Bluescreens - Satakabel oder HW Defekt?

Airstream

Newbie
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
4
Hi,

ich habe hier ein Problem wo ich mir nicht Sicher bin, ob dies tatsächlich der Fehler sein könnte.

Vor etwa drei Jahren bekam ich sehr Günstig ein zwar gebrauchtes, aber dennoch fast neues PC System mit einem AMD Phenom 9500 Quadcore, 4GB RAM, 600GB HDD und einigen weiteren Komponenten.

Der Grund, wieso das System so Günstig war, lag wohl daran, das es nicht 100pro Stabil lief.
In unregelmäßigen abständen, aber immer mindestens einmal am Tag, lächelte mich ein Bluescreen an... Beim anschließendem Neustart erkannte er die Festplatte nicht mehr. Erst beim umstecken des Satakabels am Board ging sie wieder.

Bei der Fehlersuche formatierte ich das System und versuchte es mit Windows XP SP3, Vista, und später auch mit Win7, wechselte den RAM aus und sogar das Mainboard. Half alles nichts.

Erst als ich das Satakabel gegen das tauschte, was am DVD Laufwerk hing, waren die Bluescreens geschichte.

Vor zwei Wochen dann habe ich meinem PC eine neue CPU gegönnt und die alte Phenom 9500 mit dem anderen AM2 Board, das ich hier noch liegen habe, sowie diverse anderen Teilen in einem zweiten PC für meine Freundin verbaut. Sie sollte endlich mal was neues bekommen, ihr altes Celeron 2,8Ghz System hatte entgültig ausgedient...

Doch nun hat sie ebenso diese Bluescreens des öfteren und ich frage mich nun, ob es wieder am Satakabel liegen kann? Würde mich jedoch wundern da das Kabel zuvor mehrere Jahre lang in ihrem alten PC schon verbaut war (Festplatte mitsamt Kabel habe ich in ihrem neuen PC übernommen).

Was meint ihr? Wieder Satakabel, obwohl es im alten PC nie Probleme gab? Oder doch ein Defekt an anderer Stelle?
 

Airstream

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
4
Habe zur Zeit keins liegen was nicht schon verbaut ist. Werde mich mal auf den weg machen und eins kaufen
 

CPat

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.525
Ich würde zunächst den Fehler-Code notieren. Darüber lässt sich per Websuche das Problem eingrenzen und Lösungswege finden.
 

DaZpoon

Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.821
Im Zweifelsfall auch einfach mal den RAM prüfen
 

Airstream

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
4
Hi
Also ich bin etwas verwirrt was den PC angeht...

Wie ich schon schrieb, hatte ich den Quadcore 9500 lange selbst genutzt.. Im PC Spiel World of Warcraft z.b. hatte ich sehr gerne Frameeinbrüche wo die FPS dann teilweise bei 1 bis 3 lag. Auch diese Fehlerquelle ist seltsamerweise weg seitdem ich in meinem PC den 9650er habe. Nun sind Frames über 100 keine Seltenheit.

In dem PC nun meiner Freundin hat sie ebenso nun starke Frameeinbrüche und kommt nur seltenst über 40 hinaus. In Kampfszenen dann ebenso gern Standbildparade.

Ich habe dann eben bei ihr den Athlon X2 4200 eingebaut und siehe da, auch bei ihr sind nun Frameraten von immerhin über 60 zu bewundern.

Ob die 9500er tatsächlich für die schwachen Frameraten und die Bluescreens evtl ebenso verantwortlich sein kann?

Zu der Frage, was noch am HDD Stromkabel hängt: Nichts.

Die Ereignisanzeige sagt mir folgendes:

Kritisches Ereignis: Kernel Power (41)
 

Airstream

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
4
Hm, kann durchaus sein da es ja ein Phenom der ersten Generation ist. Jedoch ist für mich nicht ersichtlich, wie das mit dem Satakabel zusammenhängen kann? Im übrigen gabs die Bluescreens meist bei absolut trivialen Dingen oder auch, wenn man mal gerade nichts machte, also die CPU kaum eine hohe Leistung bringen musste. Dazu gabs die Bluescreens praktisch täglich.

Mit der 4200er momentan läuft das System fehlerfrei und im 3D Bereich um einiges schneller.

Achja, der TLB Bug in welchen CPUs steckte der genau? Laut dem Link in den 9500er und 9600er, etwa auch z.b. im 9650er?
 

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.274
Zuletzt bearbeitet:
Werbebanner
Top