Alter HP erkennt nur ein RAM Modul

Timminator1701

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
73
Hallo zusammen,

ich habe einen alten HP (HP G7000) mit einem Win7 32-Bit System. Das System läuft wie geschmiert, allerdings möchte ich meine 2GB RAM auf 4GB erweitern. Doch leider... Sobald ich ein zweites RAM Modul einbaue, startet Windows plötzlich nicht mehr. Das ist unabhängig davon, welche Größe das zweite Modul hat. Alleine funktionieren aber beide Slot's einwandfrei.

Da der HP aber mit 2GB RAM nur recht quälend läuft, brauche ich mehr RAM. Hättet Ihr eine Idee, was das ist? BIOS-Update ist bereits das neueste. Die RAM Module sind auch beide neu. Kontaktspray wurde auch benutzt.

Danke für Eure Ideen. Ach ja, kleiner Hinweis: Das ist nicht mein Alltagslaptop. Ich habe ihn nur für den Notfall parat, falls was sein sollte. Ins Internet kommt er ohnehin nicht mehr rein, weil das WLAN-Modul kaputt ist.

MfG
Timminator1701
 

hamju63

Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
9.928
Funktioniert ein einzelnes 4Gb Modul ?
 

Timminator1701

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
73
So eins habe ich nicht da. Und für unter 50€ finde ich keins. Da das ein DDR2 Modul ist, finde ich nur Angebote von 70€ und aufwärts
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
44.957
Der wird mehr einfach nicht haben wollen. Wenn Du Glück hast, dann mit alten Modulen wo noch mehr Speicherchips drauf sind. Die Speicherdichte pro Chip geringer ist. Chipsatzlimitierung.
 

Timminator1701

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
73

DrAgOnBaLlOnE

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
540
Laut diesem Shop und dem Text unter den RAM-Modulen sollen 4GB (2x 2GB) durch aus funktionieren, und das für weniger als 50,-€

Hier der Link zum Shop: !!!KLICK MICH!!!
 

Timminator1701

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
73
2x2GB habe ich selber da. Brandneu. Und ja, die kosten weniger als 50€. Das Problem: Es geht einfach nicht.
P.S. Bei speichermarkt.de war ich schon ;-)
Ergänzung ()

Ich hatte vllt vergessen zu erwähnen:
Wenn 2 Module eingesetzt sind, werden aber beide von BIOS erkannt. Wenn ich ins BIOS gehe, werden 4GB angezeigt (also 4096MB). Windows stürzt aber beim starten eiskalt ab.
 

DrAgOnBaLlOnE

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
540
na wenn Du da schon warst, warum bestellst Du da nicht einfach die passenden Module und sparst Dir das langwierige selber rumgefummel welches Modul nun funktionieren würde.
 

whats4

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
9.766
meines wissens ist 4gb max.
was bei 2 steckplätzen 2gb max pro steckplatz ist.
und halt bestückt wie "damals", also mit chips, die es damals gab. weil wesentlich moderneres wird ned gehen.

gut, das ist ein 65nm "merom", zu der zeit gab´s schlicht keine 4gb module.
die erste plattform, die 4er module verdauen konnte, ist mWn 45nm "penryn".
und auch da nur theoretisch, weil es 4gb module in ddr2 "real" nicht wirklich gab.

und du hast recht, ram teuer für die möhre kaufen ist sinnlos.

allgemein zu "notlaptop":
T420/T430. billig zu kriegen, mit ein bissl suchen um einen hunderter.
 

Timminator1701

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
73
allgemein zu "notlaptop":
T420/T430. billig zu kriegen, mit ein bissl suchen um einen hunderter.
Stimmt schon, nur hab ich eigentlich gar kein Budget XD

und du hast recht, ram teuer für die möhre kaufen ist sinnlos.
Ja. Die ist fast 8 Jahre alt und das lohnt sich nicht mehr. Hab noch eine kleine SSD vor nem Jahr verbaut, aber mehr Geld investiere ich nicht mehr. Höchstens in einen neuen Akku.
 

DrAgOnBaLlOnE

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
540
Ich hatte vllt vergessen zu erwähnen:
Wenn 2 Module eingesetzt sind, werden aber beide von BIOS erkannt. Wenn ich ins BIOS gehe, werden 4GB angezeigt (also 4096MB). Windows stürzt aber beim starten eiskalt ab.
Wie der Shop speichermarkt.de schreibt, benötigst Du ein 64bit Betriebssystem oder eines das PAE unterstützt, sonst wird das eh nichts mit den 4GB bzw. diese voll zu nutzen.
Boote einfach mal ein xbelibiges x64-Linux vom USB-Stick als Live-BS, wenn Linux dann die vollen 4GB Dir anzeigt ist doch alles gut.
 

Timminator1701

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
73
Wie der Shop speichermarkt.de schreibt, benötigst Du ein 64bit Betriebssystem oder eines das PAE unterstützt, sonst wird das eh nichts mit den 4GB bzw. diese voll zu nutzen.
Ich hoffe du weißt, dass ein 32-Bit System mit bis zu 4GB RAM arbeiten kann. Das ist allgemein bekannt. Außerdem habe ich, wie mehrfach bereits erwähnt, 2mal 2GB Module. Erkannt werden diese auch im BIOS nur das Windows startet damit nicht. Auch nicht mit 3 oder 2,5. In dem Fall liegt das ganz klar nicht an der Größe des gesamten RAM.
 

whats4

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
9.766
@Timminator1701
nein, das teil ist wesentlich älter als 8j....
merom, das war ~2006-2007, das war die erste generation core2, 65nm.

edit: ja, ram testen, wird vielleicht hin sein, oder das bios mag den spd ned....
wenn erkannt wird, bestätigt das das oben erwähnte.
 

Timminator1701

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
73

whats4

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
9.766
drum erwähnte ich t420. das ist 10 jahre alt, kann aber 16gb, und win10 rennt ohne jegliche einschränkung.
 

Timminator1701

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
73

DrAgOnBaLlOnE

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
540
Lade doch mal ein Linux runter welches bootbar vom USB-Stick läuft und schau dann nach wieviel RAM Linux erkennt und ansprechen kann. Wenn das sauber läuft liegt Dein Problem am aktuell installiertem Windows auf dem Laptop.
 

Timminator1701

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
73
Lade doch mal ein Linux runter welches bootbar vom USB-Stick läuft und schau dann nach wieviel RAM Linux erkennt und ansprechen kann. Wenn das sauber läuft liegt Dein Problem am aktuell installiertem Windows auf dem Laptop.
Werde ich auch machen. Ich brenne grad die DVD... Mal sehen was das Tool herausfindet.
Ergänzung ()

@HerrAbisZ
Kannst du mir sagen, was hier gerade passiert ist? Hattest du das schonmal? Aber danke für den Tipp. Das Tool kann ich sicherlich später noch einmal gebrauchen. Ich habe dazu ein Video gemacht. Da das Video aber zu groß ist, habe ich hier einen OneDrive Link. Brauchst kein Konto dafür und musst es auch nicht downloaden.

https://1drv.ms/v/s!AplIQMntgaVpg8oJVnaA09jugTqmnQ?e=wrWsXS

Oder vielleicht wissen die anderen, was da passiert ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

HerrAbisZ

Captain
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
3.358
Sorry, aber da steht

Supports up to 2 GB of system RAM

Seite 10

http://www.hp.com/ctg/Manual/c01301275.pdf
Ergänzung ()

Alternativ - CPU Aufrüsten , Win7 putzen - XP drauf machen oder Q4OS installieren
 
Zuletzt bearbeitet:
Top