Test AMD Wraith Spire und Max im Test: Boxed-Kühler gegen CPU-Kühler zum Nachrüsten

Thomas B.

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
2.884
#1
tl;dr: Die meisten CPUs bieten zumindest optional eine Kühllösung vom Hersteller, sodass die Prozessoren direkt betrieben werden können. Die sogenannten Boxed-Kühler sind aber als laut und schwach verrufen. Der Test von AMD Wraith Max und Spire klärt, wie sie sich bei Ryzen für AM4 gegen größere Nachrüst-Kühler behaupten.

Zum Test: AMD Wraith Spire und Max im Test: Boxed-Kühler gegen CPU-Kühler zum Nachrüsten
 

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
13.953
#2
Leider fehlt der wichtigste Kühler in dem Vergleich, der Ben Nevis (Advanced) hätte als Einsteigerlösung auf jeden Fall mit rein gehört.
 
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
3.306
#3
Ähm, war es nicht eher so das die FX Prozessoren den ursprünglichen Wraith (der ohne LED auskommen musste und etwas kleiner ausfiel) und nicht den Wraith Max Kühler haben, welcher offenbar nur separat verkauft wird?
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
178
#4
Interessant zu lesen. Hätte sich aber angeboten bei AMD auch nach dem neuen Wraith Prism zu fragen.
 

aklaa

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
6.358
#6
Sehr schöner Test, Danke!

diese kleine Boxed Kühler sind leiser als die Festplatte beim Zocken. Da drehen ehe die Grafikkartenlüfter auf bevor die AMD CPU ins schwitzen kommt. Mal sehen ob ich die Kühler austausche, aber ehe um die CPUs zu schonen und noch kühler zu halten.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
178
#7
Sehe ich das richtig, dass die RGB beleuchtung hier nicht ans Board angeschlossen werden kann, sondern einfach zufällig ihre Faxen treibt?
 
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.274
#10
Die Boxed-Kühler können also nicht mit den riesigen Tower-Kühlern und AiO-Wasserkühlungen mithalten, na wenn das keine Überraschung ist.
So richtig sinnvoll wäre doch ein Test gegen andere Top-blow-Kühler gewesen, die gerade bei beengten Platzverhältnissen (HTPC) eher eine Alternative wären.
 

Begu

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
682
#11
ich hatte eine Weile den Wraith Spire drauf und war sehr positiv überrascht. Ich kenne die "alten" Intel Lösungen noch und da liegen gefühlt Welten dazwischen. Als ich OC angegangen bin war mir die Leistung dann aber zu wenig. Ist aber auch eben nicht die Zielgruppe von Boxed-Kühlern.
Für jeden normalen Office-Anwender / Surfer reicht der Wraith Spire meiner Ansicht nach locker aus.
 

Inras

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
63
#12
Also als ich damals meinen FX-8350 gekauft hatte (2011 oder 2012?) war da sicher kein Wraith max dabei. Da war generell kein Wraith dabei sondern der übliche Müll den man bis dahin als Boxed bekommen hatte. Das Teil habe ich sogar noch rumliegen... weis garnicht warum ich den aufgehoben habe.

Hätte es damals schon den Wraith Max gegeben, hätte ich warscheinlich garkeine Kühlung von Arctic gekauft.
Bei meinem R5 1600X gab es ja leider keinen dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
792
#13
Danke für den Test. Plane einen kleinen einfachen Gaming Rechner für die Lüttens zu bauen mit den bald erscheinenden Raven Ridge Prozessoren. Ein Test mit dem Stealth wäre daher interessant gewesen, weil es doch insgesamt ein super Angebot ist, wenn der Kühler sich was taugt.
 
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
9.299
#15
nutze auch den mitgeliferten lüfter zu meinem ryzen und bin zufrieden.

übrigens hat der lüfter, der dem ryzen 5 1600 beiliegt, keine led. nur der dem ryzen 7 1700 beiliegt hat ne rgb beleuchtung.
 
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
769
#16
Hab den Spire in meinem Ryzen 1700 Allround PC Verbaut und bin erstaunlicherweise sehr zufrieden mit dem Boxed Kühler. Er ist nicht absolut Leise, aber er fällt mir eigentlich nie Störend auf wärend ich Spiele.
Bei andauernder Synthetischer Last wie z.B Cinebench wird der Spire gut hörbar, aber ein Brüllwürfel wie mit einem Intel Boxed ist er noch lange nicht.

