News AMD Pinnacle Ridge: 2018 steht die nächste Zen-CPU-Familie vor der Tür

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
2.490
#1
Die seit Kurzem erhältlichen Ryzen-CPUs sind die ersten Ableger der Prozessor-Familie Summit Ridge. Roadmaps bestätigen nun den Nachfolger: AMD plant demnach, Pinnacle Ridge mit ebenfalls bis zu acht Zen-Kernen im kommenden Jahr für Desktop-Systeme zu veröffentlichen. Auch die ersten Zen-APUs namens Raven Ridge sind aufgeführt.

Zur News: AMD Pinnacle Ridge: 2018 steht die nächste Zen-CPU-Familie vor der Tür
 
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
2.325
#2
D.h. dieses Jahr kommt nochmal was mit Bristol Ridge?
Oder ist das nur ein Platzhalter, weil sie nicht wollten, dass da quasi "siehe links" steht?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2.607
#3
Auf Zen2 zu warten ist sicher keine falsche idee. Bis dahin ist der Speicher günstiger und aktuelle probleme dürften behoben sein. Dazu ein wenig mehr Leistung. Es gibt einfach eine Regel bei Elektronik und IT. Kauf nie die erste generation ^^
 

YforU

Commander
Dabei seit
März 2001
Beiträge
2.850
#4
D.h. dieses Jahr kommt nochmal was mit Bristol Ridge?
Oder ist das nur ein Platzhalter, weil sie sich nicht wollten, dass da quasi "siehe links" steht?
Bristol Ridge APUs sind bisher nur für OEMs verfügbar (sowohl BGA Mobile als auch AM4 Desktop). Die Markteinführung von BR Retail APUs hat noch gar nicht stattgefunden.

Das AMD den Schwerpunkt bei Raven Ridge auf Mobile legt und Desktop Produkte nachgeschoben werden (wodurch hier 2017 unwahrscheinlich ist) war zu erwarten. Es fehlt einfach an konkurrenzfähigen Produkten im mobilen Bereich und der macht um die 60% des heutigen PC Absatzes aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Poati

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.026
#6
Ohne HBM für die APU wird diese dann aber sicherlich noch mehr nach schnellem RAM ächzen.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.063
#7
Würde sagen das ist falsch.
Es kommt sehr auf den Fall an.
Wenn man die Vorteile ausnutzen möchte, die die neuste Generation mit sich bringt, und bereit dazu ist, ein paar Kinderkrankheiten in kauf zu nehmen, dann sollte man das neuste kaufen und evtl. sogar etwas darauf warten.

Wenn es um maximale Stabilität geht und die Leistung bzw. neuen Features nicht ganz so relevant sind, kann man auch zum bewährten greifen.

Aber wenn man Intel den Rücken kehren will und die FX-CPUs zu lahm sind bleiben nicht so viele Möglichkeiten.

Ich werde schauen ob mich die Ryzen 5 CPUs überzeugen können, dann greife ich da zu und werde nächstes Jahr evtl. aufrüsten, vielleicht auf einen Achtkerner, und wenn nicht dann muss der i5 eben länger werkeln, dann werde ich mit dem vielleicht auch mal wie 1,3V-Grenze brechen und schauen wie hoch noch im Takt komme mit 1,35V, fahre den ja noch nicht voll aus.
 

HOT

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.632
#8
Dank des Tile Cache Rendering braucht das Teil eh sehr viel weniger Bandbreite als bisher, da die Kompression so sehr viel effektiver funktioniert. Ich denke, man wird einfach bis DDR4 3200 offiziell unterstützen, das wird dann schon reichen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
11.504
#9
Ohne HBM für die APU wird diese dann aber sicherlich noch mehr nach schnellem RAM ächzen.
schon, aber ich glaub aus Kostengründen werden sie es noch nicht machen
da explodiert doch der Preis für so ne APU
wobei 4GB on DIE echt toll wäre
dann steckst nochmal 8GB normalen RAM dazu und das Ding sollte ganz gut Dampf unter der Haube haben
 
