Bitte PC-Upgrade absegnen (4770S CPU und weitere Komponenten)

quintana

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
18
So, den Plan mit dem ganz lüfterlosen PC habe ich aufgegeben, da mir die Grafikleistung da einfach nicht ausreicht.

Geplant ist nun ein Upgrade meines alten PCs. Nach 15 Jahren kann dann wohl auch mal der alte ATX-Midi-Tower raus, weil einfach nicht mehr zeitgemäß.

Folgende Komponenten möchte ich behalten:

Enermax Pro 82+ 625W Netzteil. Als ich es vor ein paar Jahren gekauft habe, wollte ich wohl für alle Ewigkeit vorsorgen und mir Luft nach oben offen halten. :lol: Macht es Sinn, das Netzteil weiter zu verwenden oder könnte ich mit einem anderen viel Strom sparen? Ich schätze, das würde Jahrzehnte dauern, bis sich das amortisieren würde, oder?

Corsair 120 GB SSD

WD 1 TB 7200 Upm HDD

Cyclone 660 GTX Grafikkarte mit 1 GB Speicher. Wird in 2-3 Jahren mal ersetzt. Derzeit müsste ich ja schon deutlich jenseits 250 Euro ausgeben um für einen spürbaren Performanceschub ( 50% mehr Leistung solltens für eine Upgraderechtfertigung schon sein) zu sorgen. Dafür spiele ich zu wenig, als dass sich das lohnen würde. Haupteinsatz des neuen PCs ist Bildbearbeitung.



Was nun dazu kommen soll:

Fractal Design Define Mini, schallgedämmt. Das Fullsize Define Gehäuse ist mir zu groß und zu schwer.

Intel Core i7-4770S, 4x 3.10GHz, boxed. Aus Stromspargründen die S-Version statt K und vor allem, weil ich nicht overclocken will und die Leistung beim S nur minimal weniger ist als beim K.

Thermalright HR-02 Macho Rev. A (BW) als CPU-Kühler. Reicht der für den 4770S aus? Ich habe schon gehört, dass die Haswells wohl gerne recht heiß werden.

Kingston HyperX Beast DIMM XMP Kit 8GB PC3-19200U CL11-13-13 (DDR3-2400). Ich denke 8 GB Speicher reichen erstmal. Ich bearbeite ja immer nur ein Foto gleichzeitig. Habe bislang auch 8 GB RAM und die sind laut Hardwaremonitor nicht der Flaschenhals. Später auf 16 GB aufzurüsten ist ja relativ problemlos. Ich denke mal 2400 Mhz sind auf jeden Fall zukunftssicher und kosten ja nicht viel mehr.

Gigabyte GC-WB300D, 300Mbps (MIMO) Dual Band, PCIe x1. Ist diese WiFi-Karte ausreichend? Kenne mich damit überhaupt nicht aus.

be quiet! Silent Wings 2 120mm. Zwei Lüfter dieser Art. Vorne einsaugend, hinten ausblasend im Gehäuse.


Die große Unbekannte ist für mich das Mainboard. In das Define Mini Gehäuse passen ja nur Micro-ATX Boards und ich habe keine Ahnung, welches da gut ist und was man da für Haswell braucht. Oder gehen da auch die Mainboard, die für Ivy Bridge gedacht waren? Konkrete Empfehlungen sind gerne gesehen!

Ich danke schonmal im Voraus für eure Empfehlungen. Ihr dürft an der Zusammenstellung gerne auch Kritik äußern, wo euch irgendwelche Unstimmigkeiten auffallen, selbst wenn ich nicht explizit nach etwas gefragt habe.
 

Gewürzwiesel

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
6.702
Eine "S" CPU lohnt sich i.d.R. nicht. Der Areibtsspeicher ist nicht passend gewählt, da du für Intelsysteme RAM mit einer Betriebsspannung von 1,5V wählen solltest (weniger ja - mehr nein). Zudem reicht 1600er RAM vollkommen aus.

W-LAN Karte, perfekt.

Edit:
Durch die HDDs wirst du recht schnell an die "Silent-Grenzen" stoßen...
 
