AMD Kaveri, Mini-ITX bis 600 Euro

Stelio K.

Newbie
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
6
Hallo Community,
nachdem ich mich zehn Jahre nicht mehr um Desktop Systeme gekümmert habe, möchte ich mir jetzt endlich mal wieder selbst einen Rechner zusammenbauen. Nachdem ich das Studium fertig habe und im Job bin habe ich wieder Zeit zu spielen. Das soll kein hardcore-gaming werden. Allerdings möchte ich schon Spiele wie GTA V und Battlefield 4 sowie die Total War Serie spielen. Ich habe jetzt viel gelesen und aus meiner Sicht eignet sich für meine Zwecke der neue AMD Chip Kaveri recht gut. Den hätte ich gerne in einem Mini-ITX System, dass ich vielleicht auch im Wohnzimmer betreiben kann bzw. später, wenn die Komponenten mal veraltet sind auch als NAS nutzen kann. Schöne wäre, wenn das System leise ist.

An sich sollte das ja alles kein Problem sein. Ich weiß aber nicht, ob meine Komponenten-Wahl gut aufeinander abgestimmt ist und ob der Zusammenbau gelingen wird. Meine Fragen sind:
1. Sind die Komponenten stimmig?
2. Lassen sich die Komponenten im gewählten Gehäuse gut unterbringen?
3. Passt der Arbeitsspeicher neben den Prozessor aufs Mainboard oder wirds eng?
4. Sollte ich einen anderen als den Boxed Lüfter nehmen Und wenn ja, welcher passt vom Platz her?
5. Ist die Wattzahl des Netzteils richtig dimensioniert?

Hier meine Konfiguration:
AMD A10-7850K Accelerated Processor, CPU "Kaveri", Black Edition, boxed
Fractal Design NODE 304, Gehäuse schwarz/weiß
GIGABYTE GA-F2A88XN-WIFI, Mainboard Sound G-LAN WLAN SATA3 USB 3.0 BT
Kingston HyperX DIMM 16 GB DDR3-2400 Kit, Arbeitsspeicher KHX24C11T3K2/16X, XMP-Beast-Serie
Seagate ST1000DM003 1 TB, Festplatte SATA 600, Barracuda 7200.14
Thermaltake Munich 430W, Netzteil schwarz, 1x PCIe

Und da ich Berufseinsteiger bin: Gesamt bis max. 600 Euro :)
Gibt es sonst noch Dinge, die ich dringend berücksichtigen sollte?

Vielen Dank für euren Rat!
 

Dome87

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.712
Nur ein genereller Hinweis, das BIOS des Gigabyte-Mainboards erkennt den 7850K nicht von vorn herein, wenn es in Version F1 ausgeliefert wird, bitte beim Händler nachfragen! Sonst hast du das Problem, dass du dir eine ältere Trinity oder Richland APU leihen musst, um das BIOS zu flashen.
 

Shaav

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.866
Das passt alles rein, aber :

1. Würde ich schon eine saparte Grafikkarte verbauen. Eine R9 270 und aufwärts sollte es schon sein.

2. Der 7850 wird von der Leistung wohl reichen, aber ohne kleinem Toerkühler wird der nicht leise sein. Alternativ würde ich zu einem Intel-4-Kerner raten. Die sind schneller, stromsparender und auch meist teurer.

3. Mehr als 8GB RAM brauchst du nicht.

4. Das Netzteil ist glaube ich OK, oft wird hier aber ein Netzteil von Bequiet empfohlen. Das würde ich dir dann auch empfehlen.
 

Oromis

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.995
Bau doch noch n paar leise Gehäuselüfter rein:
2x die hier
und 1x den hier

Dann besteht ein wesentlich besseres Luftstrom, der sich klar in der Lautstärke wiederspiegeln wird ;)

Und ich kenne den Boxed Kühler vom 7850K nicht, aber das wäre schon der 1. akzeptable seiner Art (Lautstärketechnisch) ;)
Also lieber sowas noch reinbauen (Je nachdem obs ins Budget passt):
1. oder 2.

Beim Ram würde ich noch Geld sparen und nur 8Gb verbauen:
Klick

Beim ganzen Rest überlasse ich das Feld erstmal den anderen ;)
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Zuletzt bearbeitet:

Peter_Shaw

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
6.593
Mal ein Gegenvorschlag: http://geizhals.de/?cat=WL-392877

Chieftec Flyer FI-01B-U3 schwarz, 200W TFX12V, Mini-ITX
Abmessungen (BxHxT): 90x270x265mm = 6,4L

Intel Pentium G3420, 2x 3.20GHz, boxed (BX80646G3420)

ASRock B85M-ITX (90-MXGPM0-A0UAYZ)

Crucial DIMM 4GB, DDR3-1600, CL11 (CT51264BA160BJ)

PowerColor Radeon HD 7750 low profile, 1GB GDDR5, VGA, DVI, HDMI (AX7750 1GBD5-HL)

Seagate Laptop Thin SSHD 500GB, SATA 6Gb/s (ST500LM000)

