News Blu-ray-Laufwerke nur in 3,6 Prozent der PCs

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.212
Gemäß einer Studie von iSuppli werden in diesem Jahr nur 3,6 Prozent aller verkauften PCs mit einem Blu-ray-Laufwerk ausgeliefert. Immerhin wird bis 2013 ein Anstieg auf 16,3 Prozent prognostiziert, womit die DVD in diesem Zeitraum als führendes optisches Medium abgelöst werden könnte.

Zur News: Blu-ray-Laufwerke nur in 3,6 Prozent der PCs
 

RocketChef

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
602
Blu-Ray is für mich keine Alternative für Datennutzung/-speicherung aufgrund der schlechten Krazerresistenz (Datenschicht zu nah am "Lese-Rand") und HTPCs sind m.E. auch Nichenprodukte... sehen wohl mehrere so :).
 

BigBoys90

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
1.765
Die Filme sind sehr Teuer und die Laufwerke ebenso. Lese geräte gibt es zwar schon ab etwa 60 Euro aber das ist immernoch ein batzen geld. Die Brenner beginnen bei etwa 165Euro.

Wer soll sich das bitte noch groß leisten können und für was? nur um FIlme schauen zu können den für mehr sind die derzeit nicht gut, ok vielleicht daten backups aber da gibt es andere wege.
 

Halema

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
1.013
Wird wie bei mir wie bei der DVD sein. Werde ich erst dann kaufen, wenn die Vorgängerversion preislich gleich ist. Kann also noch ein paar Jahre dauern. Mein erster DVD-Player war die XBox360.
 

Bloodmaster

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
116
Wenn die Blu-Ray Laufwrke so teuer sind müssen sie sich nicht wundern. Unter 100 Euro ist ein Muss für interne PC Laufwerke!
 

bawde

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
1.175
was will ich auch mit blu-rays....die überteuerten filme können sich die firmen behalten.

edit:
filme interessieren mich sowieso nicht, deswegen macht ein laufwerk auch keinen sinn.
 

milamber!

Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
2.259
Sobald ich mein HTPC aufgerüstet habe, kauf ich mir nen BR Laufwerk dazu, die sind ja net mehr soo teuer.
Dann starte ich wieder die Medien Flatrate bei meiner Videothek. Zwar nur auf nem HD Ready, aber der ist dafür schön groß!

Wenn die Blu-Ray Laufwrke so teuer sind müssen sie sich nicht wundern. Unter 100 Euro ist ein Muss für interne PC Laufwerke!
BR Laufwerke gibts schön für ~60€
 
Zuletzt bearbeitet:

panopticum

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.373
Ich weiß nicht wann ich des letzte mal ein optisches Speichermedium benötigt hätte.
Mir reicht meist schon ein 512mb USB Stick zum Datenaustausch zw. nicht verkabelten PCs.
Das DVD Laufwerk meines Laptops hab ich einmal zur Win Install benutzt.
Blu Ray kommt zu spät in Zeiten von Breitband Anschlüssen.
Als Massenspeicher von Fotos, etc reicht mir ne 320gb externe Platte.

lg
 

milamber!

Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
2.259

RubyRhod

Commodore
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.298
der qualitative Vorteil gegenüber DVDs wird marginalisiert und der Aufpreis wird somit in den Augen der Verbraucher nicht mehr gerechtfertigt.
Ich denke das ist ein sehr wichtiger und zentraler Punkt. Dies trifft ja nicht nur bei Laptops zu, sondern auch bei Standard-PCs, wenn man nicht gerade vor einem 30" TFT sitzt.

Die DVD ist günstig, verfügbar und läuft überall. Wozu Blu-ray?
Zum Sichern von Daten?
Was kostet eine Festplatte?! löschen, wiederbeschreiben und eine hohe Lese- bzw Schreibrate gibt es hier inkl.
 

