News AMD: Vier „Bulldozer“ für Desktop ab April 2011?

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.359

Crystal

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.385
Na das wird ein heißer Sommer. Dann bin ich mal gespannt was nun endlich der Bulldozer so bieten kann.
 

drago-museweni

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.742
Binn mal auf die Preise für die neue CPU Generation gespannt, vor allem auf die leistung und die Preise.
 

Klassikfan

Commodore
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
4.413

Wechhe

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
5.241
Das ist wirklich schade. Ich hatte damals gehofft (wenn auch gezweifelt), dass ich die neuen Prozessoren auf AM3 laufen lassen kann.
 

Athlonscout

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.813
Vorgezogene Starts sieht man immer gerne.:)

Schade, dass über die zu erwartenden Taktraten noch nichts geleaked wurde. Die Fertigung mit HKMG und SOI in 32nm verspricht einiges an Taktpotential.

Schade finde ich auch etwas, dass AMD jetzt wohl genauso dem "Turbowahn" zu verfallen scheint, wenn er auch, sollten sich bissherige Gerüchten bewahrheiten, mit einem Plus von mindestens 500Mhz über alle vorhandenen Kerne sehr aggressiv zu Werke gehen scheint.

Gerade für Gamer halte ich einen Turbo für verzichtbar, ein durchweg höherer Takt würde da mehr rocken.

Hat glaub ich mit der Grafikeinheit zu tun.
Welche Grafikeinheit?:freak:

PS. zum Glauben sollte man lieber in die Kirche gehen!;)
 
Zuletzt bearbeitet:

crackett

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
757
Mal sehen, ob der "Bulldozer" den 990EX plattmacht. Ich denke eher nicht. Bislang ist das alles nur heiße Werbeluft wie beim Phenom, welcher ja bekanntlich ein tot geborenes Kind war - zumindest leistungstechnisch.

Ich würde mich jedoch gern positiv überraschen lassen und auf AMD umstellen - letzten Endes kommt nur der Stärkste Bolide ins Haus und mein letzter AMD war ein Athlon XP 2400+.....
 

r4yn3

Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
7.359
Blöde Frage von mir jetzt, da ich mich ja nicht intensiv mit AMD Themen beschäftige...
Meint man mit 8 Cores, 8 Kerne oder 8 Module?
 

Mike-o2

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
924
Die Dinger werden auch nicht auch auf Sockel 939 laufen?

*Achtung Ironie*

Wenn ich diesen Sommer mit meiner Diplomarbeit fertig bin und ein Bißchen Geld da ist könnte ich mir so ein Ding gut vorstellen.
 

r4yn3

Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
7.359
Danke Euch.

Da bin ich ja mal gespannt auf die Leistung. Ob er wohl auf die Leistung eines Gulftown aufschließen kann?
 

Klassikfan

Commodore
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
4.413
Mal sehen, ob der "Bulldozer" den 990EX plattmacht. Ich denke eher nicht. Bislang ist das alles nur heiße Werbeluft wie beim Phenom, welcher ja bekanntlich ein tot geborenes Kind war - zumindest leistungstechnisch.
...sagt der Intel-Fanboy...

Tschuldigung. Aber alle aktuellen AMD-CPUs basieren auf dem Prozessor, den du als "Totgeburt" bezeichnest. Und sie sind überaus erfolgreich. Am K10 wurde vom Design her seit dem Phenom nur wenig verändert. Mal wuchs der L3, mal fehlte er komplett, aber das Design ist geblieben.

Was sich änderte, war die Fertigung. Der 65nm-Prozeß bei AMD war das Problem. Auch die K8-CPUs in 65nm ("Brisbane") waren erstaunlich schwach auf der Brust. Weder von der Leistung noch vom Stromverbrauch her konnten sie sich merklich von den 90nm-CPUs absetzen, die ihrerseits sehr gut gelungen waren.
Der Durchbruch für die ganze K10-Familie kam schließlich mit der 45nm-Fertigung.

Das ist übrigens etwas ganz anderes, als zB. Intel mit der Netburst-Technologie vorexerziert hatte. Da war das Konzept an sich falsch. Fortschritte in der Fertigung und ein Hochtreiben der Taktfrequenz ohne Rücksicht auf den Stromzähler und die völlig überforderte Kühltechnik konnten das eine Zeitlang kaschieren. Wirklich voran ging es dann erst mit der Core-Technologie, die wieder auf dem Vorgänger der Netburst-CPUs aufsetzte. Einen solch kapitalen Fehler hätte AMD nicht überlebt. Intel schaffte es nur mit reiner Marktmacht und unfairen Mitteln.
 
Zuletzt bearbeitet:

meiermanni

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
846
Ich würde mich jedoch gern positiv überraschen lassen und auf AMD umstellen - letzten Endes kommt nur der Stärkste Bolide ins Haus und mein letzter AMD war ein Athlon XP 2400+.....
Aha den 64 hast du dann warum gemieden? Bis zum C2D war AMD überlegen, wenn du nicht gerade einen Prescott bei 4,5 GHz betrieben hast inklusive der Wakü und den neuen 500 Watt Netzteilen damals:D
 

Hanswurst82

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
280
Also dann doch besser DDR 3 1866 in die Ecke legen.

Noch sind die sehr teuer im Vergleich zu 1333er mal schauen,
ob sich das mit auftauchen dieser Neuigkeiten "positiv" für den Kunden ändert ;).

Der 6c/4c werden wohl wieder kasstrierte 8er :).
Ob man da ein Core Unlocker ermöglichen wird :).

Wenn 8C 4 Module sind, sind 8 x 80% = 6,4 "echte" Kerne.
Wobei das Layout ja auch Vorteile hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top