News AMD Ryzen Pro Mobile 2000: Raven Ridge in Pro-Notebooks von Dell, HP & Lenovo

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.422
#1

duke1976

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
348
#2
Hoffentlich trägt das entscheidend zur Verbreitung von Ryzen Mobile bei. Die Consumer-Prozis sind ja bisher alles andere als reichlich vertreten.
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.496
#3
dann werd ich das auf arbeit mal vorschlagen.. hp is pflicht bei uns... hoffentlich gibts was gescheites.
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.017
#8
Bei Dell und Lenovo finde ich noch nichts.
Das HP ProBook 645 G4 sieht ganz ok aus. Zwar wieder nur ein Ram Modul mit 2400MHz aber es ist ein zweiter slot frei.

Mal sehen ob wir eventuell doch noch weitere Notebooks mit Raven Ridge sehen werden.

Es wäre doch das perfekte Produkt!
15" Full HD, sparsamer Quadcore + kleine Vega, 2x4GB zügiger Ram in einem ansehnlichen Gehäuse und mit vernünftiger Kühlung.

Das ist nichts, was nicht machbar wäre....nur scheinbar will immer noch niemand sowas in den Massenmarkt werfen.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
24.620
#9
Na dann hoffen wir mal auf richtige Designs die 25 Watt auch ermöglichen und nicht nur auf Papier 25 Watt haben und effektiv das Kühlsystem von Intel nutzen.
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.902
#10
Das ist nichts, was nicht machbar wäre....nur scheinbar will immer noch niemand sowas in den Massenmarkt werfen.
Warum sollte auch nur ein Hersteller das tun, wenn man doch von Intel fürstlich entlohnt wird, es nicht zu tun.

Der DELL CTO hat es doch vor nich allzu langer Zeit recht deutlich gesagt, dass man gar nicht gewillt ist, wirklich gute und durchdachte AMD Alternativen anzubieten und sich lieber weiterhin von Intel hofieren lässt.
Alles was von DELL zu erwarten ist, sind daher wohl Alibiprodukte (wie auch bereits die Consumer Geräte, die generell ohne SSD daherkommen).
 

paul.muad.dib

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
102
#11
Hoffentlich bauen die Hersteller dann auch ordentliche Geräte. Schiele schon seit geraumer Zeit auf einen RR um mein betagtes Elitebook mit 1st Gen Core i CPU abzulösen. Leider ist in Bezug auf das Gesamtsystem eine Kombi aus Intel CPU und dediziertem NV Chip immer noch besser.
 

taxishop

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
384
#12
sind diese Prozesoren auf Basis der alten Ryzen1xxx? Ich denke ja und somit schon veraltet...Ryzen2xxxG in 12nm und gelötet wäre der Hammer gewesen...
 
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
3.092
#13
Ravenridge basiert schon auf Zen+ und NB CPUs haben für gewöhnlich keinen Headspreader daher ist löten nicht interessant.
 
Zustimmungen: NMA

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.902
#14
Ryzen2xxxG in 12nm und gelötet wäre der Hammer gewesen...
AMD hat halt nunmal nicht die Möglichkeiten wie Intel. Die können keine zig CPUs gleichzeitig entwickeln. Daher auch die Verzögerung bei Raven Ridge Mobile.

Aber auch auf Basis der Ryzen 1000 Serie sind das noch immer hervorragende APUs. Nur leider fehlt noch immer ein ausreichend großes und vor allem sinnvoll konfiguriertes Angebot an Geräten mit diesen APUs.
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.017
#15
Ist doch schon Zen+.
Und Heatspreader gibt es im Notebook auch nicht.
Und so lange wie es raven ridge schon gibt, liegt es nicht an AMD dass da nichts kommt.

Dell würde ich eh nicht mehr kaufen. Wobei man dann so gut wie kein Produkt mehr kaufen konnte, weil alle Hersteller schon ihre Skandale hatten;). Aber bei mir müssen sie noch ein paar Jahre auf der Strafbank sitzen.
 
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
594
#16
Ravenridge basiert schon auf Zen+ und NB CPUs haben für gewöhnlich keinen Headspreader daher ist löten nicht interessant.
Kann man gar nicht oft genug sagen.
Wobei selbst wenn ein HS zum Einsatz kommen würde und selbst wenn Paste statt Indium verwendet worden wäre, wäre der Limitierende Faktor immer noch das Kühlsystem des Notebooks, weil die eben einfach mit sehr wenig Platz haushalten müssen. Mein NH-D14 hat wahrscheinlich mehr Volumen als in so einem modern Ultrabook überhaupt Platz wäre. Sprich erst wenn meine Kühlung mehr Wärme abtransportieren könnte, wird eine schlechte Übertragung vmn die zu Kühlkörper überhaupt zum echten Flaschenhals.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
3.585
#17
Selbst wenn die Wärmeübertragung beim HS schlecht ist, wird die CPU trotzdem noch mal zusätzlich wärmer, wenn die Kühlung nicht mal den HS, der an sich schon weniger von der Wärme aufnimmt, nicht ordentlich kühlen kann.

Wenn die CPU Temp bei 70°C ist, macht es, egal wie gut die Wärmeleitung zum HS ist, schon einen Unterschied ob dieser jetzt vom Kühlsystem auf 60°C oder 50°C gekühlt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

taxishop

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
384
#19
Ravenridge basiert schon auf Zen+ und NB CPUs haben für gewöhnlich keinen Headspreader daher ist löten nicht interessant.
Das ist eine falsche Behauptung, RvendRidge basiert auf die veraltete und aus heutiger Sicht ziemlich schlechte erste Ryzen Generation...Es wurde viel positiv übertrieben...leider hat die erste Zen Generation einige schlimme Nachteile:
- ist gegen Spectre&Co nicht gewappnet...
- ist in 14nm, was zwar für AMD toll aussieht, eigentlich bei Intel schon 2013-2014 passiert ist, also 5 Jahre alt.
- ist nicht verlötet, was extrem viel Hitze erzeugt und für den gesamten Rechner eigentlich eine schlechte Situation ist, 80°C ist fast kochendes Wasser im Rechner...wenn du deinen Rechner auch zum braten benutzt, ja...ist super...
und viele Nachteile, die ich hier nicht noch aufzählen möchte...
aber ist JEDENFALLS nicht Zen2xxx und nicht in 12nm
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
821
#20
Wegen der schlechten Auswahl an Raven Ridge musste ich notgedrungen ein Low End Bristol Ridge Notebook holen.
Wer nur das mindeste an Anstrengung in seine Produkte steckt, bekommt nur das minimalste an Geld zurück
 
Top