News AMD Mendocino: Zen 2 trifft RDNA 2 in TSMC N6 für den Einstieg im Notebook

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
18.232
  • Gefällt mir
Reaktionen: flo.murr, fox40phil, C4rp3di3m und 6 weitere Personen
  • Gefällt mir
Reaktionen: andi_sco und Termy
Was ist wohl die Motivation hinter der Verwendung der alten Zen 2 Kerne?
Sind die so viel günstiger zu fertigen?

Ich hätte eher beschnittene Zen3+ erwartet.
 
Diesen SoC in einem Barebone mit NUC Formfaktor -> Würde ich sofort kaufen (entsprechende Konfigurierbarkeit vorausgesetzt)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: tm891, fox40phil, 3dfx_Voodoo5 und 5 weitere Personen
Zitat von KurzGedacht:
Sie sind glaub kleiner, erst recht auf N6. Und warum auch nicht, mein Steamdeck fluppt im Desktopmodus, da fehlt für den Alltagsbetrieb rein gar nichts. Für alles was die Grafikeinheit hinbekommt, reicht die CPU vollkommen aus. Und an Spielen geht auch eine ganze Menge.

Jetzt nur noch Mobil wie auf dem Desktop, dann haben wir wieder brauchbare, günstige Prozessoren und das Budgetsegment ist wiederbelebt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: guzzisti, nille02, Dittsche und 3 weitere Personen
Klingt richtig toll.
Ich könnte so einen sparsamen Rechner gut gebrauchen.
Ein Nuc im 19 Zoll Gehäuse wäre ideal für meine OPNsense, die ich gerne von der VM zur eigenen Hardware schieben würde.

Falls jemand sonst eine Empfehlung hat, gern auch per PM.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: fox40phil, 3dfx_Voodoo5 und Cruentatus
Wie lange das Projekt wohl schon bei AMD herum läuft das es noch in Zen 2 kommt?
Sind die Masken für N6 so günstig? Es soll ja ein preiswerter Prozess sein, aber dennoch. Hm.
Oder aber In 6N war noch was frei und AMD nimmt alle Kapazitäten die man kriegen kann?
Noch verrückter: Man hat zu viel N6 gebucht und kann es nicht nützlich verbrauchen?
 
Können wir das bitte als Switch 2 bekommen? :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: fox40phil und 3dfx_Voodoo5
Zitat von ghecko:
Und warum auch nicht, mein Steamdeck fluppt im Desktopmodus, da fehlt für den Alltagsbetrieb rein gar nichts. Für alles was die Grafikeinheit hinbekommt, reicht die CPU vollkommen aus. Und an Spielen geht auch eine ganze Menge.
Trotzdem hättest du mit Zen3 Kernen, vor Allem mit Zen3+ Kernen, natürlich deutlich weniger Verbrauch auf der CPU Seite für die gleiche Performance und demnach auch mehr frei für die GPU bei gleichem Batterieverbrauch.
Deshalb finde ich es so schade, dass man mit dme Steam Deck nicht noch wenigstens ein paar Monate gewartet hat um hier eine Custom Zen3+ Lösung einzubauen.
 
Zitat von Draco Nobilis:
Noch verrückter: Man hat zu viel N6 gebucht und kann es nicht nützlich verbrauchen?
Auch gut möglich. Steam Deck verkauft sich zwar ja ganz gut aber auch die haben mit Lieferschwierigkeiten zu kämpfen (ich glaube irgendein Taster) und ggf. bleibt AMD auf etwas Wafer sitzen.

@Taxxor
Die gleichen Unterhaltungen und Diskussionen gabs schon beim SteamDeck. Du bekommst mit ZEN2 einfach mehr auf den Wafer - auch mehr GPU und das ist dann sinnvoller.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: fox40phil, Jan und Draco Nobilis
Zitat von Taxxor:
Trotzdem hättest du mit Zen3 Kernen, vor Allem mit Zen3+ Kernen, natürlich deutlich weniger Verbrauch auf der CPU Seite für die gleiche Performance
Oben raus schon, bei den Frequenzen wo die Dinger laufen ist der Unterschied zu vernachlässigen. Da ist Platz auf dem SOC scheinbar wichtiger. Ich hab lieber alle Codecs in der Mediaengine anstatt Zen3+ auf so einem SOC, ganz ehrlich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Casillas, Knut Grimsrud, andi_sco und 3 weitere Personen
Also praktisch ein 3300X + RDNA2. Der 3300X hat ja damals schon gezeigt wieviel schneller er war als ein 3700X wenn maximal 4 Kerne benötigt wurden. In den 4-Kern-CCX ist die interne Kommunikation halt extrem schnell. Zudem ist Zen2 nicht wirklich langsamer als Zen3, also rein von der Kernleistung.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Casillas und 3dfx_Voodoo5
Zitat von KurzGedacht:
Was ist wohl die Motivation hinter der Verwendung der alten Zen 2 Kerne?
Sind die so viel günstiger zu fertigen?

