Bildwiederholungsfrequenz bei Rennspielen

St.Bellof

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
529
Hallo!

Wir spielen gerne und fast ausschließlich Rennspiele. Als Grafikkarte dient eine AMD Radeon R9 380. Ich überlege einen FreeSync-Monitor anzuschaffen.

Mir ist nicht klar welche Vorteile ein 144Hz-Monitor z.Bsp. gegenüber einem 75Hz-Monitor hat, insbesondere wenn der Rechner "nur" zwischen 50 und 70 FPS bringt.

Mich interessieren insb. zwei AOC-Modelle, nämlich der G2460VQ6 für ca. 180,-- Euro mit 75Hz und der G2460PF für ca. 305,-- Euro mit 144Hz. Das Geld für den teureren wäre da, nur fehlt noch die Begründung.

Beim Monitor geht es mir weniger um das tollste Bild oder weiten Blickwinkel (wenn ich fahre sitze ich eh mittig davor), viel wichtiger ist dass das Spiel optimal schnell auf meine Eingaben reagiert.

Danke vorab!
 

KTelwood

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
6.434
Du wirfst zirka zwölf Sachen grade durcheinnander.

1. "das spiel schnell reagiert ..."
Das Spiel reagiert meist sofort, du siehst es nur später ;) -> Signalverzögerung
Nur CRT-Monitore haben fast kein Reaktionszeit. Das Analoge Signal sorgt sofort dafür das sich was am Bildschirm ändert. TFT bildschirme verarbeiten das Signal digital. Bei Fernsehern z.b. ist der "Delay" spürbar. Die habens schlichtweg garnicht nötig "schnell" zu sein, schließlich bemerkst du bei einem abgespielten Film garnicht ob er nun ein paar Sekundenbruchteile Später auf dem Schirm abläuft als die Quelle ihn Darstellt. Man merkt es GANZ DEUTLICH nur mit der Tastatur, kommen Buchstaben erst mit verzögerung am Bildchirm an dann betrifft das eine sehr empfindliche Hand/Augen koordination.


2. Vorteil von 144,120 Hz, auch bei Low FPS:
Der Monitor ist unabhängig von der "Framerate" die ein Spiel liefert in der Lage das Bild schneller aufzubauen. Statt 60 Bildern in einer Sekunde zaubert das dingen eben 144 auf den Schirm. Die meisten Menschen empfinden das als flüssiger, wenn sie es den einmal gesehen haben. Stell dir vor du betrachtets ein Bild durch einen Langsam und einen schnell drehenden Ventilator. Den meisten reichen aber 60Hz. (Haben auch alle Fernseher, oder gar nur 30Hz..die "800Hz irgendwas"...reines Marketinggeblubber)


3.Free/G-Sync
Unabhängig von der HZ-Zahl des Monitors laufen Grafikkarte und Monitor NICHT synchron. Der Monitor stellt immer das Bild her was
im "Ausgabepuffer" der Grafikkarte liegt. Wenn die Grafikkarte den Auslesepuffer mit dem Rechenpuffer "tauscht" dann geschieht das auf einen Schlag. Wenn nun der Monitor aber mit dem Alten Bild noch nicht fertig war, sagen wir auf der Halben höhe des Bildes, dann flickschustert er dann dort das Neue Bild dran. So kommt es zum "Zerreißen" der Bilder zum Tearing:

que-es-screen-tearing-espanol.jpg

Nur eine Synchronisation zwischen Grafikkarte und Monitor wie G und FreeSync bieten verhindern das, indem der Monitor immer mit der HZ-Zahl läuft die die Grafikkarte in FPS schafft. Ein Monitor der grundsätzlich das Bild Viel schneller aufbaut, also z.B, mit 144 Hz schafft es auch das neue Bild Schneller ganz aufzubauen..das "zerrissene Bild" wird schneller ersetzt, aber grundsätzlich hiflt das nur bei Rucklern. Ist die Framerate zu niedrig kommt auch so ein Monitor nicht hinterher.
 

eLeSDe

Captain
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
3.073
Beim Monitor geht es mir weniger um das tollste Bild oder weiten Blickwinkel (wenn ich fahre sitze ich eh mittig davor), viel wichtiger ist dass das Spiel optimal schnell auf meine Eingaben reagiert.
Und damit hast du doch quasi den Grund für einen 144Hz Monitor genannt (bzw einen mit möglichst viel Hertz, G/Freesync ist dann mMn nur das Sahnehäubchen, wenn überhaupt - persönlich keine Erfahrung mit den x-Sync-Geräten).

