News Auftragsfertiger: TSMC forciert Forschung an 2 nm, AMD füllt Huawei-Lücken

d3nso

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
1.960

UNRUHEHERD

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
799
Hey, das traue ich so mancher Marketingargentur zu ^^

"Miracle of Science: Size barrier in chip manufacturing broken, shifting to irrational numbers"

"First chip divides by zero"

Oh Gott es ist Montag und ich bin müde ;D
Ergänzung ()

Habe ich mir auch überlegt... Ich hatte 2017 auf Kabylake aufgerüstet und gurke jetzt mit 2x8gb DDR4-2666 CL16 rum. Ein erneutes Upgrade auf DDR4 lohnt (noch) nicht wirklich und schnarchlangsamen DDR5 will auch keiner :D
Kannst du den mit deinem Chipsatz etwas aufdrehen? RAM-OC kann ne Menge Spaß machen. Man muss ja nicht jedes Subtiming verändern, aber das grobe Tuning geht schnell und man merkt gleich was! Zudem sind die User hier im Forum super hilfsbereit, was diesen Bereich angeht.
Ergänzung ()

Stehe vor genau dem gleichen Problem. Aber erstmal ist die Grafikkarte dran! :)
Haha, dann brauchst du ja zur richtigen Zeit eine, wo bald neue Modelle kommen. ;-) Historisch habe ich meine CPU immer "zu früh" geupgraded und war im Nachhinein überrascht, wenn ich bei Familienmitgliedern an meinem alten Rechner war ("Wow, das geht aber noch flott").
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
14.645
D

DerJungeDerIst

Gast
Ich hoffe die hören bald auf mit ihren falschen PR Zahlen, was machen die dann weiter, stellen sie ein Minus bei den nächsten PR Zahlen davor 🤣
Warum nutzt Intel eigentlich keine TSMC Fertigungen?
Weil das deutlich weniger Gewinn bedeuten würde, ein Konkurrent kann einem keine Kapazitäten wegnehmen, es ist schwerer für andere ihre Produkte/Technologien auszuspionieren.
 

aldaric

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.290
@ProximaCentauri

Zudem wäre das eine Bankrotterklärung für die eigenen Fabs, wenn man seine Highend-Produkte bei TSMC fertigen lassen müsste.
 

DFFVB

Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
2.456
Aha, also hier herrscht jetzt einhelliger Konsens, dass die nm Angaben ja nur Scherzchen, Marketing und so weiter sind.... wenn Intel es aber nicht hinbekommt, dass ist das Geschrei die Schadenfreude etc. pp. ja rieisg und es ja soooooooooo nachteilig, wenn man auf 14nm bleibt... alles klar... In dem anderen 5 nm Thread gab es einheliiges staunen und schulterklopfen.... muss man nicht verstehen... aber ist mir auch egal :-)
 

PS828

Commodore
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
4.285
@DFFVB ja, weil hier gut begründet Zweifel angemeldet werden. Zurecht. Denn benchmarkschummeleien gabs schon oft genug und dass der Leak hier in vielen Bereichen ein reiner blender ist wurde hinreichend begründet.

Du kannst natürlich auch einen Gegenbeweis bringen. Steht Dir völlig frei.
 

Otsy

Captain
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.572
@DFFVB

Du missverstehst hier etwas: Die Kritik bezieht sich, zumindest meiner Wahrnehmung nach, auf die Unfähigkeit Intels über Jahre trotz massiver Ressourcen und eigener Fertigung einen konkurrenzfähigen Fertigungsprozess marktreif zu bekommen.
 

PS828

Commodore
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
4.285
Bezieht sich auf die Tiger lake news.

Mit zweierlei Maß gemessen wird hier nicht. Schließlich sind es Dinge wie die Dichte die von bedeutung sind abseits der Marketing Zahlen
 
J

Jupp53

Gast
Eine Frage von jemand, der kaum was von Ingenieurwissenschaften und Physik weiß.

Was bedeutet das für jemand, der surft, schreibt, Podcasts hört, Videos guckt und als Leistungsanforderung an den Rechner Schachanalysen betreibt? Die sind zwar von der Grafikleistung her anspruchslos, brauchen aber Kerne, Ram und "KI-Hardware" für die Alpha-Zero-Technologie.


Die ganzen Marketing-Gags interessieren mich seit Wordstar 2000 nicht mehr. :)
 

ghecko

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
10.222

PHuV

Commodore
Dabei seit
März 2005
Beiträge
4.788

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
14.645
Aha, also hier herrscht jetzt einhelliger Konsens, dass die nm Angaben ja nur Scherzchen, Marketing und so weiter sind.... wenn Intel es aber nicht hinbekommt, dass ist das Geschrei die Schadenfreude etc. pp. ja rieisg und es ja soooooooooo nachteilig, wenn man auf 14nm bleibt...
Du vermengst da verschiedene Dinge, TSMC ist Intels 14nm Fertigung in Sachen Stromverbrauch und Waverfläche nunmal überlegen, das ist ein Fakt. Intel hängt immer noch auf 14nm, auch ein Fakt. Dass 14nm in Wirklichkeit gar nicht 14nm sind und 7nm nicht 7nm ist da eher nebensächlich. Relevant ist hier bloß, dass Intels Fabs 10nm nicht gebacken kriegen (Welche nach eigener Aussage der TSMC 7nm Fertigung entsprechen soll.) Sollte AMD tatsächlich Zen 3 auf 5nm bringen wäre das ein weiterer Tritt in die Weichteile für Intel, wenn diese bis dahin keine verfünftigen 10nm Ice Lakes für den Desktop haben.
 

