Test Cooler Master MasterLiquid V2 im Test: Kompaktwasserkühlung im Preiskampf

Thomas B.

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
3.121

t3chn0

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
5.060
Der Preis ist doch sehr fair für die Leistung.

Ich habe mittlerweile 4x CoolerMaster AiOs in verschiedenen System verbaut und hatte noch kein einziges Problem damit.

Mit Corsair hatte ich immer Geräusche und ein Surren der Pumpe. Bei den CoolerMastern existiert (für mich) dieses Problem nicht.

Ich habe selbst eine ML360R vorne im Gehäuse verbaut, zusammen mit 6x120mm SilentWings3 (push/pull) bei 12V. Das ist zwar gut hörbar, aber nur durch das Luftrauschen, welches aber sehr konstant und angenehm ist.

Absolut super mit echt guten Temperaturen.
 

Neodar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
367
Somit völlig unbrauchbar. Aber klar, Hauptsache wieder RGB Blingbling. Was interessiert denn auch schon die Lautstärke einer Kühlung, wenn es leuchtet wie in der Disko? Dort ist es ja bekanntlich auch laut.
 

Malikos

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
54

Taron

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.994

def_

Ensign
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
184
@Thomas B.

Sind die Kurven der anderen Kühler auch mit Referenzlüfter? Konnte dazu leider keine Antwort finden (oder eher ich bin blind ;) ).
 

DJKno

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
5.990
Als völlig unbrauchbar würde ich die AIO nicht bezeichnen.
Lediglich die Serienlüfter sind halt Müll.
Trotzdem fragt man sich, ob solche Produkte nicht im eigenen Hause getestet werden?
Dann merkt man doch selbst, dass die Lüfter zu laut sind.
Ergänzung ()

Sind die Kurven der anderen Kühler auch mit Referenzlüfter? Konnte dazu leider keine Antwort finden (oder eher ich bin blind ;) ).
Meines Wissens sind die Kurven alle mit Serienlüftern, sonst würde es dabei stehen.
Die ML240 wird dann vermutlich im Vergleich später auch nur eine Kurve mit Serie haben.
 

Neodar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
367

silentdragon95

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.186
Naja, als "extrem laut" würde ich die Lüfter jetzt dennoch nicht bezeichnen. Man muss das halt immer im Verhältnis zum Preis sehen, und ich denke mal, dass die Zielgruppe für eine 70€ AIO jetzt nicht unbedingt eine extrem leise Kühllösung sucht. Es ist nunmal Tatsache, dass man im Einzelhandel für "Premium"-Lüfter mindestens 10€, eher sogar 20€ das Stück bezahlen muss, da ist es also kaum verwunderlich, dass bei einer 70€-AIO jetzt keine Lüfter im Wert von 40€ beiliegen.
 

Narbennarr

Commodore
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
4.166

Thomas B.

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
3.121
@def_ Kurven mit Referenzlüftern zeige ich immer nur im eigentlichen Test. In die ewige Liste an getesteten Kühlern nehme ich nur die Serienlüfter auf, sonst wäre das extrem unübersichtlich. Im ursprünglichen Test zu jedem Kühler findest du aber immer sämtliche Daten :)
 
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
158
Trotzdem fragt man sich, ob solche Produkte nicht im eigenen Hause getestet werden?
Dann merkt man doch selbst, dass die Lüfter zu laut sind.
Das hat man bei CM sicherlich gemerkt. Nur stand im Lastenheft vermutlich "Alles soll leuchten und darf nachher nicht mehr als 70€ netto kosten."

Meiner Erfahrung nach fallen zu laute Lüfter bei der angepeilten Zielgruppe gar nicht wirklich ins Gewicht. Habe einige Kids im Verwandten- und Bekanntenkreis, die sich so 'ne RGB-AIO auf den i3 im Prebuilt-PC schnallen, einfach weil alles was leuchtet cool ist und der Lieblings-Streamer eben auch so eine hat. Geld ist immer knapp, daher darfs nicht viel kosten, gespielt wird eh zu 99% mit Headset und die OEM-Grafikkarte mit Radiallüfter übertönt sowieso alles.

Alles in Allem macht CM es aber richtig. Zu laute Lüfter kann man schnell und einfach nachträglich tauschen, zu laute Pumpen oder schlechte Befestigungssysteme nerven dauerhaft.
 

C.J.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
508
Scheint sich so zu verhalten wie die erste Gen der Masterliquid: Pumpe angenehm leise, Preis günstig, Lüfter Schrott. Ich hatte damals eh vor, die Lüfter der AiO zu ersetzen, aber durch die brummigen Nebengeräusche selbst bei minimaler Drehzahl konnte ich die nichtmal als Gehäuselüfter nutzen. Komischerweise liest man in Bewertungen fast nichts dazu, die Leute haben alle Tomaten auf den Ohren oder sind komplett schmerzfrei.
 

GrovyGanxta

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.870
bei meiner ML240P Mirage is das RGB an der pumpe abgekratzt.
die pumpe an sich, unhörbar wenn gedrosselt.
kühlleistung auch gut, selbst bei einem 9900k wenn nur gezockt wird usw..

naja. bin dann zu einem dark rock 4 gewechselt.
 

LyGhT

Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
2.229
Meine ML240L RGB ist nach nichtmal 4 Monaten am Pumpen-tod verendet. Ob die der V2 wohl besser ist? Wer weiß.
 

MujamiVice

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
286
Ich sag nur Noctua U12s für 59€ und man hat ein genau so kühles und dazu noch leiseres System und der RAM hat auch genug Platz. So einen blödsinnigen AIO Kühler wo die Pumpe pfeift od. auch kaputt geht, die Lüfter laut sind und über Zeit die Kühlflüssigkeit durch die Schläuche diffundiert baue ich nicht mehr ein.
 

Pinsel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
261
Sorry, wenn es nicht dazu passt, aber ich habe immer die Vorstellung, dass mit einem Lüfter auch die Komponenten drumrum etwas gekühlt werden. Das ist ja bei so einer AiO nicht der Fall. Kann man da im Umfeld relevant höhere Temperaturen feststellen?
 

C.J.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
508
Sorry, wenn es nicht dazu passt, aber ich habe immer die Vorstellung, dass mit einem Lüfter auch die Komponenten drumrum etwas gekühlt werden. Das ist ja bei so einer AiO nicht der Fall. Kann man da im Umfeld relevant höhere Temperaturen feststellen?
Towerkühler dürften da nicht besser abschneiden, weil die die Luft auch nur am Board vorbei schaufeln. Die AiO hat höchstens noch den Vorteil, dass die Luft direkt aus dem Gehäuse rausgeht, statt dass sie intern umgewälzt wird.
 

modena.ch

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
5.811
@Pinsel

Mit der AIO im Dach, der die Wärme der VRM Kühler direkt abzieht wird das kaum ein Problem.
Mit der AIO in der Front auch eher nicht, denn da pustet die AIO die VRM Kühler direkt an.

Luftkühler die noch besser sind, sind meist Topblower, die eh nicht in der gleichen Leistungsklasse
spielen oder Towerkühler, wo der Lüfter den Kühlkörper unten überragt.

Aber so oder so, das reicht allemal auch die AIO, wenn nicht grad einen Backofen als Gehäuse hast.
Da gibts bei Gamersnexus einen schönen Vergleich, seit sieh ein neues Testsetup für die AIOs
aufgebaut haben.

 
Top