AMD Ryzen 9 5950 crash nach Sound Blaster AE-Serie Einbau

ruwebWer

Newbie
Registriert
Aug. 2008
Beiträge
4
[Bitte fülle den folgenden Fragebogen unbedingt vollständig aus, damit andere Nutzer dir effizient helfen können. Danke! :)]

1. Nenne uns bitte deine aktuelle Hardware:
(Bitte tatsächlich hier auflisten und nicht auf Signatur verweisen, da diese von einigen nicht gesehen wird und Hardware sich ändert)
  • Prozessor (CPU): AMD Ryzen 9 5950x
  • Arbeitsspeicher (RAM): G.Skill Trident Z Neo DDR 4 64 GB (4 X 16) 3600 MHz (D.O.C.P)
  • Mainboard: Asus ROG Crosshair VIII Hero (WI-FI) / Bios 3501 Beta
  • Netzteil: LC-Power LC1000 V2.4 - 1000W
  • Gehäuse: Corsair D9
  • Grafikkarte: Gigabyte Aorus GeForce RTX 3090 Xtreme - 24 G
  • HDD / SSD: WD Black SN850 NVME M.2 Gen4 - 1TB
  • Weitere Hardware, die offensichtlich mit dem Problem zu tun hat(Monitormodell, Kühlung usw.): Sound Blaster AE- Serie

2. Beschreibe dein Problem. Je genauer und besser du dein Problem beschreibst, desto besser kann dir geholfen werden (zusätzliche Bilder könnten z. B. hilfreich sein):

Ich habe einen Ryzen 9 5950 auf einem ROG Crosshair VIII Hero (WI-FI) ... (570 Chipsatz).

Ich kann mit Sicherheit sagen, dass mein System sauber läuft, bis ich eine Sound Blaster AE-5 plus einbaue…

Sobald diese ihren Dienst aufnimmt, habe ich Crash-Kurs in sehr vielen Anwendungen Assassins Creed Valhalla oder Cyberpunk 2077 oder Horizon Zero Dawn ... Zum Verzweifeln ...





3. Welche Schritte hast du bereits unternommen/versucht, um das Problem zu lösen und was hat es gebracht?

Mit einem Deinstaller (Revosetup) alle Creative - Einträge deinstalliert läuft das System mit OnBoard Sound wieder ohne Crash, wie wenn nichts wäre ...

Ich habe genau das gleiche Phänomen mit einer SB AE-7 und einer SB AE-9 … Das ist doch eindeutig komisch und deutet auf Treiber – Probleme hin ...





P.S.: Beachte auch die verschiedenen angepinnten Themen und die Forensuche. Möglicherweise findest du da bereits die Lösung zu deinem Problem.
 
Soundkarten sind ziemlich problematisch geworden bei modernen Chipsätzen. Wenn sie Probleme machen gibt es wenig, was man dagegen tun kann außer die Karte nicht benutzen.

Warum betreibst du eine dedizierte Soundkarte? Reicht dir der Onboardsound nicht?
 
Kann das mit den aktuellen MS patch-day Problemen zusammenhängen? Siehe aktuelle News.
 
Also ich hab die Erfahrung gemacht das mit externe Soundkarten nichts bringen, hab ein MSI MEG b550 Unify-X mit nem guten Soundchipsatz, das in Verbindung mit einem DAC via USB und einem MMX300 in Kombination, echt eine Wucht, weiß auch aktuell nicht ob Soundkarten noch irgendwas bringen , außer das sie Probleme machen
 
Hi, ich betreibe eine AE5 im Hero VI und habe von Tag 1 keine Probleme, über Probleme stolpert man leider immer wieder, evtl wäre eine USB Alternative besser oder problemloser, Sound BlasterX G6 als Beispiel oder falls du einen hochwertigen DAC brauchst schau mal bei : https://www.schiit.com/

@ghecko : man merkt du hast noch keine Soundkarte gehabt hast, Onboardsound ist einfach nur Dreck, egal wie viele Superlativen im Namen stehen und wie toll der Sound sein soll es bleibt Dreck wenn man dann noch einen guten Kopfhörer hat braucht man zwingend mehr als Onboard.

@QBiT jetzt muss du mir den Zusammenhang von Onboard Sound und dem DAC erklären? der DAC ist doch komplett unabhängig vom Onboardsound, wie soll das funktionieren?

Gruß David
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: BorstiNumberOne
Ich hab seit 2 Jahren eine Soundblaster AE-5, seit 1,5 Jahren auch in Verbindung mit einem Ryzen 3700x, x570 Asrock Steel Legend, allerdings noch ohne das Update mit mbar Unterstützung vom 20.4.21, Windows neuste Updates, noch nie mit Probleme damit gehabt ....
 
Dann frage ich mich ernsthaft wie du Onboard ausreichend finden kannst Schulterzuck nach oben
Grüße zurück.

Jedenfalls ist das nicht der erste Thread mit Problemen AE7/9 hier im Forum.
 
nicK-- schrieb:
Dann frage ich mich ernsthaft wie du Onboard ausreichend finden kannst Schulterzuck nach oben
Grüße zurück
Die Frage ist nicht, ob ich das ausreichend finde, sondern der TE. Und Onboard ist nicht gleich Onboard, es gibt einen Haufen Boards die einen ordentlichen Job erledigen. Und ohne zu wissen, warum der TE die Soundkarte benutzen will wird es schwer, ihm eine Alternative zu empfehlen. Nicht jeder hängt an sein Mainboard einen T1 mit 600Ohm Impedanz. Das zu generalisieren zeigt eher, das du in diesem Thema höchstens mit der Nasenspitze drinsteckst.
 
Moin,

Hast du auch das Netzteil mit angeschlossen? Auf die schnelle konnte ich auf dem Datenblatt nichts finden ob die sowas braucht. Aber google spuckte mir ein Bild aus.

Generell hat creative aber Probleme mit dem 500er Chipsatz von AMD.
Ich habe gelegentlich das Problem das die Stereo Kanäle vertauscht sind.
 

Anhänge

  • Screenshot_20210516_173704_com.android.chrome_edit_255710180975043.jpg
    Screenshot_20210516_173704_com.android.chrome_edit_255710180975043.jpg
    248 KB · Aufrufe: 370
Einfach die soundkarte ausbauen und entweder onboard oder ein usb dac verwenden/kaufen. Hatte auch mal den fehler gemacht und eine dedizierte interne karte geholt (war auch eine creative). Klang dieser karte ist/war nicht besser als onboard und die treiber issues haben ihr das letzte gegeben. Win10 konnte nicht installiert werden nur wegen der karte!
Dazu kommt noch, das du mit onboard sowie mit dedizierten internen karten, immerein risiko hast von elektromagnetischen störungen. Die karten/onboard haben zwar auch hier einiges gemacht/verbessert aber kommt nicht an ein usb dac heran. Mit einem usb dac hast du keine probleme mit elektromagnetische störungen.
 
Es soll jetzt kein bashing sein, lc power hat auch gute netzteiel aber wenn ich das lese und so rechne könnte das schon eng sein, mit 5950x und 3090, hast du schon ein anderes mal getestet?
 
Das Netzteil ist ausreichend, hat sogar Platin so wie ich es gesehen habe.
Nvidia empfiehlt 750w und das ist ja nicht der Dauerzustand sondern nur die Spitzen.
 
Zurück
Oben