RaceFreak

Ensign
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
155
Also wenn ich backups oder sonst irgendwas machen muss hab ich hier 2x 500gb externe platten, 2x 500gb intern backupplatten und ein notebook in dem ich im notfall nochmal einiges draufwerfen könnte - warum soll ich mir da bitte ein überteuertes Bluraylaufwerk kaufen?
wenn ich mir irgendwann unbedingt blurayfilme anschauen will hol ich mir ne ps3...da hab ich mehr fürs geld!
 

Ashir

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
28
Neu erschienene Bluray-Filme sind schon lange nicht mehr "viel" teuerer als DVD's. Da liegen meistens nur noch 2-5 € dazwischen. Dafür hat man ein ca. 3-Mal so gutes Bild.
Mein erster Bluray-Player war die PS3. Danach folgte ein Sony Vaio mit Bluray-Brenner. Seit einem Jahr ein HTPC mit Bluray-Laufwerk von LG (für schlappe 90 €). Für 170 € bekommt man seit geraumer Zeit schon einen perfekten Bluray-Player (Standalone). Was daran überteuert sein soll, ist mir ein Rätsel. DVD-Player bewegten sich auch eine sehr lange Zeit in diesem Preissegment und da hat sich auch keiner beschwert. Bis die Teile dann für 50 € im Discounter waren, vergingen auch etliche Jahre.
Diejenigen, die sich beschweren, haben meist noch gar keine Bluray angeschaut und wissen gar nicht, was sie verpassen. Ich möchte nie wieder ein Pixel-Kino a la DVD anschauen. Pfui daibel...
Ich habe viele Bekannte und Freunde von einem großen Plasma (>42 Zoll) in Kombination mit nem Notebook mit Bluray-Laufwerk überzeugen können. Und diejenigen wollen seit dem nichts mehr von ner DVD wissen.
Klar: Als Speichermedium für den PC, ist das ganze witzlos. Doch wer seinen Flat-TV richtig nutzen möchte, kommt um Bluray und nem HD-Receiver schon lange nicht mehr drum herum.
Wer einen HD-Camcorder hat, wird froh sein, dass der Bluray-Standart geschaffen wurde. Man kann ja auch auf ne DVD Bluray-Ordner speichern. Meine gesamten Urlaubsvideos sind in HD-Qualität auf DVD's. Und das ginge ohne Bluray eben nicht. (auch wenn ich damit nur die Ordnerstruktur meine) ;)

Wer sich heute ein Notebook kauft und zu Hause oft "Kino" schaut, der sollte auf jeden Fall ein Notebook mit Bluray-Laufwerk und HDMI kaufen. Für 500-600 € bekommt man da schon sehr sehr gute Geräte (z.B. Samsung). Dann bei Lovefilm ein Abo für 17 € im Monat bei dem man meist ca. 20 DVDs pro Monat bekommt... somit hat man für ne Bluray maximal 1 € investiert, wenn man sie zügig zurückschickt...
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Muscular Beaver

Gast
Der hohe Preis der Laufwerke ist gar nicht mal so das Problem. Aber ich bezahle keine 5-18 Euro pro Marken-Datenträger!
 
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
233
was will ich auch mit blu-rays....die überteuerten filme können sich die firmen behalten.

edit:
filme interessieren mich sowieso nicht, deswegen macht ein laufwerk auch keinen sinn.

Ich geb dir Recht, wer keine Filme über den PC sich ansehen will, der braucht im Normalfall derzeit auch kein BR-Laufwerk.

ABER bei den überteuerten Filmen muss ich dir sowas von widersprechen. Ich hab erst letztens 2 echt gute BR-Filme um 10 € gekauft, die meisten anderen haben 15-20 € gekostet und das würd ich wirklich nicht überteuert nennen, wenn ich bedenke, dass ich fürs Kino 8 € bezahle, mir den Film nur einmal ansehen kann, schlechtere Bildqualität habe und neben mir Leute sitzen, die die ganze Zeit mit der Popcorntüte rascheln.

