News Battlefield V auf Turing: Durch DLSS angeblich mit Raytracing so schnell wie ohne

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.611

RYZ3N

Community-Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
8.642
Wenn sich die RTX 2060 auf dem Niveau der GTX 1070 Ti [teils sogar GTX 1080] einpendeln sollte, kein schlechter Deal für 350,— Euro.

400,— Euro fände ich schon wieder zu viel, denn selbst ein RX VEGA 56 [z.B. Sapphire Pulse RX VEGA 56 für 389,— Euro] bekommt man mit UV+OC auf das Niveau einer RX VEGA 64 [und somit GTX 1080.]

Natürlich ist eine RTX 2060 viel effizienter, aber mehr als 350,— Euro halte ich dennoch nicht für angemessen.

Hinzu kommt, wenn da nicht die 3, 4 und 6GB VRAM wären.

Liebe Grüße
Sven
 
Zuletzt bearbeitet:

v_ossi

Captain
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
3.162
Ich weiß ja nicht... DLSS finde ich eigentlich ganz gut, aber so spontan würde ich mal vermuten, dass ~1800p zu 4k hochgerechnet wesentlich besser/unauffälliger skalieren, als 720-900p zu 1080p.

Irgendwann lassen sich fehlende Bildinformationen schlicht nicht mehr wegretuschieren.

Tests werden genaueres zeigen, aber ich bin zunehmend skeptisch.

PS.: Könnte @CB eigentlich mal einen umfangreicheren Test zu DLSS und den Alternativen machen?
Also mal 4k DLSS mit 1800p vergleichen? Und dazu noch 4k mir 90% Scaling in den Ingame Options.

Würde ja gerne mal sehen, ob Nvidia da wirklich ein großer Wurf gelungen ist oder die Marketing Abteilung nur kreativ war.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benji21

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
680

Marflowah

Lieutenant
Dabei seit
März 2018
Beiträge
512
Bin nicht so überzeugt davon, Auflösungen "heimlich" zu verringern und dann zu versuchen, diese mit KI-DeepLearning-Hokuspokus hochzuschummeln.

Es ist gar nicht lange her, da hat man versucht, intern höher aufzulösen und das dann runterzuskalieren - brachte einen tollen Qualitätsschub mit sich und nannte sich, glaube ich, Supersampling.... wirkte jedenfalls ehrlicher als DLSS...
 

Sun-Berg

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
770
Wenn die 2060 wirklich so performt wie die 1080 und 350€ kostet, dann erschliessst sich für mich der Sinn einer wesentlich teureren 2070 nicht mehr wirklich. Darüber wird dann erst die 2080 wieder intrressant.

Ich bin auf erste Tests mit BFV RTX und DLSS @ 1080p gespannt. Viel wichtiger wäre allerdings, wenn endlich auch noch andere Spiele das Zeug unterstützen. Bis dahin bleibt es eine Techdemo und kein Kaufgrund.
 

Tobias123

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
766
Alleine die nicht deterministische Herangehensweise von DLSS macht mir das Feature unsympathisch. Probieren, Vergleichen und Herumfummeln für jeden einzelnen Titel unter Berücksichtigung von Treiberversionen und Patchlevel bevor angefangen werden kann zu spielen ist eine Tätigkeit, die mir einfach kein Spass macht.
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.951
Mit einer 2060 für 350$ gibt es dann die 2050ti für 300$ und die 2050 für 250$?
Und alles darunter überlässt man AMD?
 

RYZ3N

Community-Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
8.642

Aphelon

Captain
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
3.220
In FHD ohne Raytracing ~90FPS
Mit DLSS und Raytracing ~88FPS
Berechnen die das Bild für DLSS jetzt schon in 720p um das dann auf FHD zu skalieren???
 

das_mav

Rear Admiral
Dabei seit
März 2012
Beiträge
5.406
@Tobias123 Stimme da vollkommen zu.

Dies ist auch (einer der ü+e) Grund für mich nahezu immer eine nicht ganz offizielle Version vorzuhalten.
GTAIV hat sich bspw. regelmäßig selbst zerbombt wenn es ein Update gab'. Die nicht offizielle .exe interessiert das 0. Seinerzeit hatte ich auch mit bf3 die Erfahrung gemacht, dass Origins/EAs Matchmaking derart krüppelig war, dass nur ein "Workaround" ohne Battlelog (Menü console ingame "connect IP") mich das Game noch hat spielen lassen.

Ja und ja, ich nutze zu 95% nicht offizielle Gameversionen, habe die offizielle aber dennoch. Die anderen 5 sind "Demos" die es so nicht gibt, mich aber in der Kaufentscheidung stark unterstützen.
Diverse Spiele sind aus einigen imaginären Wunschlisten rausgeflogen obwohl sie mich schon stark interessierten. Am Beispiel ist TestDriveUnlimited2 zu nennen.
Selbst nach Windows(neu-)installationen muss nahezu immer nur "redist" neu installiert werden und die inoffizielle Variante geht - die offzielle findet trotz korrekter Pfadangabe seine 140GB (BF3) nicht mehr und läd die erneut herunter, witzigerweise ebenfalls langsamer als zippy/mega/gdrive oder andere noch dunklere Vertreter.