Der Kühler war für mich der Hauptgrund den 1700 und nicht den 1700x zu nehmen. Nach all den guten Rezessionen wollte ich Ihn gerne mal ausprobieren.
 
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.509
#17
Danke für den Test. Aber eine Frage hätte ich dazu noch. Wie habt ihr die Volllast angelegt ? Über Prime ?

...Denn, ich hatte ein halbes Jahr lang den Wraith Spire LED auf meinem R7 1700, dieser ist via P-State OC übertaktet auf 3.7Ghz allcore @ 1.293V. Neun Stunden Volllast in Prime haben mit dem Wraith Spire ein Mittel von 69°C (der höchste peak war 77°C) ergeben. Unter Teillast in Spielen lag er deutlich darunter, ~55-62°C. Obendrein war er dabei nicht nervend hörbar, die Lüfter meiner Grafikkarte sind definitiv lauter.
Wie kommt ihr also darauf, dass der Wraith Spire LED nicht auch für leichtes OC geeigenet wäre ?

Mittlerweile habe ich auf den Noctua NH-D14 PWM gewechselt um im Sommer mehr Luft zu haben. Aber war an sich super zufrieden mit dem Wraith Spire LED.
 
Zuletzt bearbeitet:

Xeelee

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
327
#18
Da scheint ein Fehler vorzuliegen. Der Spire hat beim Ryzen 5 1600 keine LED Beleuchtung. Habe ich beide hier vorliegen. Ist wie der Spire der kleineren Ryzen, nur höher und dafür mit Kupferkern.
Der Spire des 1700 hat RGB LED's und der ist natürlich auch mit allen üblichen Sync Systemen wie Aura, Mystic Light und wie sie nicht alle heißen kompatibel.
 
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.735
#19
Ich finde die AMD Boxed Kühler auch völlig ausreichend für alle Modelle, die diesen mitliefern. Ich habe zwei R5 1600 mit diesem Spire Kühler verbaut und da war auch der Prime95 Betrieb mit 3600Mhz@1,25v ohne Probleme möglich. Leise waren die auch gewesen, nur haben die Lüfter ein etwas unangenehmes Grundgeräusch, das man bei HighEnd Lüftern (z.B. BeQuiet) natürlich nicht hat. Für einen Budget Rechner mit Ryzen 1600 reicht der aber locker aus, selbst mit moderatem OC - mehr macht bei Ryzen sowieso keinen Sinn.

Von meinem subjektiven Eindruck her ist der Kühler viel besser, als er hier im Test wegkommt. Einen 8C16T mit 3,7Ghz@1,35v ist aber einfach zu viel des guten, da liegt der Verbrauch schon bei ca. 140 Watt unter Prime95. Wer aber bei maximal 1,25v Spannung bleibt, sollte selbst mit den 8C16T Modellen kein Problem bekommen.
 

Bruder_Joe

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
1.204
#20
Danke für den Test. Aber eine Frage hätte ich dazu noch. Wie habt ihr die Volllast angelegt ? Über Prime ?

...Denn, ich hatte ein halbes Jahr lang den Wraith Spire LED auf meinem R7 1700, dieser ist via P-State OC übertaktet auf 3.7Ghz allcore @ 1.293V. Neun Stunden Volllast in Prime haben mit dem Wraith Spire ein Mittel von 69°C (der höchste peak war 77°C) ergeben. Unter Teillast in Spielen lag er deutlich darunter, ~55-62°C. Obendrein war er dabei nich nervend hörbar, die Lüfter meiner Grafikkarte sind definitiv lauter.
Wie kommt ihr also darauf, dass der Wraith Spire LED nicht auch für leichtes OC geeigenet wäre ?

Mittlerweile habe ich auf den Noctua NH-D14 PWM gewechselt um im Sommer mehr Luft zu haben. Aber war an sich super zufrieden mit dem Wraith Spire LED.
Ich habe 3,8 Ghz am laufen mit dem Spire bei 1,31 V und bin auch etwa bei 70 °C, natürlich nur unter Prime bei Dauerlast. Vermutlich machen die 1,35 V so einen großen Temperaturunterschied..
 
Top