Man kann günstig einen Zen2 4 Core CCD als Designblock verwenden. Ansonsten müsste man den Zen3 8Core CCD auseinanderstückeln.
Weiß nicht ob das am Ende wirklich Sinnvoll ist?

RDNA2 als Grafikgrundlage ist hier wesentlich wichtiger als der CPU teil
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: jdiv, Kommando, Casillas und 7 weitere Personen
Wer erinnert sich bei Mendocino auch noch an die zweite Celeron Generation mit L2 Cache :watt:

Ansonsten reicht als Einstiegsklasse Zen 2 doch vollkommen aus
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: chrissv2, DrBizzaro, igi666 und 13 weitere Personen
Zitat von Draco Nobilis:
Wie lange das Projekt wohl schon bei AMD herum läuft das es noch in Zen 2 kommt?
Sind die Masken für N6 so günstig? Es soll ja ein preiswerter Prozess sein, aber dennoch. Hm.
Oder aber In 6N war noch was frei und AMD nimmt alle Kapazitäten die man kriegen kann?
Noch verrückter: Man hat zu viel N6 gebucht und kann es nicht nützlich verbrauchen?

N6 ist ja pimped N7 und ne günstige Alternative zu N5, aber eben aus anderen Fabriken. Das passt schon, N6 soll ja das Brot- und Butter-Ding werden die kommenden Jahre.

Zen 3+ ist halt zu groß. Zu viel Cache, und auch alles andere aufgebohrt und nativ ja eigentlich ein 8Core, die CPU-Leistung ist aber zweirangig, RDNA bringt viel mehr Boni für solche Geräte. Und wenn ich sehe wie klein der Chip ist rechnet sich das am Ende durchaus.

Vor allem wird das Ding bei AMD selbst ja Nachfolger von irgendwelchen Picasso-Ablegern, denn da unten im Markt haben sie gar nix gebracht viele Jahre, erst kürzlich mal Chromebooks mit kleinen Zen 3 angekündigt - da aber mit Vega-GPU: https://www.computerbase.de/2022-05/amd-ryzen-5000c-quantensprung-von-zen-1-zu-zen-3-im-chromebook/
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SVΞN, fox40phil, Dittsche und 8 weitere Personen
Klingt gut, kleiner Allrounder für wenig Geld.
 
@Taxxor
Wobei der Großteil der Effizienzvorteile im unteren Taktbereich verblasst, wenn hier individuelle Spannungsrails statt einer Rail pro CCX zum Einsatz kommt.
 
@Volker
Dann habe ich wirklich unterschätzt wie viel günstiger die Masken/Designs für N6 sein müssen.
Es war wohl billiger und viel schneller/günstiger als Zen 3 zu zerlegen, was andere hier schon schrieben.
Und hast wohl Recht, CPU Leistung braucht man hier nicht so viel, DIE wäre größer und vor allem der Cache bei 4c zu hoch bei entsprechender TDP für das Preissegment.
 
Zitat von KurzGedacht:
Was ist wohl die Motivation hinter der Verwendung der alten Zen 2 Kerne?
Sind die so viel günstiger zu fertigen?

Ich hätte eher beschnittene Zen3+ erwartet.
Das Design liegt fertig in der Schublade vom Steam Deck und kann jetzt zu Geld gemacht werden, wenn die Auslastung der Nodes sinkt.
Zitat von Drakrochma:
Können wir das bitte als Switch 2 bekommen? :)
Die werden schön bei Nvidia bleiben, allein schon um die Abwärtskompatibilität nicht zu gefährden. Von der Leistung her könnte es in eine ähnliche Richtung gehen, allerdings rechne ich damit frühestens in 18 bis 24 Monaten😅
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ETI1120
Das ist aber jetzt nicht der Ersatz für die U-APUs (z.B. den Ryzen 7 5700U), die ja auch in der selben Preisklasse mitspielen und bis zu 8 Kerne bieten, oder? Zumindest bei den von AMD genannten Preisen sehe ich die Abgenzung da nicht so.
 
Zurück
Top