AsRock A300 Fiepen / Summen

TIMOTOX

Lieutenant
Registriert
Mai 2008
Beiträge
640
Guten Tag, ich habe mir ein AsRock A300 mit einem AMD Ryzen 3400g und 32 Gigabyte Crucial Ballistix BL2K16G32C16S4B zusammen gebaut.



Leider Fiept es sehr deutlich Hörbar wenn das Gerät Ausgeschaltet ist. Das Fiepen kommt definitiv aus dem Desk Mini und nicht vom Netzteil.

Gibt es eine Möglichkeit das Fiepen weg zu bekommen ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Kippschalter
 
Spulenfiepen ist glaube ich normal, wenn auch sehr nervig. Je nach Frequenz hört man das mehr oder weniger. Der Standbys Strom reicht wohl. Einfach von der Steckdose trennen. Gibt auch Steckdosen wo der Standby Strom regelbar ist und dann automatisch trennt. Von Brennstuhl z.B.
 
Du könntest versuchen genau die Position zu erfassen und dann eventuell gezielt dämmen - ab und an mal reicht es sogar aus auf einem Choke ein Stück Gummi oder sowas zu kleben, alles schon erlebt.

Ansonsten bleibt nur wirklich vom Strom trennen. Hatte mal so einen älteren Monitor, der Fiepte auch immer im Standby - das kann einen total verrückt machen.
 
EmmaL schrieb:
Spulenfiepen ist glaube ich normal, wenn auch sehr nervig. Je nach Frequenz hört man das mehr oder weniger. Der Standbys Strom reicht wohl. Einfach von der Steckdose trennen. Gibt auch Steckdosen wo der Standby Strom regelbar ist und dann automatisch trennt. Von Brennstuhl z.B.

Das interessiert mich! Nach welchem Kriterium muss ich dafür bei geizhals.de suchen? Oder wärst du so freundlich und könntest einen Link posten?
 
PerAstraAdDeum schrieb:
Das interessiert mich! Nach welchem Kriterium muss ich dafür bei geizhals.de suchen? Oder wärst du so freundlich und könntest einen Link posten?
Das Stichwort hier ist wohl Master-Slave.
Hier mal ein Link zu einer 6-fach Master-Slave Steckdosenleiste auf Geizhals.
1 Steckdose (die rote) ist dabei der Master. Die anderen 5 sind Slave. Wenn jetzt an der Master-Steckdose ein gewisser Stromverbrauch überschritten wird, weil man z.B. den PC einschaltet, der an dieser Steckdose hängt, dann bekommen die anderen 5 Steckdosen automatisch auch Strom. Wird der Strom am Master unterschritten, weil der PC wieder ausgeschaltet wurde, werden die anderen 5 Steckdosen abgeschaltet.
Das funktioniert aber nur, wenn am Master dann auch genügend Strom gezogen wird. Also z.B. einen TV-Receiver dran zu hängen, um den Fernseher mit Strom zu versorgen, sobald der Receiver eingeschaltet wird, kann schwierig werden, weil so ein Receiver an sich nicht allzuviel Strom zieht. Andersrum sollte es aber hingegen kein Problem sein.

Sowas gibt es auch mit mehr Steckdosen oder mit zusätzlichen Steckdosen, die unabhängig immer Strom haben. Ich nutze so eine auch, um eben alles Stromlos zu schalten (also Monitore, USB Hub, mein Lenkrad, etc.), wenn der PC aus ist.

Was aber nicht funktioniert ist die Master Steckdose selber damit automatisch aus und ein zu schalten. Denn wenn da kein Strom mehr anliegen würde, wie sollte man das Gerät dort dann wieder einschalten können? Wenn der PC selbst also im Standby ein Spulen-Fiepen hat, würde das wohl weniger was bringen. Außer natürlich man würde den PC an eine Slave Steckdose hängen und was anderes an Master, das man auch immer einschaltet, wenn man den PC braucht oder man würde eben den Kippschalter an der Steckdosenleiste nutzen.
 
Hallo zusammen,
ich wollte keinen neuen Thread aufmachen, da es im Prinzip das gleiche Problem ist.
Windows heruntergefahren, dann geht es mit dem Piepsen los. Netzteil vom DeskMini trennen, piepsen weg. Hat hier jemand noch eine Idee?
Oder hast du @TIMOTOX das Problem beheben können?
Bringt evtl. Trotzdem ein anderes Netzteil eine Verbesserung?
Bin über jeden Tipp dankbar.
Grüße ✌🏼
 
chillax schrieb:
Hallo zusammen,
ich wollte keinen neuen Thread aufmachen, da es im Prinzip das gleiche Problem ist.
Windows heruntergefahren, dann geht es mit dem Piepsen los. Netzteil vom DeskMini trennen, piepsen weg. Hat hier jemand noch eine Idee?
Oder hast du @TIMOTOX das Problem beheben können?
Bringt evtl. Trotzdem ein anderes Netzteil eine Verbesserung?
Bin über jeden Tipp dankbar.
Grüße ✌🏼
Also ich hatte 3 A300 da und hatte auch das Netzteil 2 mal Tauschen lassen das Fiepen / Piepsen bleibt. Habe aber auch den Neuen X300 keine Chance gegeben da ich mir Sicher bin das dieser auch Fiepen wird. Somit Nein ich habe keine Lösung und ich kann Dir Garantieren das austauschen des Netzteiles wird nicht Helfen. Das Fiepen kommt Direkt vom Mainboard.
 
Okay, ka***.
Naja dann muss ich wohl einen Kippschalter nehmen oder den Rechner immer an lassen 😂 echt traurig dass der dann leiser ist wenn er läuft, wie wenn er ausgeschaltet ist.

Danke für die schnelle Rückmeldung!
 
Zurück
Oben