Bericht von etwas unglaublichen

designTEK

Ensign
Registriert
Aug. 2004
Beiträge
187
Hallo geneigte Leser,

ich will Euch etwas über einen Test berichten, den mein Kumpel und ich (beide gestandene Computertechniker und Hardwarekenner) durchgeführt haben.

Es sollte eigentlich nur ein Funktionstest sein, daraus hat sich aber ein echter Test und Benchmarkparkour entwickelt.

Hardwarebasis:

1x Intel E6600
1x ASUS P5N-E SLI
2x G.Skill 1GB DDR2-800 mit 4-4-3-5
2x Hitachti Festplatten 250 GB HDT722525DLA380
1x Soundblaster X-Fi Xtrememusic
4x div. Lüfter
2x eVGA 8800 GTS 320
1x Diskettenlaufwerk
1x DVD-Brenner

es geht um den Strombedarf, da als Netzteil nur ein 500W Levicom zur Seite steht.

Da wir extremes Overclocking betrieben haben, ist es schon erstaunlich, das dieses System stabil alle Tests durchlief (siehe auch Signature um genaueres zu beschreiben)

Eigentlich sollte das (Solo-)System mit den 500W ausgelastet sein. Dann sollte eine 88er GTS immer mit 2 verschiedene Anschlüße vom Netzteil wegen dem Strombedarf angeschlossen sein. Dies ist aber wegen dem RAID nicht möglich hierbei.
Max-Werte der Grafikkarten (stabil) 1. 680/950 MHz 2. 650/1033 MHz
Also mußte der Test bei 650/950 MHz laufen, die CPU war bei ca. 3,42 GHz
3DMurks Werte waren IMBA ... sofort auf Platz 2 bei ähnlichen Systemen ...
z.B. 3DMark03 mit 58.xxx Punkte (sehr lange war ja ein Rechner mit 55k Spitzenreiter, jetzt ist einer mit 60k dort die Nr.1, diesen Wert habe ich leider "noch" nicht schlagen können)

Es geht aber hierum, das ein "popliges" 500W-Netzteil das alles anstandlos gepackt hat. nVidia sagt ja selbst, das bei SLI min. 650W sein muß sonst läuft es nicht. Da alles übertaktet ist, ist auch der Stromverbrauch brutal hoch.

Aber es läuft, selbst wenn z.B. mit SETI@home beide CPU-Kerne bei 100% sind, dann ein DVD-Film wiedergegeben wird, eMule läuft und ein Defrag auch noch gemacht wird ...

So was sagt Ihr nun dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:
Überrascht mich nicht wirklich. Der Watt-Wahnsinn der Netzteiljünger, die alles unterhalb von 400W als Kinderkram ansehen, erheitert mich schon seit Jahren. In meinem X2-System mit 8600GT werkelt ein 300W-Fortron. Aber auch nur, weil ich kein kleineres Netzteil auftreiben konnte. Bei einem Stromverbrauch unter Last von 135W hätte es auch ein 200W-Netzteil getan.

Peripherie im Computerbereich erreicht mittlerweile mühelos das Geprotze wie bei den tiefergelegten Kirmeskisten auf der Strasse. Hauptsache bunt, wichtig aussehend und utopische Leistungswerte.

Dabei ist ein 600 oder 800W Netzteil im Heim-PC nur ein Zeichen großer Ahnungslosigkeit.
 
Überrascht bin ich schon, da ein Levicom weit unterhalb seiner Belastungsgrenze abschaltet. Aber ansonsten wäre das System mit einem Seasonic S12 430 Watt zu betreiben und würde dann sogar dank hohem Wirkungsgrad weniger Strom verbrauchen.
 
nun mein hackintosh aus der signatur hängt an einem noname 200w netzteil das damals in einem 400mhz amdk3 rechner drinnen war ...

natürlich wollen netzteilhersteller ihre netzteile verkaufen und sagen desshalb dass man immer mehr braucht damit noch alles läuft - aber das ist marketing.

aber trotzdem ein netter rechner ... ich empfehle das tagan 380w netzteil das ist super leise und sehr stabil !

-gb-
 
Laut CB Test reicht auch nen 500W Netzteil für nen GTX SLI System, so unglaublich ist das wirklich nicht.
 
als das damals losging das jeder ne 500Watt NT brauchte kamen auch zeitgleich die ersten Shuttle Barbones raus, die hatten damals ne 235Watt NT drin bei ansonsten aktueller High-EndHardware und da ist auch keiner abgeraucht oder instabil gelaufen...

ICh fänd ja mal ne test interessant wie weit runter man gehen kann mit der NT Leistung, also ob das noch mitm 420/350/300/250 Watt NT lüppt
 
Ich frage mich wie lange man das Levicom an dieser Belastungsgrenze betreiben kann bevor es aufraucht, da ich eigentlich nix von Levicom halte (schlechte Erfahrungen). Es ist aber so, das die meisten Netzteile sowieso überdimensioniert sind.

Die 500 W sind ja garantierte Werte. Wie bei CPUs die GHz. Und trotzdem wird übertaktet! ;)
 
@FileMakerDE das was Du sagst ist nur Müll, haste echt nicht etwas das klare Antworten entscheidet ?
 
ich glaub die gtx´er schlucken maximal 150W, also die gts etwas weniger, um die 120 schätze ich. plus prozzi und mobo macht dann 350W. bleiben noch 150W für den rest, und wie man sieht reichts eben locker. zeigt eher noch, dass das netzteil garnicht so schlecht ist, da der rechner ja anscheinend anspringt, es kann also auch gleich zu anfang die leistung liefern.

so long and greetz
 
Reskept,Reskept. Nette Leistung (eurerseits und natuerlich die des Netzteils :D). Die 60K Grenze knackt ihr bestimmt auch, vielleicht noch ein etwas kleineres NT dazu und fertig...
 
der 3dmark03 rekord liegt doch momentan bei 101k punkte mit x6800 und ner 8800ultra oder wie war das noch lgeich
 
... klar ... die 60k liegen bei "similar systems" also auch E6600er und 8800er GTS ...

habe auch leider keinen Stickstoff oder bessere Hardware zu Verfügung. Letzte Zahlen waren leider nur 58798 .... mehr geht echt nicht, bei 3,71 GHz kackt der Rechner noch ab. :king:
 
Normal würde ich sagen. 500W sind schon mehr als genug, auch bei 2 8800, ausser man versorgt seine wakü und nen campingkühlschrank noch mit übers NT :D
 
Nix besonderes finde ich. Ich kann Levicom zwar nicht einschätzen, aber bei einem 500 Watt Bequiet , Seasonic oder Enermaxx hätte ich die Hand dafür in Feuer gehalten, dass es keine Probleme gibt ;) Lasst den kram mal ne nacht durchlaufen, und schaut mal was dann passiert! Wäre wesentlich interessanter
 
Zuletzt bearbeitet:
mein system gäbe sich mit nem 150W Netzteil zufrieden.

Im auto hab ich ein 90W netzteil!
 
Zurück
Oben