Notiz Amazon Alexa: Status von DHL-Paketen per Sprache abfragen

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.715
#2
Aha, für solchen Mumpitz kann die DHL also Entwicklungsgelder ausgeben. Aber grunsätzlich jedem Paket/Päckchen eine Sendungsverfolgung zu spendieren, ist nicht drin. Und das obwohl ja sämtliche Sendungen elektronisch erfasst werden und es somit nur eine Formalität wäre, ihnen im System eine Tracking ID zu verpassen.
Aber nein, dafür verlangt die DHL nen saftigen Aufpreis.
Ein Paket bis 2Kg nach Österreich zu schicken kostet ohne Sendungsverfolgung und Versicherung 9€. Mit Sendungsverfolgung (und gleichzeitig aufgezwungener Versicherung) sind es gleich mal 18€. Einfach nur Wucher.

Aber Hauptsache man kann jetzt irgendeinen Lautsprecher anquatschen, damit der einem erzählt, wo das Paket gerade ist. Ganz großes Kino DHL!
 

Zoba

Ensign
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
226
#3
Installieren per App sollte nicht nötig sein, wenn man das Trigger-Wort benutzt sollte Alexa einem vorschlagen den Skill zu nutzen und dannach sollte es auch gehen.
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
252
#4
Wenn das dann noch direkt mit dem schon vorhandene Skill
"Alexa wo ist mein Paket"
kombiniert wird relativ praktisch.
Falls man jedesmal die TrackingID vorsagen muss (was ich befürchte) absolut zweckbefreit.
 
Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
888
#5
Dauert ja ewig immer mit nummer sagen und dann nur die 1. 8 Zahlen und dann den Rest...
 
Dabei seit
März 2007
Beiträge
250
#6
User: Alexa Wo ist mein DHL Paket JJD8472362957339?
Alexa: Das DHL Paket JJB847236957339 kann nicht gefunden werden
User: Ich sagte D nicht B
Alexa: Was meinst du damit?


Anderer User: Klickt den linkt in der Mail mit den Sendungstatus an und ist in 1 sek auf der DHL Seite und weiss bescheid.
 

RenoRaines

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.192
#7
Aha, für solchen Mumpitz kann die DHL also Entwicklungsgelder ausgeben. Aber grunsätzlich jedem Paket/Päckchen eine Sendungsverfolgung zu spendieren, ist nicht drin. Und das obwohl ja sämtliche Sendungen elektronisch erfasst werden und es somit nur eine Formalität wäre, ihnen im System eine Tracking ID zu verpassen.
Aber nein, dafür verlangt die DHL nen saftigen Aufpreis.
Ein Paket bis 2Kg nach Österreich zu schicken kostet ohne Sendungsverfolgung und Versicherung 9€. Mit Sendungsverfolgung (und gleichzeitig aufgezwungener Versicherung) sind es gleich mal 18€. Einfach nur Wucher.

Aber Hauptsache man kann jetzt irgendeinen Lautsprecher anquatschen, damit der einem erzählt, wo das Paket gerade ist. Ganz großes Kino DHL!
Haters gonna hate?
Paket 2kg versichert nach Österreich inkl sendungsverfolgung kostet 13.99 und nicht 18!

Bevor ich mich lächerlich und den lauten mache würde ich mich lieber erstmal informieren!

Übrigens das ist eine ungezwungene Dienstleistung die dich keiner zwingt in Anspruch zu nehmen, es schicken auch andere Dienstleister dein Paket nach Österreich!
 

0screamer0

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.044
#9
Kann es mal jemand ausprobieren und den Ablauf berichten?
Ich würde es ja machen, nur erwarte ich gerade kein Paket :)
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
3.725
#10
Du kannst es auch mit alten Bestellungen testen. Ungefährer Ablauf:

Ich: "Alexa, frage DHL nach meinen Paketen."
Alexa: "Nenne mir die ersten maximal 8 Stellen der Sendungsnummer."
Ich: "12345678."
Alexa: "Ich habe 12345678 verstanden. Nenne weitere Stellen oder sage suchen"
Ich: "Suchen."
Alexa: "Zu dieser Sendungsnummer gibt es derzeit keine Informationen."
 

0screamer0

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.044
#11
Ohh ne so kann man das nicht gebrauchen, wer hat heutzutage noch eine Sendungsnummer zu Hand und wenn ich sie erst raus suchen muss kann ich auch selbst drauf klicken.

Ich dachte das Funktioniert über Paket.de
Bekomme immer eine Mail sobald DHL erkennt das ein Paket egal von wenn auf dem Weg zu meiner Adresse ist.
Selbst ohne die Eingabe meiner Paket.De ID
 

Schumey

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
364
#12
Top