bringt eine SSD die lösung?

Padawan

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
455
hallo :)

ich bitte dringend um rat von leuten, die sich mit festplatten, performance und ssds auskennen.

folgendes: ich hatte im januar ein sandy bridge system gekauft, mit dem ich sehr zufrieden war... asus p8p67, i5 2500, kingston hyper x 4gb, amd hd6950

der austausch des boards (hin auf das b3 stepping) brachte eine menge probleme und ich musste noch ein neues board verbauen. inzwischen war meine eigentliche systemplatte ausgefallen, okay, sie hatte einige jahre auf dem buckel, kann passieren.

weil ich gerade nix anderes zur verfügung hatte, habe ich eine wd eco green wd20ears 2TB als systemlaufwerk genommen. eine weitere wd eco green wd20eads hängt im system.

nun habe ich folgendes problem: das ganze system kommt mir vom starten an sehr träge vor. und wenn ich im hintergrund 80 gb daten verschiebe, und versuche firefox zu öffnen, braucht er dafür ca. 2-3 minuten (!) ... wenn der bildschirmschone läuft und man ruckelt an der maus, dauert es ca. 20 sekunden, bis das desktop da ist. usw... es ist wirklich alles in allem sehr sehr grauenhaft.

kann es wirklich sein, dass das gesamte system wegen der beiden langsamen eco green platten so dermassen extrem überlastet und überbeansprucht ist und ausgebremst wird?

ich habe als system windows 7 64 bit SP 1 (also aktuell) und auch die neuesten treiber kamen zur verwendung und wurden installiert.

ich überlege mir (zum ersten mal) eine ssd zu kaufen mit 120 gb. wenn ich da das system und die wichtigsten anwendungen drauf haue (nebenbei gefragt: installiert man das system auf eine ssd wie auf eine andere platte?)

die crucial c300 scheint hier sehr beliebt zu sein. sie ist sicher eine der schnellsten ssds. vom gefühl würde ich allerdings intel bevorzugen, da man hört, dass die von der lebensdauer und qualität sehr gut sein sollen. welche intel würdet ihr empfehlen? auf anhieb hätte ich die x 25 m g2 postville 120 gb gewählt, die scheint mir preislich fair zu sein und ich hatte hier schon gelesen, dass sie gar nicht so extrem langsamer ist als die 510er reihe, aber eben einiges günstiger.

die frage ist nun: können die festplatten so arg langsam sein und für meine probleme verantwortlich, dass das ein ganzes system auslastet? wird eine ssd das problem beheben? welche intel soll ich nehmen und ggf. welche grösse?

danke für eure tipps. :)
 
A

areku

Gast
Ecogreen..Witzbold und da wunderste dich warum es so langsam ist?^^
Eine Ecogreen, wie der Name schon sagt ist eine Sparsame platte mit 5400 RPM, die für Datengräber ausgelegt ist. Eine flotte 7200er HDD, z.B. WD Caviar Blue oder Black mit 500 GB würde schon ordentlich was bringen. Eine SSD ist da eben der Gipfel.
 

Vanilla2001

Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.730
Eine 60-80GB SSD würde bei einer zusätzlichen Datenplatte völlig ausreichen.
 

OTS87

Ensign
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
220
@ areku die Situation wie geschildert ist nicht der HD zuzuschreiben. Ich habe im 2. Rechner eine WD Ecogreen und habe keine Probleme bezüglich ladezeit usw.
 

H€RM@NN

Banned
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
575
Eco Green? Wie Süüüüüüüß xD
Das sind so ziemlich die langsamsten Platten, die man in der heutigen Zeit verbauen kann. Die sind nur für Server, und als Datengrab in Systemen. Als Systemplatte würd ich dir entweder eine gute SSD empfehlen, oder eben, wenn es größer sein soll, eine Caviar Black. Die sind super, ich hab seit über einem Jahr eine drin, und bin richtig zufrieden mit der Platte.
 

laresx5

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
746
Firefox liest beim Starten eine Menge Daten von der Festplatte, das kollidiert mit dem kopieren.
Dauert der Systemstart länger?
Mit Desktop ist der Browser gemeint?
 

Cenarius

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
755
also das ne green langsamer ist ist klar, aber 2-3 minuten oO da stimmt was anderes nicht oder die platte ist defekt. ich hab auch ne green, die isn meter langsamer als ne normale, aber nichts gravierendes. teste mal die festplatte mit dem wd tool
 

CPUinside

Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
2.553
dein problem sind gleichzeitige zugriffe durch das kopieren und das öffnen von programmen. die beiden vorgänge haben nur einen lesekopf, also dauert alles entsprechend länger - bei eco-platten sowieso ;)

lösung wäre ne 2te hdd nur fürs sys und zb browser oder doch ne ssd (welche sich imo für so nen spaß perfekt eignet. auf den hdds verschieben was geht und nebenher kurze ladezieten von browser und dem ein oder anderen spiel genießen).

kannst ja mal bei gelegenheit nen bench von deinen platten machen.
 

makiyt

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.443
Kann dem vorredner nur zustimmen.