Einzig Transformers 2 war ähnlich geile Bildqualität wie Full-HD über BR zu Hause (ist auch einer der wenigen Filme, die im Kino digital gezeigt werden).

Also ich will keine Pixelfilme mehr, wenn ich für ein bisschen Aufpreis ein wirklich geiles Bild und besseren Sound bekomme. ;)

btw ich empfehle aber jeden, der nur Filme sieht und keinen HTPC verwendet, sich einen BR-Player zu gönnen, ich hatte so einen Krampf mit der Abspielsoftware, einmal streikte die, dann streikte der ATI Treiber usw und seit ich meinen BR-Player hab läufts und läuft und läuft und ist noch dazu absolut lautlos im Gegensatz zu meinem PC.
 
M

MEDIC-on-DUTY

Gast
Mir ist auch nicht ganz klar, wo der Vorteil eines Blu-Ray Laufwerkes z.B. im Notebook liegt, wenn in den meisten Fällen die volle Auflösung eines Filmes dabei nicht darstellbar ist.

Darüber hinaus sind CDs wesentlich unhandlicher als kleinere Speichermedien wie 2,5 HDs oder Flashmedien. Hinzu kommt, dass die Blu-Ray Disc keine Alternative für die Datensicherung ist.

Ich denke auch, dass Blu-Ray im reinen Desktopsegment ein Nischenprodukt bleiben wird und mittelfristig durch Flashmedien abgelöst wird. Im Homeentertainment sieht es da schon anders aus. Hier macht Blu-Ray auf einem FullHD Fernseher oder Beamer richtig Spass, gerade wenn zusätzlich eine gute Anlage angeschlossen ist und ein stand alone Player als Zuspieler dient.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

RubyRhod

Commodore
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.298
Für 170 € bekommt man seit geraumer Zeit schon einen perfekten Bluray-Player (Standalone). Was daran überteuert sein soll, ist mir ein Rätsel.
Ich kann auch gar nicht verstehen, was die Leute alle haben.
Ein DVD-Laufwerk kostet um die 30€, ein Blu-ray Laufwerk 170€.

Ich verstehe nicht, warum man da nicht SOFORT zum Blu-ray LW greift... :freak::freak::freak:

Und von wegen DVD=Pixelkino - man kann auch wirklich arg übertreiben und sich vom Placebo-Effekt täuschen lassen.

Zitat von MEDIC-on-DUTY:
Im Homeentertainment sieht es da schon anders aus. Hier macht Blu-Ray auf einem FullHD Fernseher oder Beamer richtig Spass, gerade wenn zusätzlich eine gute Anlage angeschlossen ist und ein stand alone Player als Zuspieler dient.
Ich denke mal hier liegt das Problem - nicht jeder Mensch hat ein komplettes Home-Entertaining-System, welches überhaupt einen Vorteil von Blu-ray ziehen kann.


Insofern darf doch bitte auch weiterhin jeder für sich Entscheiden, was er nutzt und Kommentare wie 'Blu-ray sei doch gar nicht überteuert' sind so relativ wie nichts anderes.
 
Zuletzt bearbeitet:

nito

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
35
Bringen wir es auf den Punkt, solange die DVD-Technik deutlich günstiger ist, wird keiner bereit sein auf BR zu wechseln.
 

mreyeballz

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
996
Was heißt hier BRs sind teuer?

1€ in der Videothek, so wie normale DVDs auch. Was bringt mir eine mehrere hundert Euro teure BR-Sammlung im Regal, voll mit Filmen, die ich einmal gucke?

Ich liebe mein BluRay-Laufwerk.
 

b1gsh0w

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
91
Habe mir auch ein Blu Ray Laufwerk von LG zugelegt. Hat um die 80€ gekostet. Filme hol ich mir aus der Videothek, das kommt ziemlich günstig. Der Kauf hat sich meiner Meinung nach gelohnt
 
Top