des Akkus?
- Ist es wirklich ratsam (hab's von nem Halbexperten aufgeschnappt ;)) einen bereits verbrauchten Akku bei eBay zum Netzteilbetrieb zu kaufen (um den Hauptakku zu schonen?)

Gruß,
 
Generell sollte das Entladen unter 40% vermieden werden, da es bei "tiefen Zyklen" zu größeren Kapazitätsverlusten aufgrund irreversibler Reaktionen in den Elektroden kommen kann. Grundsätzlich ist es besser, Li-Ionen-Akkus "flach" zu zyklen, wodurch sich die Lebensdauer verlängert.
Würde das nicht das genaue Gegenteil bedeuten?
 
Also, das ist mir neu. Normalerweise nen Akku immer ganz leer fahren und dann neu aufladen. Bei den neuen Li Io Akkus tritt zwar kein Memory effekt auf, dennoch ist mit dem geposteten Abschnitt wohl die LAgerung gemeint. Hab mir den Artikel grad mal durchgelsen. Da wurd ja gesagt, dass man den Akku mit einer Kapazität von 40-60% lagern soll, denke das ist damit gemeint.
 
Jo, denn auch ein LiIo Akku altert. Und zwar nicht durch sein eigentliches Alter, sondern durch die Ladezyklen. Daher sollte man diese Akkuart so selten wie möglich laden. Tiefentladung hingegen sollte selbstverständlich auch vermieden werden. Davor schützt die Ladeelektronik im Notebook aber selbst. :)
 
Zurück
Top