TrueAzrael

Commodore
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
4.122
Ich hoffe die hören bald auf mit ihren falschen PR Zahlen, was machen die dann weiter, stellen sie ein Minus bei den nächsten PR Zahlen davor 🤣
Sieh es als das was es ist, eine Produktbezeichnung.Ein Ryzen 3700X ist auch keine 3700X groß oder schnell... ;)

Aha, also hier herrscht jetzt einhelliger Konsens, dass die nm Angaben ja nur Scherzchen, Marketing und so weiter sind.... wenn Intel es aber nicht hinbekommt, dass ist das Geschrei die Schadenfreude etc. pp. ja rieisg und es ja soooooooooo nachteilig, wenn man auf 14nm bleibt... alles klar... In dem anderen 5 nm Thread gab es einheliiges staunen und schulterklopfen.... muss man nicht verstehen... aber ist mir auch egal :-)
Der Konsens darüber, dass die angegebenen Strukturbreiten nur noch reines Marketing sind und keinen reelen Wert haben, ändert auch nichts daran, dass Intel seinen 10nm getauften Prozess komplett gegen die Wand gefahren hat und jetzt erst langsam aber sicher die Scherben zusammengeklebt bekommt.
 
D

DerJungeDerIst

Gast
Eigene Fabriken sind ein riesen finanzieller Klotz am Bein.
Meistens aber nicht, siehe Intel. Nur weil AMD es versaut hat, bedeutet es nicht das Intel daran scheitern wird. Was die an Gewinnen machen erzeugen sie auch zu einem guten Teil durch ihre eigene Fertigung, denn das ist nicht wenig was TSMC ihren Kunden berechnet, denn ihre Fabriken kosten jeweils viele Milliarden die herein geholt werden müssen.
 

dynastes

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.334
Warum nutzt Intel eigentlich keine TSMC Fertigungen?
Weil Intel riesige eigene Kapazitäten hat, in denen sehr viel Geld steckt und die ausgelastet werden wollen. Dies selbst zeitweilig nicht zu tun, käme industrieller Geldverbrennung gleich.

Darüber hinaus sind Intels eigene Prozesse hochspezialisiert und auf die eigenen Chips angepasst (übrigens auch einer der Gründe, warum man als Auftragsfertiger in der Vergangenheit gescheitert ist, als man entschied, es doch mal zu probieren). Mit TSMCs Prozessen wäre dasselbe Leistungsniveau vermutlich nicht ohne Weiteres möglich, Taktraten jenseits von 5 Ghz könnte man sehr wahrscheinlich erstmal vergessen. Zudem müsste man mittelfristig auch die eigenen Architekturen auf TSMCs Prozesse anpassen, was möglicherweise teilweise Neuentwicklungen erforderlich machen würde.

Hinzu kommt, dass man um Kapazitäten konkurrieren müsste, nicht nur mit AMD, sondern auch mit Apple und vielen anderen Chipdesignern.

Kurz gesagt: Es gibt viele Gründe, das nicht zu tun, selbst wenn TSMC technologisch aktuell ohne Frage führend ist. Es ist relativ wahrscheinlich, dass Intel, sobald sie 14nm endlich mal hinter sich lassen können, von einem solchen Schritt rückblickend nicht langfristig profitiert hätte. Mit 10nm++ oder dann 7nm wird man früher oder später wieder mit zur Spitze zählen, das ist schon ziemlich sicher.

Aber egal was Intel macht, ich bin schon froh, dass AMD mit TSMC endlich einen Partner hat, der es ihnen ermöglicht konkurrenzfähige Fertigungstechnik einzusetzen. Das war zuvor weder mit eigenen Fabs noch mit Globalfoundries jemals der Fall und hat einen guten Teil dazu beigetragen, dass man den Anschluss schlussendlich verlor.
 

modena.ch

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
5.944
am Ende hohe Strafzahlungen wegen zu geringer angenommener Menge tätigen muss, gerade, wo Ice Lake AMD ziemliche Schwierigkeiten bereiten dürfte. Wobei sie in diesem Fall wohl massiv mit den Preisen runtergehen dürften, was wünschenswert wäre.
Wouw what? Ice Lake?
Wie?
Spichst du vom Notebookchip, den es nur als 4-Kerner gibt, mit dem geringen
Grundtakt und der säuft wie Loch, wenn er boostet? Das Ding ist doch keine Konkurrenz für den
erhätlichen AMD Renoir.

Du meinst wohl Tiger Lake, aber vorher noch Rocket Lake in 14NM++ für Desktop.
Und auch damit wird Zen 3 wohl keine grossen Probleme bekommen.
 
Top