Theoretisch dürfen selbst die Ecos nicht so lahm sein, die sollten ja auch NCQ unterstützen...

Aber eine schnelle 7200er HDD, wie die Caviar Black oder auch eine Spinpoint F3 sind auch nicht zu verachten.

Eine SSD besitze ich persönlich auch und möchte sie nicht mehr missen.

Ich hab damals die mit dem besten €/GB Preis genommen.

G.SKILL Phoenix Pro 120 GB. Hab damals nur 170€ bezahlt, was in Ordnung geht.

Eigentlich ist der Hersteller fast egal, man sollte nur auf den "richtigen" Controller achten.

Da ist SandForce sehr gut. Eben jener SF-1200 war damals und ist auch heute noch sehr gut.
Transfferraten von 285 bzw. 275 MB/s (Lesen/Schreiben) haben mich überzeugt, ebenso wie die 50.000 IOPS sowie die 3 Jahre Garantie.

Daher würde ich dir diese empfehlen.

Plan ist, so eine SSD ca. 2 Jahre lang zu nutzen, bis dahin krieg ich für 100 .- € eine 250er SSD und verkauf die alte bei ebay - mit Restgarantie. SSDs haben sowieso keinen so krassen Wertverlust.

(Die Phoenix kostet jetzt übrigens 220€ ).

Wenn du die Kohle hast, investier in eine SSD - es lohnt sich. Firefox, ICQ,Skype, Outlook startet parallel in ca. 5s bei mir :)
 
A

areku

Gast
@OTS87

Woran liegt es denn sonst? Er sagte, wenn er 80 GB Daten kopiert. Die HDD ist dabei vermutlich sowieso überfordert. Und dann noch den FF starten, dann stirbt se halt. Für parallele Zugriffe waren HDDs nunmal nie geeignet. Nur das mit dem Bildschirmschoner kann ich mir nicht so ganz erklären. Schonmal an den Stromsparsettings rumgespielt? Höchstleistung könnte ja etwas bringen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holy_Dragon666

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
50
Hast du den Schreibcache im Geräte-Manager für die Disk aktiviert? Bei mir war nach einer Neuinstallation der Haken nicht gesetzt.
 

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
18.405
Ich hatte lange Zeit eine EcoGreen als OS-Platte und konnte mich nicht wirklich wegen Geschwindigkeit beschweren. Sicher, der FF-Start hat ein paar wenige Sekunden gedauert, aber keine Minuten, nichtmals annähernd.
 

OTS87

Ensign
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
220
Von wegen Schreib- und Lesegeschwindigkeit: http://www.hardwareluxx.de/index.ph...36-test-western-digital-wd20ears.html?start=3

Die EcoGreen ist nicht schnell keine Frage aber in keinem Fall so langsam.
Ich nutze im Hauptsystem eine OCZ Vertex 2 120 GB eine WD Caviar Black WD2001FASS und eine Samsung EcoGreen 2TB die meisten Anwendungen lagern auf der Samsung und Probleme mit Zugriffszeit und oder ähnliches hab ich nicht bei den Programmen auf der Samsung.
Das meine SSD um Welten schneller ist, ist klar.
Ergänzung ()

Beste ist glaube Fiona oder Ernst@at melden sich mal zu wort. Auf deren Aussagen kann man sich eigentlich immer verlassen.
 

X-Zocker

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
534
wenn Du das Geld hast, würde ich gleich zur vertex 3 greifen:
http://www.alternate.de/html/produc...ARE&l1=Solid+State+Drives&l2=SATA&l3=2,5+Zoll
ich habe momentan eine vertex 2 60gb und es passt alles drauf, was man eben zum Arbeiten braucht, selbst crysis 2 hätte noch platz. (momentaner freier Platz: 33,3 GB)
Und diese Platte rennt, das kann man sich gar nicht vorstellen, da braucht man wirklich keinen Standby-Modus mehr, da wird heruntergefahren und dann halt wieder neu, das geht so schnell, auch das Arbeiten macht jetzt wieder viel mehr Spaß.
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.940
2-3 Minuten ist nicht dem Eco-Typus zuzuordnen, zumal Windows "vorlädt" bei oft genutzten Programmen. Selbst bei Firefox ist das viel. Und die Sache mit dem Screensaver ist definitiv nicht der HDD zuzuordnen.

Teste mal die Platte auf Fehler & ob der Schreibcache gesetzt ist. Eine SSD würde für Rasanz sorgen, löst aber nicht unbedingt das zugrunde liegende Problem.
 

Wolly555

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
1.335
Bei den Zeiten liegt hier eher ein Defekt der Platte vor.
 
Top