News Asus ZenBook 14: NanoEdge-Display trifft auf AMD Ryzen 3000U

RYZ3N

Community-Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
8.687

He4db4nger

Captain
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.738
schick, leider natürlich wieder mit der Intel-Bremse (es wird Potenzial beim RAM verschenkt)

edit: Redirion hat schon aufgeklärt, DDR4-2400 ist das Maximum beim mobilen Picasso, von daher alles top :)
 
Zuletzt bearbeitet:

MrDanielVie

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
27
Verdammt, wieso wird wieder 2400 statt 2933 MHz RAM verbaut. So kann man AMD auch kaputt machen. "Wir haben ja Notebooks mit AMD gebaut, aber keiner wollte die. Deshalb setzen wir lieber wieder auf Intel." Kein Wunder bei so einer Mistkonfiguration. Und dann noch verlötet.
 

Redirion

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.247
leider natürlich wieder mit der Intel-Bremse (es wird Potenzial beim RAM verschenkt)
Verdammt, wieso wird wieder 2400 statt 2933 MHz RAM verbaut. So kann man AMD auch kaputt machen.
nein, hier hat unser Autor sich vertan. @RYZ3N bitte lösch den Satz "Picasso unterstützt DDR4-2933.". Die Aussage trifft nur auf Picasso-Desktop zu. Nicht für den Mobile-Ableger. Dort ist DDR4-2400 korrekt und keine Bremse.
 

[wege]mini

Commander
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
2.371
irgend wie passen das zenbook und der ryzen halt auch wie deckel und topf zusammen :D

mehr leistung kann immer gut sein, muss aber auch nicht zwingend bei solchen geräten.

gewicht, laufzeit und preis spielen mMn hier die wichtigere rolle. vom preis bin ich ziemlich positiv überrascht.

sehr, sehr schöne hardware. noch vor 10 jahren hätte man dafür jmd. "um die ecke gebracht" oder irgend einen verwandten verkauft.

vor 11 jahren war der eee pc voll angesagt und selbst das ipad kam ja erst 2010. :evillol:

nfg
 

Sapphire Fan

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.123
Die Geräte gefallen mir sehr gut. Vorallem ist der Preis sehr schön. Ein tolles Notebook für den preisbewussten Studenten.
 

drago-museweni

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.560
Da finde ich das Lenovo Ideapad C 340 14 API auch interessant vor allem auch wegen den 512GB und aktuell für 700€...
Da ist der Speicher noch erweiterbar, und die USB Anschlüsse gefallen mir besser 1x USB-C 3.0, 2x USB-A 3.0..

Mal sehen wie sich die Preise entwickeln...
 
Zuletzt bearbeitet:

Nitschi66

Kreisklassenmeister
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.995
Das UM462DA ist ja schon seit 05/2019 im Preisvergleich gelistet.
Würde ich nicht mein ThinkPad e485 haben wäre das Flip eine wirklich klasse alternative!

Zwei Dinge stören mich aber:
Kein Modell mit 16GB gelistet (ändert sich hoffentlich noch)
und ein Proprietärer Ladeanschluss - USB-C wäre besser gewesen.
 

Roche

Captain
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.353

bad_sign

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
353

He4db4nger

Captain
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.738
@Redirion Thx, dann ist es ja doch ein sehr rundes Produkt. Da kann sich Asus ja schonmal auf "nicht so großzügige Ermäßigungen" einstellen bei den nächsten Intel-Großbestellungen :D
 

AssembIer

Ensign
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
148
Und wieder kein Thunderbolt 3.

Intel hat Thunderbolt 3 von den Lizenzgebühren und Beschränkungen befreit - damit dürfte auch AMD Thunderbolt 3 einsetzen. WARUM TUN DIE DAS NICHT?
Zeig mir mal den dedizierten Thunderbolt Controller welcher nicht von Intel stammt bzw. offiziell auch CPUs / Chipsätze von AMD unterstützt.

Befreiung von Lizenzgebühren bedeutet nicht, dass auch gleichzeitig die technischen Voraussetzungen geschaffen wurden, damit die Konkurrenz diese Technik einsetzen kann.
 

Wattwanderer

Captain
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.091
Gewöhnt man sich an diese Tastaturen die auf Flachheit optimiert wurden?

Ich tue mich da schwer wenn ich mal so ein Notebook auf dem Tisch habe und frage mich ob ein Tablet mit virtueller Tastatur viel schlechter wäre.
 

SCARed@DD

Ensign
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
155
also mich stört eher der glänzende touchscreen. touch am NB finde ich grundsätzlich mäßig sinnvoll, aber glänzend geht einfach mal gar nicht.

sonst eigentlich eine spannende geschichte. das Acer Swift 3 mit den Ryzen würde ich gern mal live sehen.
 

usb2_2

Captain
Dabei seit
März 2013
Beiträge
3.557

pipip

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
10.007
Und wieder kein Thunderbolt 3.

Intel hat Thunderbolt 3 von den Lizenzgebühren und Beschränkungen befreit - damit dürfte auch AMD Thunderbolt 3 einsetzen. WARUM TUN DIE DAS NICHT?
&&
Das hat nichts mit AMD zutun. Das ist ASUS Entscheidung.
Ist doch logisch. Für Thunderbolt bräuchte ASUS einen extra Chip, was das Design teurer machen würde.
Auf der Seite von AMD, müsste man Thunderbolt im Chipsatz integrieren. Doch der SoC von RavenRidge und auch der Chipsatz sind "zu alt".
Selbst der neue x570 Chipsatz hat kein Thunderbolt und war vermutlich bei der Entwicklung bereits zu "fortgeschritten".
Mal sehen wie es dann ab der 600er Serie aussieht, wenn auch APUs diesen Chipsatz bekommen.

AssembIer
Stimmt. Ich glaube bezüglich AMD Mainboards, gab es bisher nur ein Board mit Thunderbolt ?!
Die Frage ist, wie das dann beim "angeblich kommenden" Microsoft Surface Book sein wird, wo ein AMD verbaut sein soll.

usb2_2
Stimmt. USB 4.0 wäre auch ne Option.
 

Toni_himbeere

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
639
Gewöhnt man sich an diese Tastaturen die auf Flachheit optimiert wurden?

Ich tue mich da schwer wenn ich mal so ein Notebook auf dem Tisch habe und frage mich ob ein Tablet mit virtueller Tastatur viel schlechter wäre.
Also ich von meiner Seite aus kann sagen ja. Hab vor 3-4 Jahren auch umgestellt am Desktop PC auf n flaches Tastenlayout. Nach n paar Tagen hatte ich mich gut dran gewöhnt, einzig was mich bei meiner Tastatur genervt hat war, dass die fühlbaren erhebungen auf "F" und "J" zu schwach waren.

Reaktionszeit usw. beim daddeln kann ich schlecht beurteilen, da ich mit der Tastatur hauptsächlich schreibe.

Wenn du dir unsicher bist hol dir halt mal ne flache Tastatur und teste das ganze.

Finde die Teile sehr interessant.
 
Top