Zuletzt bearbeitet:

quintana

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
18
Warum sollte sich der S nicht lohnen? In der Anschaffung ist er schonmal billiger und in der Leistung kaum hinter dem K hinterher. Und wie gesagt, overclocken will ich ja nicht. Dass sich die paar Watt Unterschied beim Verbrauch nicht lohnen ist mir eigentlich klar. Aber halt nice to have, wenns mit nur sehr geringfügigen Nachteilen bei der Performance erkauft ist.

OK, ich dachte 2400er RAM wäre zukunftssicherer. Aber gut, bis man die mal wirklich braucht, sind wahrscheinlich 2x 8 GB Riegel so günstig, dass der Mehrpreis jetzt tatsächlich rausgeschmissen wäre.
 

jurrasstoil

Commodore
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
4.172
Dann nimm lieber den Xeon e3 1230v3. Ist ein i7 4770 ohne GPU und mit 100 mhz weniger als der 4770. Kostet auch nur ~210€.

Seit Sandy und gutem Speichercontroller bringt mehr als 1600mhz selbst in benchmarks kaum noch messbare Mehrleistung. 1600 gegen 2400 sind glaube ich rund 1-2% wenn überhaupt.
 

JackTheRippchen

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.276
Wenn ich jetzt ein Mainboard kaufen würde, würde ich eins mit C2-Stepping kaufen.
Da gibt es bisher nur 3 von Asus, wovon ich folgendes wählen würde:
1 x ASUS H87M-E (C2) (90MB0F50-M0EAY5)

Bezüglich RAM-Takt: Um auf S1150 mehr als 1600 MHz zu nutzen, braucht es meines Wissens nach einen Z-Chipsatz. Bei H/Q-Chipsätzen ist bei 1600 MHz Schluss.
 

JayTheBear

Newbie
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
4
Ich würde dir zu einer anderen CPU raten. Ich empfehle dir den i5-3350P mit 4 x 3.10 GHz. Dazu ein paar Gründe:

1. Da du eine dedizierte GPU hast, brauchst du keine CPU mit einer iGPU. Der i5-3350P hat keine solche.

2. Für dein Anwendungsgebiet (Bildbearbeitung) und die Grafikkarte brauchst du keine solch potente CPU. Darum reicht vermutlich auch der i5-3350P.

3. Der i5-3350P kostet nur 147€ und du sparst fast 100€ ein.

Gruß!
 

quintana

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
18
Klasse Jungs, ihr seid Spitze! :daumen:

4 GB 1600 MHz Speicher (x2 natürlich) mit 1,5V sind dann gesetzt. Bis wieviel Volt drunter darfs denn sein? Irgendwo gibts ja sicher eine Untergrenze?

Ich denke, es wird dann der Intel Xeon E3-1230V3, 4x 3.30GHz, Sockel-1150, boxed . Nur nochmal zum Verständnis und um ganz sicher zu gehen: Der unterscheidet sich vom 4770 wirklich nur in dem fehlen der iGPU und einer geringfügig niedrigeren Taktfrequenz? Und passt auch ganz normal in die Mainboards für die Haswell-CPUs MIT iGPU?
Warum es kein i5 werden soll: Ich habe Kameras von Sigma und um deren Dateien zu bearbeiten, braucht man das Sigma-eigene Programm, da andere nicht unterstützt werden. Und dieses Programm ist eine echte Krücke (und das ist noch untertrieben). Auf meinem derzeitigen i3-3110M Notebook brauchen selbst simple Arbeitsschritte teilweise mehr als 20 Sekunden. Bei dem Programm hilft eigentlich nur schiere Rechenpower nach meiner Recherche in entsprechenden Foto/Sigma Foren.

@JackTheRippchen: Wegen dem Micro-ATX-Mainboard: Warum ausgerechnet dieses von den dreien, die zur Auswahl stehen? Nicht, dass ich dir vorwerfen wollte, dass du nicht weißt, wovon du schreibst, aber mich würde es halt nur interessieren, warum die Alternativen nicht in Betracht kommen. Vielleicht haben die ja ein Feature, das ich gerne hätte? Wüsste zwar nicht, welches das sein soll, aber ich wills halt 100% wasserdicht machen, bevor ich kaufe. :)

Danke nochmal an alle für ihr bisheriges Engagement!
 

Gewürzwiesel

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
6.702
Ja, genau. Der Xeon unterscheidet sich lediglich etwas vom Takt und der iGPU vom i7. Beim Board würde ich bei dem aus #6 bleiben, da es einfach eine solide Grundausstattung bietet.