Solange grau weißer ist als weiß bleibe ich bei grau. Konsequent geht sicher anders, aber naja.
 

Redirion

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.247
das glaube ich nicht. Ich hab auch Interviews mit den Grafikengine-Entwicklern von Battlefield gesehen. Die Entwickler können sich doch nicht so reinlegen lassen. Sie haben bisher für das Denoising bei RTX Compute Shader statt der eigentlich dafür vorgesehenen Tensor Cores genutzt. Dass die aber jetzt dauerhaft beim Denoising unberücksichtigt bleiben, macht Sinn, da sie nun künftig für DLSS genutzt werden. Für mich klingt das so, als sei DLSS schon von Anfang an geplant gewesen.

Und warum könnte es nicht auch sein, dass auch RT Cores schon in der Titan V enthalten waren und nur nicht genannt wurden? ;) Tensor Cores hatte sie ja auch schon. Eventuell wollte Nvidia noch etwas warten, bevor sie die große Revolution des Hybrid-Renderings verkündeten. Selbst jetzt gibt es mit Battefield V lediglich einen einzigen Titel mit DXR.
 
Zuletzt bearbeitet: (typo)

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
11.293
Probieren, Vergleichen und Herumfummeln für jeden einzelnen Titel unter Berücksichtigung von Treiberversionen und Patchlevel bevor angefangen werden kann zu spielen ist eine Tätigkeit, die mir einfach kein Spass macht.
Das machst ja auch du nicht. Und mittelfristig wird ein allgemein funktionierendes Neuronales Netz eingesetzt werden, dass immer funktioniert.

Bin nicht so überzeugt davon, Auflösungen "heimlich" zu verringern und dann zu versuchen, diese mit KI-DeepLearning-Hokuspokus hochzuschummeln.
Das ist als würdest du dich beschweren, dass LODs eingesetzt werden, prebaked scenes eingesetzt oder Polygonzahl bei Hauptcharakteren höher ist als bei unwichtigen NPCs. Es wird sowieso schon ohne Ende Hokus Pokus betrieben. Am Ende geht es nur darum, zu vermeiden, dass es jemand bemerkt. Das war in der ersten Generation von neuen Techniken noch nie perfekt. Warte 5 Jahre und es ist Standard und niemand redet mehr darüber. Dafür haben wir dann alle 8K.
 

Aphelon

Captain
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
3.220
Downsampling, Supersampling, Upscaling, etc. gibt es schon sehr lange. Antialiasing ist im Grunde auch ähnlich. Was DLSS anders macht ist, was über einen Supercomputer läuft und der Algorythmus, der daraus erstellt wird. DLSS wird leider falsch vermarktet. Das Problem ist, dass man das Bild hier als 4k verkauft, welches halt "nur" in WQHD berechnet wurde. Hätte man DLSS als Kantenglättung für WQHD verkauft, die nicht so extrem viel Leistung zieht (, wie z.B. Supersampling) und ein sehr gutes Bild unter WQHD-Auflösung auf 4k-Monitoren erzeugt, wäre das komplett anders augenommen worden.
 

Creeed

Captain
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
3.443
Wenn die 2060 wirklich so performt wie die 1080 und 350€ kostet, dann erschliessst sich für mich der Sinn einer wesentlich teureren 2070 nicht mehr wirklich. Darüber wird dann erst die 2080 wieder intrressant.
Derzeit sieht es so aus dass die 2060 auf dem Niveau einer 1070/1070Ti liegt. Nur in eher seltenen Ausreißern kommt sie in den Bereich einer 1080. DasMonty hat dazu gestern ein Video gemacht, dort sind auch Benchmarks zu sehen.


Persönlich würde ich derzeit warten, die NAVIs stehen auch noch vor der Tür und was man da lesen kann ist schon heftig. Ob die Voraussagen stimmen ist natürlich fraglich. Aber wenn die Gerüchte stimmen, soll der NAVI 10, Radeon RX3080, mit 8GB GDDR6 und 150 Watt TDP bis zu 15% Mehrleistung zur Vega 64 bringen. Und das Ganze für 250 Dollar. Den Preis halte ich für unrealistisch, wobei man aber bedenken muss dass AMD kein Raytracing bietet mit dem Chip. Wobei derzeit Raytracing aber auch eher ein Nischenprodukt bleiben wird, bei der Leistung die das verbrät.

 

PrinceVinc

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
956
Anstatt diesem müll sollten sie einfach endlich GPU's auf den Markt bringen die 4k@60FPS Rendern können und nicht etwas "entwickeln" das es "simuliert aber doch nicht ganz so gut aussieht"
 
Top