Corsair CMPSU-500CXEU Fiepen

Jyskall

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
515
Hallo Forum,

heute Morgen, als die Müllabfuhr endlich mit der Straße fertig war, und es wieder leiser wurde habe ich plötzlich ein "fiepen" vernommen. Bei so nem fießen Geräusch (wie ne Stechmücke) kannst du eh nicht schlafen.

Also aufgestanden und mit erschrecken festgestellt das es von meinem Rechner 5m entfernt kommt. Gleich mal lokalisiert und das Netzteil als Übeltäter festgestellt.

Folgendermaßen äusert sich das Fiepsen (in ausgeschaltetem Zustand):

Netzteil ohne Strom: Still (wie solls auch anderst sein)
Netzteil mit Strom: leises fiepsen/brummen (ohne und mit angeschlossene Hardware)
Netzteil mit angeschlossenem externen Verbraucher: übles fiepsen (LAN/Maus/Tastatur etc.)


Meiner Meinung ist das nicht Normal, und selbst im Betrieb dürfte das so nicht vorkommen.
Muss das wohl tauschen gehen, weil so ertrag ich das nicht länger wie 2 Tage...


Hardware (vor 1 Woche gekauft):

- Corsair CMPSU-500CXEU
- Gigabyte 880GM-UD2H
- AMD PhenomII X6 1055T
- 2x 4096MB DDR3 Corsair (CMV4GX3M1A1333C9)
 

uFFsel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
322
Netzteil einpacken und zurück schicken, da es erst 1ne Woche alt ist...
 

Majestro1337

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.152
da ich dir nicht empfehle selbst hand anzulegen: tausch es am besten um!
 
K

Kausalat

Gast
Spulenfiepen bei Netzteilen ist keine Seltenheit und hängt meistens von der individuellen Konfiguration des Rechners ab. Gerne wird das "Fiepverhalten" beeinflusst von CPU-Stromsparmechanismen und Grafikkarten.

Ein Tausch kann zwar unter Umständen das Problem beseitigen, jedoch kann es vorkommen, dass auch das Austauschgerät genauso agiert wie das beanstandete.
 
Top