Aufrüsten: Mainboard + CPU + RAM

BuckyWS

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
19
Guten Tag liebe Community,

ich würde gerne mein Mainboard + CPU + RAM aufrüsten und wollte fragen, ob ich mit dem Setup "gut" liegen würde.

PC Specs:
soll aufgerüstet werden..
-> Mainboard: MSI B450M PRO-M2 MAX
-> CPU: AMD Ryzen 5 3600
-> RAM: CORSAIR RGB PRO 32GB (2x 16GB)

aktuell verbaut..
-> GPU: MSI RX 580 ARMOR 8G
-> Netzteil: SEASONIC FOCUS Plus 550W

Ich würde eventuelle Verbesserungsvorschläge und eure Meinung sehr begrüßen und bedanke mich vorab!

LG
 

Denniss

Commodore
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.282
Ist das Gehäuse so klein das es ein M-ATX mainboard sein muß ?
Warum vermutlich mittelmäßigen Speicher von Corsair und nichts vernünftiges von Crucial?
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
14.196
Das Board ist billigstes µATX ohne Kühler auf den Spannungswandlern.
Der Ram ist überteuerter RGB-Schrott, würde da an deiner Stelle mal den Stellenwert und P/L der Komponenten etwas justieren. Soll übertaktet werden empfehle ich Crucial Ballistix.
 

BuckyWS

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
19

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
14.196

BuckyWS

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
19
https://geizhals.de/msi-b450-a-pro-max-7b86-022r-a2111701.html
Oder was besseres.

Ram, sofern du nicht übertakten möchtest und nur XMP laden willst relativ egal.
https://geizhals.de/g-skill-flare-x-schwarz-dimm-kit-32gb-f4-3200c16d-32gfx-a2154213.html?hloc=de
Gleiche Timings und günstiger, um die Optik scheint es dir ja nicht zu gehen sonst hättest du ein schöneres Board ausgesucht.
Cool, danke für die Hilfe.
Korrekt, mir gehts defintiv eher um Leistung als um Optik.
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
14.196
Ich hoffe doch, du hast ein Midi-Gehäuse und das Board passt da rein, oder hast du nen außergewöhnlich kleinen Tower?
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
14.196
Dann passt alles, viel Spass mit dem System.
 

alexbirdie

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
28
Eventuell wäre ein 550-board die bessere Wahl( aktueller Nachfolger der 450-boards).
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
14.196

FwSteiner666

Ensign
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
207
Nicht in dem Preisbereich, vernünftige B550 Boards liegen rund beim doppelten Preis.
Zen 3 Kompabilität garantiert MSI auch bei den MAX Boards, einziger echter Vorteil wäre PCI-E 4.0
Na ja, zumeist deutlich bessere VRMs sollte man auch nicht unerwähnt lassen. Ich bin gerade mit 0 Aufpreis vom B450 auf B550 umgestiegen (dank ASUS Cashback + Review Aktion). Das neue Board ist bei weitem nicht mehr so heiß in Kombination mit meinem 3900X. Beim B450 schmorte und glühte regelrecht das Gehäuse, und ich habe schon ein sehr luftiges. Auch eine Reduzierung der TDP, sprich ECO Modus und Undervolting brachten keine Besserung. Obwohl die CPU damit recht "kühl" lief. Das Board wirkte irgendwie überfordert. Das war für mich der ausschlaggebende Grund nochmal zu wechseln. Natürlich auch ein bisschen Bastelwahn.

Wenn man einen 3600 oder 3700X installieren möchte, ist ein B450 Board sicherlich absolut gut und ausreichend. Wenn man aber schon plant kurz- oder mittelfristig auf etwas deutlich stärkeres aufzurüsten, dann sollte man lieber zum B550 Board greifen.
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
14.196
Ich bin gerade mit 0 Aufpreis vom B450 auf B550 umgestiegen (dank ASUS Cashback + Review Aktion).
Geld schon drauf? Asus braucht da oft Monate für. Daher bin ich diesen Aktionen gegenüber immer sehr skeptisch. Bezahlte Reviews sind auch so ne Sache... Dein Board hat übrigens auch nur 6 reelle Phasen (4+2), was ich bissl mau für nen 12-Kerner finde. Grundsätzlich kann man aber schon nen Vorteil draus ziehen.
 

FwSteiner666

Ensign
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
207
Geld schon drauf? Asus braucht da oft Monate für. Daher bin ich diesen Aktionen gegenüber immer sehr skeptisch. Bezahlte Reviews sind auch so ne Sache... Dein Board hat übrigens auch nur 6 reelle Phasen (4+2), was ich bissl mau für nen 12-Kerner finde. Grundsätzlich kann man aber schon nen Vorteil draus ziehen.
Natürlich noch nicht auf dem Konto, da die Aktion bis vor 3 Tagen lief. Immerhin wurden alle Daten und das Cashback bereits bestätigt. Ich denke nicht, dass die nach einer Bestätigung verweigern werden.
90 Euro effektiv finde ich mehr als fair für ein ASUS TUF GAMING B550M Wifi.

Igor meint, dass mein Board 8+2 Phasen hat. Was stimmt denn nun?
Du weißt offenbar mehr 😄

Screenshot_20200731_200138.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

FormatC

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
438
Es gibt keine "virtuellen" Phasen. Es werden insgesamt 4 Phasen erzeugt und damit 4 Doubler-Chips angesteuert. Daraus ergeben sich 8 völlig gleichwertige Spannungswandlerkreise die winkel- also phasenversetzt arbeiten. Bei der abrufbaren Maximalleistung macht das keinen Unterschied, ob man die 8 Spannungswandler direkt und einzeln, oder über Doubler ansteuert. Alles andere ist Halbwissen.

Wo echte Nachteile entstehen können, ist bei der Effizienz im Teil- oder Niedriglastbereich, wo gute PWM-Controller ähnlich wie bei der Zylinderabschaltung von Autos die Anzahl der Regelkreise einschränken können. Das Balancing geht mit echten Phasen besser, aber wir reden hier über ein Einstiegs-Motherboard und kein High-End. Also bitte immer auch verhältnismäßig bleiben.
 

chithanh

Captain
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
3.486
Nur wenn das Mainboard deutlich unter 100€ kosten soll, dann B450.
Ansonsten ASRock B550M Pro4 für derzeit 106€, das ist von den VRMs nicht schlechter als das MSI B450 Tomahawk Max.
 
Top