Notiz AMD Adrenalin 22.4.2: Vampire: The Masquerade – Bloodhunt wird unterstützt

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Registriert
Nov. 2002
Beiträge
8.699
  • Gefällt mir
Reaktionen: Zitterrochen, DannyA4, entengruetze und 3 andere
Naja, den brauche ich wirklich nicht zu installieren. Die zwei Dinge die er mehr beinhaltet zum 22.4.1 lohnt bei mir nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DannyA4
Mich würde mal interessieren ob der Lighting Bug in Innenräumen bei Cyberware nun behoben ist 😕 Bei known issues fehlt der Eintrag
 
JustMy2Cents schrieb:
Mich würde mal interessieren ob der Lighting Bug in Innenräumen bei Cyberware nun behoben ist 😕 Bei known issues fehlt der Eintrag
Wurde der nicht schon vor längerer Zeit gefixt? Meine da was gelesen zu haben...

Edit: Jupp, wurde wohl bereits mit dem 22.3.2 Treiber gefixt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Onkel Föhn
Hmm, temporärer Workaround seit über 2 Jahren für den Blackscreenbug.
Hofft AMD, dass die betroffenen Karten nach und nach sterben um den Eintrag in 5-10 Jahren dann einfach zu entfernen?
Oder ist das nur noch ein Running Gag für AMD?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Kha'ak, ReVan1199, wupi und eine weitere Person
Das ist ein Wink mit dem Zaunpfahl -> Kauf ein Freesync Monitor (hat ja heute eh jeder Monitor)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DannyA4
FrozenPie schrieb:
Wurde der nicht schon vor längerer Zeit gefixt? Meine da was gelesen zu haben...

Edit: Jupp, wurde wohl bereits mit dem 22.3.2 Treiber gefixt.
Vielen Dank für die Info 😊 Dann wechsle ich wohl doch mal auf einen neuen Treiber 👍
 
Das im Bios der CPU Einstellung rumgepfuscht wird wenn man die Grafikkarte verändert betreibt ist nicht behoben?
Im Vergleich zu einem Flackern in Spiel x von 10.000 ist das doch der deutlich üblere Fehler.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Papabär, netbuster21 und Volvo480
Hovac schrieb:
Das im Bios der CPU Einstellung rumgepfuscht wird wenn man die Grafikkarte verändert betreibt ist nicht behoben?
Im Vergleich zu einem Flackern in Spiel x von 10.000 ist das doch der deutlich üblere Fehler.

  • Ryzen CPU Overclock settings may be changed after resetting or importing a profile from Radeon Performance Tuning Options. Users will now be notified of the applicable devices being changed.
 
Was mir immer wieder bei neuen Treiber-Releases hier auffällt:
Titel XY wird unterstützt.

Das ist m. E. so nicht richtig. Oder man kann es anders interpretieren. Laufen tut der Titel auch schon vorher. Aber der neue Treiber wird in Hinblick auf Titel XY optimiert.

Würde mich freuen, wenn die Wortwahl dahingehend zukünftig angepasst werden könnte. :)

So, und jetzt schau ich mal, ob meine einzige Radeon hier - eine iGPU - von dem neuen Treiber profitiert. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tanzmusikus
.DeluXer schrieb:
  • Ryzen CPU Overclock settings may be changed after resetting or importing a profile from Radeon Performance Tuning Options. Users will now be notified of the applicable devices being changed.
Ich will aber nicht Bescheid bekommen, es soll das gar nicht erst tun.
Das, "es muss neu gestartet werden", war auch ein "notified".
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: bad_sign
Hovac schrieb:
Ich will aber nicht Bescheid bekommen, es soll das gar nicht erst tun.
Das, "es muss neu gestartet werden", war auch ein "notified".
Der GPU Profile Import sollte schlicht keine CPU Daten anrühren.
 
Dieser Treiber und der vorherige melden nach dem hochfahren immer einen Fehler.
Der letzte whql läuft normal.
 
ReVan1199 schrieb:
Und wieder keine Fehlerbehebung für die Windows-Transparenz 🙃
Bin ich der einzige, bei dem der Windows-Desktop seit dem Update stottert? :o
Fenster verschieben ist ne Ruckelorgie. Ich nehm wieder einen vor 22.4.x
 
Musste mich von dieser Treiberversion auch wieder trennen, da ich in Games (Forza Horizon 5, Grid Legends) immer wieder partielle (untere Bildschirmhälfte) oder komplette Blackscreens für Sekundenbruchteile hatte. Das hat beim Zocken ordentlich gestört. Nach dem Downgrade auf die 22.3 sind diese komplett verschwunden.
 
Xerxes-3.0 schrieb:
Bin ich der einzige, bei dem der Windows-Desktop seit dem Update stottert? :o [...]
Das Problem hatte ich nicht, aber bei mir hingen Videos im Vollbildschirmmodus (UWP-Apps). Deshalb bin ich wieder auf den 22.1.2 gewechselt, wo alles außer die Transparenz funktioniert. Die Qualität der AMD Treiber ist aktuell wirklich desaströs, die nächste Grafikkarte wird wohl leider wieder Nvidia werden.
 
Worin bestehen eigentlich diese ominösen Optimierungen?

Meines Verständnisses nach sollte der Treiber doch für alle unterstützten Grafikschnittstellen die benötigten Funktionen bieten und die Spieleentwickler versuchen dann diese möglichst effizient zu verwenden. Für jedes einzelne Spiel irgendwas anzupassen, damit es gut läuft, klingt für mich ähnlich falsch wie früher die Browserweichen in HTML/CSS, damit die verschiedenen Browser eine Website möglichst gleich anzeigen.

Wenn es sich nur um ein Grafikvoreinstellungsprofil handelt, könnte das doch von GeForce Experience (oder dem AMD-Äquivalent) im Hintergrund heruntergeladen werden. Ist das also nur ein Trick, damit die Nutzer ihre Grafiktreiber aktuell halten (Sicherheits-Patches) im Tausch gegen kostenlose Werbung für neu erschienene Spiele?
 
Zurück
Oben