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
3.015
#11
Ohne HBM für die APU wird diese dann aber sicherlich noch mehr nach schnellem RAM ächzen.
Ja, das ist mir auch als erstes aufgefallen, Vega-Architektur aber ohne HBM. Allerdings meine ich irgendwo gelesen zu haben, dass der HBCC auch generell mit allen anderen Speicherarten kompatibel ist und nicht nur HBM-spezifisch, dann könnte man mögliche Speicherknappheit damit ja kompensieren, wenn das denn stimmen sollte ;).

Des Weiteren könnte das ein Indikator dafür sein, dass Vega11-GPUs evt. doch mit GDDR5(X) Speicher kommen könnten (und nicht wie allseits bereits angenommen mit HBM2), was Kosten sparen dürfte und wohl auch auf eine Bestückung von 12 GB hinauslaufen könnte (für die R9 390(X) Nachfolge-Karten).
 

Piktogramm

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
5.261
#12
@HOT
Das Rendern über Kacheln hat wenig mit Kompression zu tun, als das die Kachelgröße einfach so gewählt wird, dass sich die Kachel innerhalb der lokalen Caches (der GPU) abbilden lässt, was die benötigte Speicherbandbreite deutlich reduzieren kann.

Wenn AMD es hinbekommt, dass die CPU Caches von Ryzen auch der GPU zur Verfügung stehen ist die Chance hoch, dass die Caches recht viele Speicherzugriffe abfangen können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.028
#13
*peng* da geht sie hin meine Hoffnung auf einen 6C / 8C mit ordentlichem L4-Cache, da die APUs ja dann wohl erst bei 4C bleiben werden.
 

valnar77

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
1.350
#14
Ja, so als Resteverwertung könnte ich mir 1GB HBM1 Speicher als L4 Cache schon vorstellen auf Zen und RavenRidge. Hat man ja am 5775c schön gesehen was es bringen kann, sowohl im GPU als auch CPU-Bereich. Halte ich allerdings für unrealistisch.
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.442
#17

stoneeh

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.059
#18
Aaahh, so ein schöner neuer Laptop mit 4 Zen Kernen, Vega GPU, und höchstwahrscheinlich niedrigerem Stromverbrauch als aktuelle Intels wär doch was.
 

Ozmog

Lt. Commander
Dabei seit
März 2015
Beiträge
1.705
#19
Wann kommt endlich Bristol Ridge für Reitail.... ich will einen! Oder zwei...
Jetzt kommt Raven Ridge auch erst 2018 auf AM4, da wird´s Zeit, das Bristol Ridge dafür sorgt, dass HDMI an den ganzen AM4-Boards nicht mehr völlig überflüssig sind. Ich versteh es nicht, haben fertige APUs und geben die nicht frei. Heißt ja seitens AMD, dass BR später im Jahr verfügbar ist, was auch immer das bedeuten soll. Morgen ist auch später im Jahr, wie heute :p

Über Pinnacle Ridge mache ich mir erstmal noch keine Gedanken, wird in wenigen Wochen ein Summit Ridge, da werde ich bestimmt nicht gleich wieder umsteigen. Die CPU soll ja mindestens 4 Jahre eingesetzt werden.
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.413
#20
@ozmog: in jedem thread das gleiche^^ entw. csl oder warten. anyway, sinn macht es nicht.. die 3 geräte auf dem markt die es gibt, die einen bristol ridge drin haben dürften ja wohl kaum über exklusivverträge laufen. so gammelige office pcs von hp und nen mini von lenovo. ich kanns ja irgendwo verstehen, dass man sich seinen zen start nicht mit den "alten hüten" überlagern will.. aber so langsam is der erste hype unter den leuten, die überhuapt was mit zen anfangen können, doch eh abgeklungen und grade die können ja sehr wohl unterscheiden zwischen den apu kernen und dem neuen ryzen.
 
Top