Samsung SN-208BB, Slim, SATA (SN-208BB/BEBE)

Vorteil: Günstiger, kompakter, höhere 3D-Leistung
Nachteil: geringere Leistung im multithreaded-Bereich

Test auf thg: http://www.tomshardware.de/mini-ITX-Gaming-Chieftec-FI-01W-Radeon-HD-7750-Pentium-G2120,testberichte-241138.html

Grüße
Peter_Shaw
 

Volkimann

Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.668
Der Intel G3420 hat nicht mal Hyperthreading, also ein reiner DualCore... und der soll bei Battlefield 4, ein CPU lastiges Spiel eingesetzt werden? :freak:

Ich schlage eher eine AMD APU + AMD Grafikkarte vor, da bei BF4 dank Mantle Support dort noch einiges zu reißen gibt.
 

cr4zym4th

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.301
Ich würde statt des 7850k einen 6600k nehmen. Fast gleich schnell und preislich nicht schlechter als einen 750k/760k. Den Vorteil hast du aber auf jedenfall bei einem allfälligen Verkauf. Dann nimmst du noch eine GPU, die dem Budget entspricht und für die gewünschten Applikationen reicht.

Du wirst damit nicht viel teurer als mit 7850k sein. Vom Preis her wohl ähnlich wie Peter_Shaw, aber eben mit AMD-CPU. Bei Multicore ist der AMD dann auch schneller, bei SingleCore der Intel. Da sich beide CPUs aber im Niedrigpreissegment befinden, sind da keine Welten dazwischen.

Die Grafikeinheit der APU ist wirklich gut, aber es kommt auf die Anforderungen drauf an. Das würde ich aber nur machen, wenn das Gehäues keine schnellere GPU zulässt (Platz).

Ansonsten geht's bei AMD erst beim FX6300 weiter. Dann aber nur ATX (Auch da gibt's von Lian-Li Gehäuse, die nicht grösser als die meisten mATX-Gehäuse sind).
Fürs Spielen könnte man auch eine PS4 überlegen.
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Der Intel G3420 hat nicht mal Hyperthreading, also ein reiner DualCore... und der soll bei Battlefield 4, ein CPU lastiges Spiel eingesetzt werden? :freak:

Ich schlage eher eine AMD APU + AMD Grafikkarte vor, da bei BF4 dank Mantle Support dort noch einiges zu reißen gibt.
Also eine teure Grafikkarte in der APU mit langsamer CPU plus einer extra Grafikkarte. Damit zahlt man viel Geld für eine Grafikkarte die nicht genutzt wird. Super Vorschlag! Vor allem wenn man Mantle sowieo nutzen kann mit der vorgeschlagenen AMD Grafikkarte.
Entweder man kauft eine APU _oder_ man kauft eine diskrete Grafikkarte, aber ganz sicher nicht beides! Entweder oder.

Wieso will hier jeder blödsinnige APU+GPU Kombos andrehen. Kriegen die von AMD Provision für jede GPU die sie verkaufen?
 

Volkimann

Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.668
Schon mal darüber informiert das AMD APU und AMD GPU in Verbdinung mit Mantle im Crossfire genutzt werden? Mikrorucklerprobleme sind mit Mantle und den neuesten Treibern passe -

Und langsame CPU... ja weil ein Pentium G3420 ja auch wahnsinnig schnell ist.... :freak: Das ist dann also keine lahme CPU?

EDIT: Achja. Und wieso stellt "jeder" AMD CPUs langsamer hin als sie sind? Kriegt ihr Geld von Intel dafür bla bla bla :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

Kreisverkehr

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.927
Schon mal darüber informiert das AMD APU und AMD GPU in Verbdinung mit Mantle im Crossfire genutzt werden? Mikrorucklerprobleme sind mit Mantle und den neuesten Treibern passe -
Framepacing, was mit Mantle ja viel zu tun hat? Außerdem geht es nicht mit jeder GPU, sondern nur mit leistungsschwachen. Nein, das ist nicht empfehlenswert.
Eine APU+GPU ist nicht empfehlenswert, AUSSER man will eine als Ersatz immer dabei haben, falls die Grafikkarte hops geht, aber in dem Fall einfach nicht sinnvoll.

Entweder eine APU mit GCN oder ein 760K+GPU, was am Ende schneller ist, da es dann nicht am RAM hängt...

Das Asrock-Brett hat HDMI-IN um ein HDMI-Signal durchzuschleifen, wenn mans braucht...

Oder man nimmt ein AM3 mit dem FX-6300 (P/L-Tip) ODER einen schnelleren, aber auch teureren Intel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kreisverkehr

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.927
@ Volkimann

Akzeptier einfach, dass die Crossfire-Lösung schlecht ist...
Oder machen wirs andersrum: Beweise, dass man mehr als eine lahme R7 240 und R7 250 kombinieren kann und dieses dann eine schnelle Karte wie die 260/260X oder 270 oder 265 schlagen würde...