Die Board passen zum Xeon, du wirst halt an den Bildschirmausgängen des Boards nichts anschließen können bzw. kannst du schon aber ein Signal wirst du nicht erhalten ;)

Zu CPU-Kühlung. Ein sehr guter Lüfter ist meist besser als ein guter CPU-Kühler. Ich würde dir folgendes empfehlen:
CPU-Kühler: EKL Alpenföhn Groß Clockner rev. B (http://geizhals.de/ekl-alpenfoehn-gross-clockner-rev-b-84000000018-a570261.html)
+ be quiet! Silent Wings 2 PWM 120mm (http://geizhals.de/be-quiet-silent-wings-2-pwm-120mm-bl030-a877395.html)

Alternativ:
CPU-Kühler: EKL Sella (http://geizhals.de/ekl-alpenfoehn-sella-84000000053-a601154.html)
+ be quiet! Silent Wings 2 PWM 92mm (http://geizhals.de/be-quiet-silent-wings-2-pwm-92mm-bl029-a877394.html)
 

jurrasstoil

Commodore
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
4.172
Das mit den 1.5V ist so eine Intel-Vorgabe. Bis 1.5V "garantieren" die halt problemlosen Betrieb mit ihren CPUs, während es dadrüber, laut Intel, zu "Problemen" kommen kann bzw. der problemlose Betrieb nicht mehr "garantiert" werden kann.
Nimm einfach welche mit 1.5V maximal Spannung. Mehr oder weniger Spannung ist ehrlich gesagt auch egal, aber da die alle das gleiche kosten und auch alle das gleiche leisten, wird halt mit max. 1.5V empfohlen. Hättest du bereits 8gb mit 1.65V aus dem alten System könntest du die auch weiter verwenden. Da gabs mal einen Thread in einem englischen OCer Forum drüber und da hat kein einziger von Problemen berichten können.

Jap. Der Xeon ist ein i7. Unterschiede sind ECC support, 100mhz weniger und keine iGPU - und der Preis natürlich. Nicht alle Hersteller unterstützden die Xeons offiziell. Probleme gibt es aber keine. Zumindest sind mir keine bekannt. ASrock unterstützt sie z.bsp. auch offiziell.

Zum Sigma Programm: Bist du dir denn auch sicher das es vor allem von mehr Kernen bzw. Threads profitiert? Nicht, dass es auf zwei oder sogar nur einen Thread beschränkt ist. Dann wäre der Xeon nämlich nicht unbedingt optimal und eine i5 4570 würde sich vielleicht eher anbieten.
 
Zuletzt bearbeitet:

JackTheRippchen

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.276
Wegen dem Micro-ATX-Mainboard: Warum ausgerechnet dieses von den dreien, die zur Auswahl stehen?
Alternative 1: ASUS H87M-Plus (C2) (90MB0F10-M0EAY5)
  • hat 2 PCI-Steckplätze
Da du bei den zu übernehmenden "Altteilen" keine PCI-Karte angegeben hast und neue Karten i.d.R. eine PCIe-Schnittstelle besitzen, fällt es m.E. als Option weg.

Alternative 2: ASUS H87M-Pro (C2) (90MB0F00-M0EAY5)
  • hat 2x eSATA (extern)
  • hat DisplayPort-Ausgang
  • hat mehr Buchsen für Onboard-Audio
  • PCIe 4x-Slot
Falls du eine Option davon benötigst, nimm dieses Modell. Kostet halt etwas mehr.
 

quintana

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
18
Nochmal Danke an euch alle! Habe letzte Nacht bestellt mit der empfohlenen Xeon CPU und dem Macho-Lüfter. Bei der restlichen Hardware gabs ja einen Konsens, an dem offensichtlich keiner etwas auszusetzen hatte.

Insgesamt habe ich relativ genau 500 Euro bezahlt. Die CPU ist vermutlich noch ein paar Jahre zukunftssicher. In 2-3 Jahren kommt dann mal eine neuere Grafikkarte rein und wenn ich Glück habe, komme ich dann so mit dem Gesamtsystem 5-6 Jahre hin. Hoffe, das ist nicht zu optimistisch geschätzt. :D
 
Top