Vsync aus -> bessere Reaktion auf Eingaben -> Dabei entsteht als Nachteil die Wahrscheinlichkeit auf Tearing -> das wird durch eine Möglichst hohe Bildwiederholfrequenz wieder egalisiert bzw gemindert.
 
Zuletzt bearbeitet:

St.Bellof

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
529
Du wirfst zirka zwölf Sachen grade durcheinnander.

1. ... -> Signalverzögerung
... TFT bildschirme verarbeiten das Signal digital. Bei Fernsehern z.b. ist der "Delay" spürbar. ...
Bei einem Freund spielten wir mal eine Zeit lang am Fernseher. Da hatten wir deutlich Probleme, dieselben Zeiten wie auf anderen Systemen mit TFT zu fahren. Ansonsten hatte ich noch mit keinem TFT bewußt Probleme festegestellt. Allerdings wollen wir uns diesbezügich optimal aufstellen. Auf welche Parameter sollen wir den achten um eine Signalverzögerung/Delay/Imput-Lag zu vermeiden?


2. Vorteil von 144,120 Hz, auch bei Low FPS:
... Statt 60 Bildern in einer Sekunde zaubert das dingen eben 144 auf den Schirm. Die meisten Menschen empfinden das als flüssiger, wenn sie es den einmal gesehen haben. ...
Bislang habe ich nur mit 60Hz-Monitoren Erfahrung sammeln können. Könnt Ihr mich bitte noch etwas mehr von den Vorteilen von 144 gegenüber 75Hz überzeugen?

... eine Synchronisation zwischen Grafikkarte und Monitor wie G und FreeSync ..., indem der Monitor immer mit der HZ-Zahl läuft die die Grafikkarte in FPS schafft. Ein Monitor der grundsätzlich das Bild Viel schneller aufbaut, also z.B, mit 144 Hz schafft es auch das neue Bild Schneller ganz aufzubauen.
Wenn sich der Monitor flexibel auf die Leistung der Grafikkarte runter regelt, dürfte es zum einen keine halben Bilder mehr geben, weil der Monitor eben solange auf die Grafikkarte wartet. Zum anderen aber läuft ein 144Hz-Monitor bei "nur" 50 bis 70 FPS quasi genau so schnell wie 75Hz-Monitor (mal abgesehen davon, dass er jedes einzelne der 50 bis 70 Bilder pro Sekunde ca. doppelt so schnell aufbaut).

Nachtrag: Da scheine ich etwas falsch verstanden zu haben. Denn oben unter 2. wurde mir doch erklärt, dass der 144er-Monitor trotz low FPS mit 144Hz darstellt. Dann werden wohl die neuen/fertigen (ganzen) Bilder inteligent eingefügt und zwischendurch das jeweils letzte angezeigt ... oder so ähnlich.



Übrigens fällt mir gerade noch ein weiteres Problem ein: Derzeit hängen zwei Bildschrime am Spiele-Rechner, wobei wir immer nur auf einem Spielen. Müsste ich den zweiten 60Hz-Monitor abklemmen um mit dem neuen auf 75 oder 144 Hz zu kommen?

Und bevor ich es vergesse: Danke für Eure Antworten!
 
Zuletzt bearbeitet:

eLeSDe

Captain
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
3.073
Übrigens fällt mir gerade noch ein weiteres Problem ein: Derzeit hängen zwei Bildschrime am Spiele-Rechner, wobei wir immer nur auf einem Spielen. Müsste ich den zweiten 60Hz-Monitor abklemmen und mit dem neuen auf 75 oder 144 Hz zu kommen?
Geht bei mir mit 144Hz + 60Hz ohne Probleme. Sowohl an einer Grafikkarte (GTX 770) als auch an zweien (GTX770 - 144Hz) und der iGPU (HD4000 - 60Hz).
 

St.Bellof

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
529
Danke für Eure Antworten!

Werde jetzt noch ein paar Runden R3E fahren bevor ich mich ablege.

Was haltet Ihr den vom AOC G2460PF?
 
Top