Achja, als Netzteil würd ich mir sowas wie das FSP Aurum S oder Straight Power E9 400W oder FSP Aurum 400W oder das SeaSonic G 360W etc. überlegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oromis

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.995
Der P/L Kracher wäre einfach Athlon 760K + AMD Gpu, könnten wir uns darauf einigen?
@Ichieve
Und man zahlt das 2,2 Fache für die 1,6 Fache Leistung ;)
Muss der TE wissen, für das was er beschrieben hat würde persönlich ich aber den Teufel tun und nen i5 reinbauen.

@Dome87
Na da ist aber gerade jemandem der Kragen geplatzt :D
Keine Sorge, das kann ich sehr gut nachvollziehen, ich find die Standardempfehlungsabfertigung auch miserabel ;)
einen Teil des Grundes findest du übrigens hier
Meiner Meinung nach war das übrigens HOFFNUNGLOS zu wenig, die sollten nochmal fix das 5 (Wenn nicht 10...) Fache an AMD zahlen müssen, und Via haben die meines Wissens auch geschadet...

@Shitstormer
Übrigens schreibe ich das gerade von meinem i7 920 D0...
 
Zuletzt bearbeitet:

Kreisverkehr

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.927
Also, ich würd den PC ums Netzteil rum aufbauen und da auch bisl mehr ausgeben und dann schauen, was ins Budget passt. So wie ich das gelesen habe, ist das Coolermaster 130 (das 120er wird sich nicht anders verhalten) solide, aber nicht perfekt bzgl. Vibrationen. Ich würd glatt überlegen, nicht einfach eine 2,5" HDD (oder SSHD) anstelle einer 3,5" Platte zu verbauen.
Mir sind die 3,5"er einfach zu laut, bzw. in "irgendeinem" kleinen Gehäuse hab ich mal erlebt, wie eine 3,5"er abgeht und das ist einfach nur laut gewesen.

Kaveri finde ich persönlich recht ansprechend, wenn keine externe Grafikkarte rein soll (PCIe-Slot, bzw. PEG für TV-KArte oder sonstwas nutzen anstelle einer GPU bei µITX) und das in Kombination mit einem ITX-Brett mit HDMI-in.

Dann kann man bei ITX nen 760K+GPU als P/L-Kracher nutzen, oooder für mehr Leistung den Intel nehmen.
 

Dome87

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.712
WIESO WIRD PERMANENT Intel als Gegenvorschlag genannt? Blaue Brille auf? Zum Kotzen! (SRY für OT...) Die APU ist um LÄNGEN besser im Gesamtpaket als son schlaffi-Celeron/ Pentium!

Nimm die AMD- APU! Erfolgreich bei mir im Einsatz! (Hab auch nen Intel-Rechner, für die Shitstormer...) :freak:
 

Kreisverkehr

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.927
So, vllt sollte man mal abwarten, was der TE nach den vielen Beiträgen am passendsten finden wird.
Der sehr ausführliche Anfangspost und die Komponentenauswahl zeigt:


Es kommen übrigens bald ein oder zwei TFX/SFX-Netzteile raus...

Also, wenn der PEG noch für eine Erweiterungskarte genutzt werden soll (wurde nicht geschrieben, aber Wohnzimmer-Nutzung deutet das an), wäre eine Kaveri-APU mit DDR3-2400 Speicher keine schlechte Idee.

Der 760K+GPU wäre schneller, bietet aber keine integrierte GPU, falls die Graka raus soll und was anderes rein (TV-Karte etc). Kann man aber auch per USB Regeln.

Ich würde aus persönlichen Präferenzen und Vibrationsgründen folgendes als Grundauswahl nehmen:

  • Effizientes, aber höherpreisiges Netzteil (Straigt Power E9, Aurum, G-Series oder so)
  • 2,5"-Platte(n) (SSHD, SSD+HDD oder HDD)
  • ab 8 GB DDR3-2400 RAM (bei Intel/760K kann man sich hier 5€ sparen und lahmen Ram nehmen)

Das Netzteil ist das Herz des Rechners und entscheidet nicht nur über Stromverbrauch (Wirkungsgrad), sondern auch Stabilität (Spannungen) und wer hier spart, spart mMn am falschen Ende. Und je länger das Netzteil im Einsatz sein soll (oder der Rechner), lohnt sich der Aufpreis auf jeden Fall (Sicherheit, Langlebigkeit [Alterung der Komponenten] und Wirkungsgrad).

Dazu dann je nach persönlichem Einsatzgebiet und Anforderungen (für was das Teil später mal gedacht wird:


oder


oder


Warum taucht hier der FX-6300 nicht wirklich auf? Im Idle ist der Sockel FM2(+) einfach besser vom Verbrauch und die Auswahl der Boards ist besser. Dazu kostet das Board mehr als bei FM2(+). Muss sich der TE überlegen...

Beim Ram ist es ja so, dass ich letztens gelesen habe, dass für Star Citizen mit sehr hohen Anforderungen satte 8GB RAM als Minimum verlangt. Das ist nicht representativ, aber interessant.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top